365/112 Süßer Sonntag Teil 15-Mango Tiramisu

Süßer Sonntag Teil 15 – Ich kann es kaum glauben. Da wollten wir uns heute mal ins Zeug legen und etwas richtig gutes zaubern. Meine Frau hatte die Idee ein Mango Tiramisu zu machen. Da man Sonntags etwas mehr Zeit hat, haben wir den Biskuit selbst gebacken. Einfach genial…

112 Mango Tiramisu_1

Zutaten (Biskuit Boden)
25g Butter + etwas für die Form
3 Eier Kl. M
75g Mehl
15g Speisestärke
Salz
75g Zucker

Zubereitung (Biskuit Boden)
Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Butter schmelzen. Eier in Eiweiß und Eigelb trennen.Das Eiweiß mit einer Prise Salz und 25g Zucker steif schlagen. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker schaumig schlagen. Das dauert so 8 Minuten. Es soll eine cremige, helle Masse entstehen. Flüssige Butter unterrühren Mehl und Speisestärke mischen. Dann in das Eigelb sieben. Als letztes den Eischnee unterziehen.

Den Boden einer 18cm Springform mit Backpapier bespannen. Die Ränder mit Butter einpinseln. Teig in die Form füllen. Im unteren Ofendrittel ca. 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Zutaten (Mango Tiramisu)
1 Biskuit Boden
100ml kalter Kaffee
25ml Amaretto
250g Mascarpone
250g Magerquark
35g Puderzucker
5 El Orangensaft
200ml Schlagsahne
2 Mangos
Weiße Schokolade

Zubereitung (Mango Tiramisu)
Den Biskuit Boden horizontal in der Mitte teilen. Kaffee mit Amaretto mischen. Mascarpone, Magerquark, Puderzucker und Orangensaft in eine Schüssel geben. Glatt rühren. Schlagsahne steif schlagen. Unter den Mascarpone-Quark ziehen. Mangos schälen. Fruchtfleisch vom Kern lösen. Dann in feine Würfel schneiden. 1/3 der Mango beiseite stellen. Restliche Mango fein pürieren.

Eine Biskuit Hälfte in eine passgenaue Schüssel legen. Mit der Hälfte des Kaffees tränken. Die Hälfte des Pürees darauf verteilen. Darauf die Hälfte des Mascarpone-Sahne-Quarks. Biskuitboden. Püree. Mascarpone-Sahne-Quark. Obenauf kommen die Mangostücke. Zur Deko etwas weiße Schokolade darüber raspeln.

112 Mango Tiramisu_2

Werbeanzeigen

365/35 Süßer Sonntag Teil 4 – Möhrenkuchen

An diesem Sonntag möchte ich mich mal darum kümmern, das wir alle mehr Gemüse essen. In Form dieses Möhrenkuchen sollte uns das doch locker gelingen…

35 Möhrenkuchen_1

Zutaten
250g Möhren (bereist geschält)
5 Eier (Kl. M)
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 El Rum
60g Weizenmehl
3 gestr. Tl Backpulver
400g gemahlene Mandeln

250g Puderzucker
4-5 El Rum
30g Butter
12 Marzipanmöhren

Zubereitung
Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die geschälten Möhren fein raspeln. Die Springform ausbuttern.

Eier in Eiweiß und Eigelb trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Zucker und dem Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührgeräts hellgelb aufschlagen. Dauert 5 Minuten. Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Unter das Eigelb mischen. Die Hälfte der Mandeln unterrühren. Den Rum dazugeben. Den Eischnee unterziehen. Die restlichen Mandeln untermischen. Den Teig in die Springform füllen. Im unteren Drittel des Backofens ca. 60 Minuten backen. Die Stäbchenprobe machen. Wenn der Kuchen fertig ist auf einem Gitter 10 Minuten abkühlen lassen. Dann aus der Springform befreien und auf eine Kuchenplatte legen. Vollständig abkühlen lassen.

Butter schmelzen. Puderzucker mit Rum und flüssiger Butter mischen. Den Guss auf den Kuchen streichen. Den Kuchen mit den Marzipanmöhren dekorieren.

35 Möhrenkuchen_2