Weihnachtsstollen

Weihnachtsstollen

Zutaten
600g Mehl (Type 405)
Salz
1 Würfel Hefe (42g)
200 ml lauwarme Milch
200g flüssige Butter
75g Zucker
1 TL abgeriebene Zitronenschale
2 TL Stollengewürz
2 Eier (M) 2 Eigelb (M)
200g Cranberrys
100g gehackte Mandeln
etwas Birnenbrand

Mehl zum bearbeiten
Backpapier
100g flüssige Butter zum bestreichen
50g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Puderzucker zum bestreuen

Zubereitung
Cranberrys mit Mandeln mischen und in etwas Birnenbrand marinieren.

Mehl mit etwas Salz in eine Schüssel geben. Milch in einem Topf lauwarm erhitzen. Hefe hineingeben und gut vermischen. In das Mehl ein Kuhle formen, Hefemilch hineingeben. Mit Mehl bedecken. 15 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt ‚gehen‘ lassen.

Butter, Zucker, Zitronenschale, Stollengewürz, Eier und Eigelbe vermischen. Diese Mischung mit einem Handrührer mit Knethaken unter das Mehl kneten. Alles in 5 Minuten zu einem elastischen Teig kneten. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 5 Minuten mit den Händen kneten. 10 Minuten ‚gehen‘ lassen.

Cranberrys und Mandeln auf der bemehlten Arbeitsfläche unter den Teig kneten. Wieder 10 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf auf 200° C vorheizen.

Den Teig nochmals durchkneten, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zu einer Rolle formen, ca. 30cm lang. Die Rolle mit einem Nudelholz etwas flach drücken. Die Seiten einschlagen, dann längs zur Stollenform zusammenklappen. Dies dient nur der Optik. Man kann den Stollen auch einfach mit dem Nudelholz etwas in Form drücken. Weitere 20 Minuten ‚gehen‘ lassen.

Auf der 2. Einschubleiste im heißen Backofen 1Std. backen. Der Stollen sollte dann goldbraun sein.

Vanillezucker und Zucker mischen. Den heißen(!) Stollen mit der Butter bestreichen. Wenn man wie ich keinen Pinsel hat, nehme man einfach die Finger. Aber das tut weh… Sofort mit dem Zuckergemisch bestreuen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Vor dem anschneiden mit ordentlich Puderzucker bestreuen. Fertig.

Werbeanzeigen

2 Kommentare on “Weihnachtsstollen”

  1. Hick Hack sagt:

    Orangeat und Zitronat durch Cranberrys zu ersetzen, ist ein genialer Schachzug. Ich bin ziemlich wählerisch bei Stollen, „normalen“ Stollen mit Orangeat und Zitronat finde ich zum Weglaufen. Dieser hier jedoch ist erste Sahne (auch ohne Sahne)!
    By the way:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kandinat

  2. bastyan sagt:

    Vielen Dank für das Kompliment.

    Der Ideenreichtum der DDR Bürger ist immer wieder zu bewundern…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s