365/72 Hühnerbrühe Teil 2 – Couscous mit Möhren und Kichererbsen

Gestern gab es den ersten Teil unsere Hühersuppe Serie. Heute folgt schon Teil zwei. Gestern hatten wir eine Suppe, heute gibt es eine Couscous Bowl. Okay, so in der Art. Bei einer Bowl werden die Zutaten sauber getrennt eingeschichtet. Das war mir dann doch zu umständlich. Letztendlich habe ich alles zusammengeworfen. Geschmeckt hat es trotzdem…

72 Couscous mit Kichwerbsen und Möhren

Zutaten
500g Möhren
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 El Tomatenmark
1 Tl Apfelsüße oder Agavendicksaft oder Honig
600ml Hühnerbrühe
2 Tl Oasa Gewürzmischung
1 Dose Kichererbsen
300 Couscous
1 Becher Saure Sahne
Salz und Pfeffer
2 El Petersilie
¼ Tl Harissa
Gehackte Mandeln

Zubereitung
Möhren schälen, vierteln, in feine Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Zwiebel anschwitzen. Dann Möhren dazu, auch etwas braten lassen.Knoblauch zum Schluss hinzufügen. Tomatenmark und Süßung der Wahl etwas karamellisieren lassen. Mit Hühnerbrühe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer und Oasa würzen. 5 Minuten köcheln lassen. Kichererbsen in den Topf geben. Einmal aufkochen lassen. Den Couscous unterrühren. Herdplatte ausschalten. Bei geschlossenem Deckel den Couscous 10 Minuten quellen lassen. 2 El Olivenöl unterrühren. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Saure Sahne, Petersilie und Harissa verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Couscous in Schüsseln füllen. Etwas saure Sahne darüber klecksen. Als Crunch ein paar gehackte Mandeln dazu. Ich habe den Couscous zusammen mit einem gemischtem Salat serviert.

Werbeanzeigen

365/67 Weizenmehlbrot

Es gibt kaum etwas schöneres, als der Duft von frisch gebackenem Brot. Das gute daran ist, das es so umkompliziert ist. Teig ansetzen, über Nacht gehen lassen, backen und genießen…

67 Brot

Zutaten
500g Weizenmehl (Type 405)
125g Weizenmehl (Type 1050)
10g Salz
1 Pk. Trockenhefe
2 El Agavendicksaft

Zubereitung
Die trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen. Agavendicksaft und 350ml Wasser (Zimmertemperatur) hinzufügen. Das Handrührgerät mit Knethaken bestücken. Die Mehlmischung kurz zu einem glatten Teig kneten. Dann den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben: Nun gut 10 Minuten mit den Händen kneten. Dann zurück in die Schüssel geben. Deckel drauf. Über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank holen. Nochmal durchkneten. Dann in ein bemehltes Gärkörbchen legen. 1 Stunde gehen lassen.

Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech hineinstellen. Dazu ein kleines Schälchen mit Wasser stellen.

Backblech aus dem Ofen nehmen. Etwas Mehl darauf verteilen. Teigling aus dem Gärkorb nehmen und auf das Mehl setzten. Im unteren Ofendrittel 10 Minuten backen. Dann das Schälchen Wasser aus dem Ofen nehmen. Temperatur auf 210°C reduzieren. Weiter 30-35 Minuten backen. Wenn das Brot fertig ist, aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.


365/38 Hei-Ba-Mi

Da es zum Abendessen heute zum Vietnamesen ging, gab es als Zwischenmahlzeit ’nur‘ einen Milschshake. Bei den eisigen Temperaturen hätten wir uns aber lieber einen Grog machen sollen…

38 Hei-Ba-Mi

Zutaten (Für 2 Personen)
300ml frisch gepresster Orangensaft
300ml Milch
150g TK-Heidelbeeren
2 Bananen
etwas Apfelsüße / Agavendicksaft

Zubereitung
Orangensaft und Milch in einen Standmixer geben. TK-Heidelbeeren dazu. Bananen schälen, grob in Stücke schneiden. Ebenso in den Mixer werfen. Alles einmal kräftig mixen. Mit dem Süßungsmittel der Wahl abschmecken. Erneut einmal durchmixen. In Gläsern mit Strohhalmen servieren.


Tomaten-Fenchel-Salat

Tomaten-Fenchel-Salat

Zutaten
250g Kirschtomaten
2 Fenchelknollen
3 EL Balsamico Essig
1TL Agavendicksaft
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 Ball Mozzarella

Zubereitung
250g Kirschtomaten wachen und halbieren. Fenchel waschen, oberen Teil abschneiden, vierteln, Strunk entfernen, dann in feine Streifen schneiden. In eine Schüssel geben und vermischen.

Essig und Agavendicksaft in eine Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gut verquirlen. Nun das Olivenöl hinzufügen, alles gut vermischen.

Dressing über die Fenchel-Tomaten geben. Gut vermengen. Auf einen Teller geben. Mozzarella in Würfel schneiden. Auf den Salat legen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Mit ein paar Scheiben Baguette servieren.


Tortellini mit Zitrone

Tortellini mit Zitrone

Zutaten
400g Tortellini Spinat-Ricotta
Ein paar Frühlingszwiebeln
Olivenöl
1 TL Zucker oder Agavendicksaft
40ml Zitronensaft
250ml Gemüsebrühe
250ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie
75g Parmesan

Zubereitung
Frühlingszwiebeln putzen, dann in feine Ringe schneiden. Petersilie hacken. Parmesan reiben.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 EL Olivenöl erhitzen. Frühlingszwiebeln in die Pfanne geben, glasig dünsten. Zucker oder Agavendicksaft dazugeben. Kurz rösten. Mit Zitronensaft, Gemüsebrühe und Schlagsahne auffüllen. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tortellini in die Soße geben. Weiter 5 Minuten köcheln lassen. Petersilie und 50g Parmesan unterheben. Tortellini in eine Schüssel füllen. Mit restlichem Parmesan bestreuen.


Spaghetti mit Tomaten-Avocado-Dressing

Spagehtti mit Tomaten Avocado Dressing

Zutaten
250g Spaghetti
1 Knoblauchzehe
250g Kirschtomaten
1 Stange Staudensellerie
1 Chili
1 Avocado
1 EL Kapern
Basilikum
3 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
1 TL Agavendicksaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Spaghetti nach Packungsanweisung kochen. Den Knoblauch pellen und mitkochen lassen.

Tomaten Vierteln. Sellerie und Chili fein würfeln. Fruchtfleisch aus der Avocado lösen und etwas gröber würfeln. Tomaten, Sellerie, Chili, Avocado und Kapern in einer Schüssel vermischen. Aus Zitronensaft, Agavendicksaft und Olivenöl ein Dressing zaubern. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Tomaten vermischen.

Kurz vor Kochende der Nudeln, Knoblauch rausfischen. Zerdrücken und zu dem Dressing geben. Gut verrühren. Spaghetti abgießen. In eine Servierschüssel füllen. Das Tomaten-Avocado-Dressing darüber verteilen. Alles gut vermischen. Mit gehacktem Basilikum garnieren.