365/68 Spirelli mit Pilz-Bolognese

Spaghetti Bolognese habe ich schon öfters zubereitet. Doch immer nur Fleisch, das ist mir dann doch zuviel. Da bin ich für jede fleischlose Variante froh, die mir unter kommt. Hier ist es ein Rezept mit Pilzen.

68 Pilz-Bolognese

Zutaten
ca. 300g Wurzel-Mix (Gab es bei Aldi im Angebot bestehend aus Roter Bete, Möhren und Petersilienwurzel)
1 Zwiebel
2 Stängel Stangensellerie
1 Lauch
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
250g Champignons
2 El Tomatenmark
500ml Tomatensaft
2 Tl italienische Gewürzmischung (z.B. italienische Küche von Lebensbaum)
2 Tl Gemüsebrühpulver
Salz und Pfeffer
2-3 El Rotweinessig
2 El gehackte Petersilie
300g Spirelli
Geriebener Parmesan

Zubereitung
Rote Bete, Möhren und Petersilienwurzel schälen dann grob hacken. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls schälen. Zwiebel auch grob hacken. Lauch putzen und waschen in Ringe schneiden. Sellerie waschen, in grobe Stücke schneiden. Das Gemüse mit Hilfe der Küchenmaschine fein häckseln.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 El Olivenöl erhitzen. Das Gemüse anschwitzen.

In der Zeit, die Champignons putzen, dann grob hacken. Ebenso mithilfe der Küchenmaschine fein häckseln. Die Champignons zum Gemüse in die Pfanne geben. Nach ein paar Minuten das Tomatenmark hinzufügen, etwas anrösten lassen. Tomatensaft, mit 300ml Wasser dazugießen. Alles gut miteinander verrühren. Mit italienischer Gewürzmischung, Gemüsebrühpulver, Salz und Pfeffer würzen. Die Soße 20 Minuten köcheln lassen.

In der Zeit die Spirelli nach Packungsanweisung zubereiten.

Die Soße mit Rotweinessig, Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen. Gut abtropfen lassen. Mit der Hälfte der Soße vermischen. Die Nudeln auf Tellern anrichten. Mit Parmesan bestreuen und etwas Basilikum dekorieren.

Die Soße reicht für mindestens 2 Tage. Die Reste im Kühlschrank oder TK-Fach aufbewahren.

Werbeanzeigen

365/65 Lasagne mit Wirsing, Lauch und Pilzen

Es gibt Rezepte, die sind einfach ein bißchen aufwendiger. Ich muss Soßen kochen, Gemüse schnippeln und dünsten. Zum Schluß noch alles zusammenfügen und im Ofen schmoren. Schnell bin ich mit diesen Arbeiten einen ganzen Nachmittag beschäftigt. Hier ist dann aber noch nicht ein einziger Teller gespült und keine Pfanne abgewaschen. Es gibt aber Gerichte, für die lohnt sich dieser Aufwand. Lasagnen in allen möglichen Formen gehören definitiv dazu…

65 Lasagne mit Wirsing, Lauch und Pilzen

Zutaten (Béchamel)
30g Butter
30g Mehl
500ml Milch

Zubereitung (Béchamel)
Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. Butter schmelzen. Mehl darin farblos anschwitzen. In einem dünnen Strahl die Milch angießen. Dabei mit einem Schneebesen kräftig rühren, so das keine Klümpchen entstehen. Die Soße einmal aufkochen lassen. Dann ein paar Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder rühren, so das die Soße nicht ansetzt.

Zutaten (Wirsing)
250g Wirsing
1 Stange Lauch
1 Zwiebel
Olivenöl
1 Tl Gemüsebrühpulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung (Wirsing)
Beim Wirsing den Strunk entfernen. Dann in 1cm breite Streifen schneiden. Lauch putzen, dann in Ringe schneiden.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 El Olivenöl erhitzen. Wirsing, und Lauch ein paar Minuten anschwitzen. 100ml Wasser angießen. Mit Gemüsebrühpulver würzen. Deckel aufsetzen. Hitze runterdrehen. 10 Minuten köcheln lassen. Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann in eine Schüssel füllen und beiseite stellen.

Zutaten (Hack-Pilz-Soße)
500g Rinderhack
1 Zwiebel
250g Champignons
1 El Tomatenmark
2 Tl Majoran
Olivenöl
Gemüsebrühpulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung (Hack-Pilz-Soße)
Zwiebel schälen, fein würfeln. Champignons putzen, in Scheiben schneiden.

Pfanne auf den Herd, starke Hitze. 2 El Olivenöl erhitzen. Hackfleisch braun anbraten. Zwiebel und Champignons hinzufügen. Ein paar Minuten andünsten lassen. Tomatenmark dazu, etwas anrösten lassen. Mit Gemüsebrühpulver und Majoran würzen. Einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten (Lasagne)
Béchamel Soße
Hack-Pilz-Soße
Wirsing-Lauch-Gemüse
12 Lasagne Platten
200g geraspelter Käse

Zubereitung (Lasagne)
Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Hack-Pilz-Soße und die Béchamel miteinander mischen. Etwas Soße in eine Auflaufform geben. 4 Lasagneplatten nebeneinander auf die Soße geben. Etwas Soße auf die Lasagneplatten geben.Darauf Wirsing. Etwas Käse drüber streuen. Wieder Lasagneplatten, Soße, Wirsing, Käse… Einschichten bis die Lasagneplatten aufgebraucht sind. Mit Soße und einer dickeren Schicht Käse abschließen. Im Ofen 30-35 Minuten backen.


365/48 Speck-Linsen-Pilz-Pasta

Ich kann ja Nudeln nicht genug essen. Bei diesem Rezept habe ich allerding etwas mit dem Mengenverhältnis Nudeln zu Soße verschätzt. Wer sich an diese Zubereitung hält, wird Soße für zwei Tage habe. Das heißt morgen gibt es wieder Nudeln. Mir kommt das zupass, da kann ich morgen dem Süßen Sonntag widmen. Diesmal wird es keinen Kuchen geben… 😉

48 Linsen-Speck-Pilz-Pasta

Zutaten
1 Suppengrün
1 Zwiebel
1 Knoblauch Zehe
250g Champignons
Olivenöl
Butter
100g gewürfelter Speck
1 kleine Dose Linsen, vom Wasser befreit
1 Becher Sahne
Gemüsebrühpulver
Salz und Pfeffer
Saft einer halben Zitrone
1 Bund Petersilie, gehackt
300g Spirelli
Parmesan

Zubereitung
Suppengrün putzen, grob hacken. Zwiebel schälen, grob hacken. Knoblauch schälen. Mit der Küchenmaschine fein hacken. Pilze putzen, in Scheiben schneiden.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Butter hinzu, aufschäumen lassen. Speck kross auslassen. Pilze hinzu. Braun braten. Das austretende Wasser komplett verkochen lassen. Gehacktes Gemüse hinzu. Auch hier das austretende Wasser verköcheln lassen. Nun die Linsen in die Pfanne geben. Mit 1 Becher Sahne und 1 Becher Wasser auffüllen. Alles gut miteinander verrühren. Mit 2 Tl Gemüsebrühpulver würzen. Alles 10 Minuten köcheln lassen.

In dieser Zeit die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.

Die Speck-Linsen-Pilz-Mischung mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Petersilie untermischen. Nudeln abgießen mit der Soße mischen. Auf Teller anrichten. Mit geriebenem Parmesan dekorieren.


Polenta mit Pilzen

Polenta mit Pilzen

Zutaten (Polenta)
100g Polenta
400ml Wasser
2 TL Butter
50g Parmesan

Zubereitung (Polenta)
400ml Wasser in einem Topf aufkochen. 1 TL Butter hinzufügen. Mit einem viertel TL Salz würzen. Nun langsam die Polenta einrieseln lassen. Dabei mit einem Schneebesen rühren, so das keine Klümpchen entstehen. Unter rühren erneut aufkochen lassen. Hitze reduzieren. Deckel drauf. Die Polenta sollte nun ganz sanft blubbern. Alle paar Minuten mit einem Holzlöffel rühren. Dabei die Polenta vom Rand und vom Boden kratzen. ca. 30 Minuten köcheln lassen. Nun die restliche Butter und den Parmesan hinzufügen. Alles gut verrühren. Deckel erneut aufsetzen. Herd ausschalten und die Polenta weitere 5 Minuten ruhen lassen.

Zutaten (Pilze)
20g getrocknete. Pfifferlinge / Steinpilze
250g Kräutersaitlinge
250g Champignons
100g magerer Speck
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
10 Kirschtomaten
Olivenöl
Gemahlener Pfeffer
Ein paar Stängel Thymian
Petersilie

Zubereitung (Pilze)
Die getrockneten Pilze in kochendem Wasser einweichen. Ca. 1h ziehen lassen. Frische Pilze säubern und vierteln. Speck in Streifen schneiden. Knoblauch grob hacken. Chili in Ringe schneiden. Petersilie fein hacken. Thymian von den Stängeln zupfen. Die eingeweichten Pilze durch ein Sieb gießen, Sud auffangen. Sud durch einen Filter oder Tuch passieren.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Speck eine Minute braten. Dann Knoblauch und Chili dazu. Nach einer weiteren Minute die Tomaten, die eingeweichten Pilze und den Sud dazu. Als letztes geben geben sie die frischen Pilze hinein. Kräftig mit Pfeffer würzen. 4/5 der Petersilie und den gesamten Thymian reinwerfen. Alles gut verrühren. Deckel drauf, 10 Minuten köcheln lassen. Deckel runter und je nach Flüssigkeitsmenge offen auf die gewünschte Menge einköcheln lassen. Salzgehalt kontrollieren. Dann können wir anrichten.

Anrichten
Polenta auf ein großes Brett streichen. Dabei einen Ring formen. Pilze in die Mitte geben. Mit der restlichen Petersilie und ein wenig Parmesan bestreuen. Brett in die Mitte des Tisches stellen. Jeder bekommt einen Löffel und kann direkt vom Brett essen. Dazu etwas Baguette mit Butter reichen.


Farfalle mit Pilzen

Farfalle mit Pilzen

Zutaten
250g Farfalle
250g Champignons
Ein paar Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Chili
Butter
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Parmesan

Zubereitung
Champignons putzen, dann in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Knoblauchzehe und Chili fein hacken.

Farfalle nach Packungsanweisung zubereiten.

Pfanne auf den Herd, volle Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Pilze in die Pfanne, kräftig salzen. Dann braun braten. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Einen großzügigen EL Butter hineingeben. Etwas bräunen lassen. Dann Knoblauch und Chili darin anschwitzen.

Nudeln abgießen. Gut abtropfen lassen. Zu den Pilzen geben. Chili-Knoblauch-Butter zu den Nudeln. Alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Schüssel anrichten. Mit Parmesan bestreuen.


Champignons mit Zucchini und Thymian

Champignon mit Zucchini und Thymian

Zutaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Zucker
eine handvoll Champignons
1 Zucchini
etwas Kokosöl
Saft einer halben Zitrone
1 EL gehackter Thymian
1 TL Butter

Zubereitung
Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden. Champignons mit einen trockenen Tuch sauber reiben. Dann nach Größe entweder in Hälften oder Viertel schneiden. Zucchini in gefällige Stücke schneiden. Schneiden, schneiden, schneiden – Wir wollen endlich kochen…

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Kokosöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Gleich etwas salzen. Nach 2-3 Minuten den Zucker darüber geben. Pilze in die Pfanne geben, braten. Die Pilze dürfen ruhig braun werden. Dann die Zucchini hinzufügen, dünsten. Nach weiteren 2-3 Minuten salzen und pfeffern. Dann den Thymian reinwerfen. Zitronensaft mit 2 EL Wasser vermischen. Das Gemüse damit ablöschen. Einmal aufkochen. Dann die Pfanne vom Herd ziehen. Die Butter einrühren. Nochmals abschmecken. Mit Reis servieren.


Quinoa Risotto mit gebratenen Pilzen

Quinoa mit gebratenen Pilzen

 

Zutaten
250g Quinoa
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
15 g getrocknete gemischte Pilze
250g frische Pilze (Ich habe nur dunkle Champignons bekommen)
Sherry
1 x Knorr Bouillon Pur Gemüse
Butter
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Etwas Zitronensaft
Petersilie

Zubereitung
Getrocknete Pilze in eine Schüssel geben. Mit etwas Sherry bedecken. Ein paar Stunden einweichen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Die Pilze sollten nun weich sein, ausdrücken. Flüssigkeit auffangen. Beiseite stellen. Pilze mit dem Messer fein(!) hacken.

Wasser im Wasserkocher aufkochen. Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl in den Topf. Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Getrocknete Pilze hinzu, auch leicht braten. Quinoa unterrühren, auch etwas rösten. Mit der Pilzflüssigkeit ablöschen. einkochen lassen. Dabei ständig rühren. Mit heißem Wasser auffüllen. Gut rühren. Bei offenem Deckel köcheln lassen. Immer wenn die Flüssigkeit verkocht ist etwas heißes Wasser nachgießen. In ca. 20 Minuten den Quinoa bissfest garen.

Frische Pilze etwas putzen, Vierteln. Pfanne auf den Herd, volle Hitze. Olivenöl rein. Pilze darin kräftig anbraten. Sie sollen richtig Farbe bekommen.

Wenn der Quinoa fertig ist. Butter und geriebenem Parmesan unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Petersilie hacken.

Quinoa auf einen Teller füllen, gebratene Pilze obenauf und mit Petersilie bestreuen. Essen.