Crème brûlée Tim Mälzer

Crème brûlée

Zutaten
300ml Sahne
2 EL Vanillezucker
100ml Blutorangensaft
Saft einer Bio-Limette
Schale eine Bio-Limette
4 Eigelb (Größe M) Was mit dem Eiweiß machen? Antwort: Hier.
etwas Rohrzucker

Zubereitung
Ofen auf 140°C vorheizen. Sahne in einem Topf mit dem Vanillezucker aufkochen. Blutorangensaft mit dem Limettensaft, der Limettenschale und Eigelben vermischen. Aufgekochte Sahne in die Eiermischung gießen. Dabei gut rühren. Die Sahnemischung in kleine, flache Auflauf-Förmchen gießen. In einen Bräter ein Küchenhandtuch legen. Die Förmchen darauf stellen. Kochendes Wasser in den Bräter gießen, bis die Förmchen zur Hälfte im Wasser stehen. Dann den Bräter 60 Minuten in den Ofen stellen. Bräter aus dem Ofen, Förmchen aus dem Wasser nehmen und abkühlen lassen. Rohrzucker auf den Pudding geben. Mit einem Bunsenbrenner karamellisieren. Sofort servieren.

Werbeanzeigen

Karotten-Blutorangen-Suppe

Bei dem folgenden Rezept muss ich die Vorstellungskraft meiner Leser bemühen. Das passiert, wenn man nach dem Kochen nur noch ans Essen denken kann und das Beweisfoto vergisst. Wer also wissen möchte wie diese Suppe aussieht, muss sie wohl leider nachkochen…

Zutaten
1 Kg Karotten
2 kleine Zwiebeln
1 Stange Staudensellerie
Gemüsebrühe
Butterschmalz
ca. 200ml Blutorangensaft
Salz und Pfeffer
Crème fraîche

Zubereitung
Gemüse in gefällige Stücke schneiden. Dann in etwas Butterschmalz andünsten. Mit Gemüsebrühe auffüllen. In ca. 25 – 30 Minuten weichkochen. Mit einem Stabmixer pürieren. Blutorangensaft hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Süße der Karotten und die Orange vertragen etwas Schärfe. Also nicht mit Pfeffer sparen. Erneut aufkochen, dann servieren. Wer möchte kann seine Karotten-Blutorangen-Suppe mit etwas Crème fraîche aufpimpen.