365/18 Erbsensuppe

Heute gibt es mal eine aufwendigere Geschichte. Wer am Besten gleich essen möchte, kann sich dieses Gericht gleich wieder knicken. Falls Ihr allerdings mal einen Nachmittag nichts vor habt, solltet Ihr die Erbsensuppe mal ausprobieren…

18 Erbsensuppe

Zutaten
250g getrocknete grüne Erbsen
1 gepökeltes Eisbein (Vom Metzger den Knochen einmal teilen lassen)
1 Suppengrün
1Kg festkochende Kartoffeln
1 Stange Lauch
2-3 Zwiebeln
Olivenöl
2 Tl Suppengewürz (z.B. Suppen Allerlei von Lebensbaum)
2 Tl getrockneten Majoran
Salz und Pfeffer
ca. 150g TK-Erbsen
Maggi
Saft einer halben Zitrone
Crème fraîche

Zubereitung
Am Vorabend die Erbsen in einen Topf geben. Mit Wasser bedecken und über Nacht einweichen lassen.

Eisbein in einen großen Topf geben. Mit Wasser bedecken, um das überschüssige Pökelsalz auszuschwemmen. In der Zeit das Suppengrün waschen und putzen, in feine Würfel schneiden. Dabei die Gemüseabfälle aufheben. Kartoffeln schälen und in größere Stücke schneiden. Eisbein aus dem Topf nehmen. Wasser weg gießen. Eisbein mit frischem Wasser zurück in den Topf. Gemüseabfälle dazu. Schon etwas Salz dazu. Alles aufkochen lassen. Dann bei geschlossenem Deckel ca. 90 Minuten köcheln lassen. Wenn das Eisbein fertig ist, aus dem Topf nehmen. Flüssigkeit durch ein Sieb gießen. Dabei die Flüssigkeit in einem Topf auffangen. Gemüseabfälle nun wegschmeißen.

Erbsen abgießen und in einen mittleren Topf geben, auf den Herd stellen. Mit Brühe bedecken, aufkochen lassen. In ca. 40 Minuten weiche köcheln lassen.

Wenn die Erbsen fast gar sind. Großen Topf auf den Herd stellen, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Dann erst den Lauch und die Zwiebeln anschwitzen. Das gewürfelte Suppengrün dazu. Auch anschwitzen lassen. Dann die Kartoffeln. Die Erbsen, mitsamt Brühe angießen. Falls man die Erbsen nicht in der gesamten Brühe gekocht hat, noch etwas Brühe dazugießen, so das alles gut bedeckt ist. Mit Suppengewürz, Majoran, Salz und Pfeffer würzen. Bei geschlossenem Deckel alles weich kochen lassen.

In der Zeit, den Fettdeckel vom Eisbein entfernen. Das Fleisch vom Knochen lösen und in Würfel schneiden. Wenn das Gemüse und die Erbsen weich sind TK-Erbsen und das Fleisch in den Topf geben. Alles aufkochen lassen. Die Suppe mit Zitronensaft, Maggi, Salz und Pfeffer würzen.

Die Suppe auf einen Teller geben und mit einem Klecks Crème fraîche garnieren. Servieren.

Advertisements

2 Kommentare on “365/18 Erbsensuppe”

  1. HickHack sagt:

    Sieht sehr lecker aus. Ich vermute, die TK-Erbsen kommen wegen der Farbe hinein, oder schmecken sie anders, als getrocknete Erbsen? Lohnt sich der Zeitaufwand?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s