365/47 Lauch-Spinat-Pasta

Auch heute frönen wir wieder der einfachen und schnellen Küche. Es gibt eine leckere Lauch-Spinat-Pasta.

47 Lauch-Spinat-Pasta

Zutaten
75g TK-Blattspinat
1 Stange Lauch
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250g Spaghetti
100g gewürfelter Speck
Butter
Olivenöl
1 Tl Chiliflocken
Salz und Pfeffer

Zubereitung
TK Spinat auftauen lassen, gut ausdrücken, dann fein hacken. Lauch putzen, halbieren, gründlich waschen. Dann in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebel putzen in Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln.

Spaghetti nach Packungsanleitung zubereiten.

1 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Butter hinzu, aufschäumen lassen. Speckwürfel in die Pfanne geben, kross braten. Lauch, Frühlingszwiebel, Zwiebel hinzufügen, weich dünsten lassen. Spinat unterrühren. 1 Kelle Nudelwasser in die Pfanne geben. Unterrühren. Aufkochen lassen. Mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer abschmecken. Spaghetti abgießen. Nudeln und Soße gut vermischen. Auf Teller geben. Mit Parmesan drüber reiben.

Advertisements

365/20 Nudelsuppe

Gestern gab es ein heißes Getränk für die Gemütlichkeit, heute gibt es eine heiße, frische Suppe gegen die Erkältung. Was kann da besser sein als eine selbstgemachte Nudelsuppe.

20 Nudelsuppe

Zutaten
1 Stück Hesse (Beinscheibe)
2-3 Suppenknochen
1 Bund Suppengrün
2 Tl Suppengewürz (z.B. Suppen Allerlei von Lebensbaum)
Salz und Pfeffer
150g TK-Brechbohnen
150g TK-Erbsen
Maggi
250g kleine Muschelnudeln
Frühlingszwiebeln
Petersilie

Zubereitung
Das Suppengrün waschen und putzen, in feine Würfel schneiden. Dabei die Gemüseabfälle aufheben. Hesse, mit den Gemüseabfällen und den Knochen in einen großen Topf geben. Mit kaltem Wasser bedecken. Mit einem Tl Salz würzen und langsam aufkochen lassen. Gute 60 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen.

Fleisch aus dem Topf nehmen. Die Brühe durch ein Sieb gießen. Dabei die Flüssigkeit auffangen. Knochen und Gemüseabfälle wegschmeißen. Dann die Brühe zurück in den Topf. Das gewürfelte Suppengrün hinzu. Mit Suppengewürz und Salz und Pfeffer würzen. Gemüse weich köcheln lassen. Dann Brechbohnen und Erbsen hinzu. Nochmal 10 Minuten köcheln lassen. In der Zeit das Fleisch vom Knochen lösen, würfeln und zurück in den Topf geben. Mit 2 El Maggi abschmecken und den Salz und Pfeffergehalt kontrollieren. Die Muschelnudeln in der Brühe gar ziehen lassen.

Während die Nudeln kochen. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Petersilie fein hacken. Suppe auf Teller verteilen. In die Mitte ein Nest aus Frühlingszwiebeln und Petersilie setzten. Fertig!


Tortellini mit Zitrone

Tortellini mit Zitrone

Zutaten
400g Tortellini Spinat-Ricotta
Ein paar Frühlingszwiebeln
Olivenöl
1 TL Zucker oder Agavendicksaft
40ml Zitronensaft
250ml Gemüsebrühe
250ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie
75g Parmesan

Zubereitung
Frühlingszwiebeln putzen, dann in feine Ringe schneiden. Petersilie hacken. Parmesan reiben.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 EL Olivenöl erhitzen. Frühlingszwiebeln in die Pfanne geben, glasig dünsten. Zucker oder Agavendicksaft dazugeben. Kurz rösten. Mit Zitronensaft, Gemüsebrühe und Schlagsahne auffüllen. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tortellini in die Soße geben. Weiter 5 Minuten köcheln lassen. Petersilie und 50g Parmesan unterheben. Tortellini in eine Schüssel füllen. Mit restlichem Parmesan bestreuen.


Farfalle mit Pilzen

Farfalle mit Pilzen

Zutaten
250g Farfalle
250g Champignons
Ein paar Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Chili
Butter
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Parmesan

Zubereitung
Champignons putzen, dann in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Knoblauchzehe und Chili fein hacken.

Farfalle nach Packungsanweisung zubereiten.

Pfanne auf den Herd, volle Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Pilze in die Pfanne, kräftig salzen. Dann braun braten. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Einen großzügigen EL Butter hineingeben. Etwas bräunen lassen. Dann Knoblauch und Chili darin anschwitzen.

Nudeln abgießen. Gut abtropfen lassen. Zu den Pilzen geben. Chili-Knoblauch-Butter zu den Nudeln. Alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Schüssel anrichten. Mit Parmesan bestreuen.


Penne mit Ziegenkäse

Penne mit Ziegenkäse

Zutaten
250g Penne
Ein paar Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 TL Olivenöl
1 TL Butter
1 TL Tomatenmark
250ml Gemüsesaft (z.B. von Voelkel)
100ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer
ca. 75g Ziegenkäse-Rolle

Zubereitung
Penne nach Packungsanweisung nicht zu weich zubereiten.

Frühlingszwiebeln und Knoblauch fein hacken. Kleinen Topf auf den Herd stellen, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Dann die Butter dazugeben. Zwiebeln und Knoblauch glasig anschwitzen. Tomatenmark etwas anrösten lassen. Mit Gemüsesaft ablöschen ein paar Minuten köcheln lassen. Sahne hinzufügen. Wieder ein paar Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Ziegenkäse fein würfeln. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen. Zurück in den Topf geben und auf den Herd stellen. Soße dazugeben. Eine Minute unter rühren einziehen lassen. 2/3 des Ziegenkäses unterrühren. Penne in eine Schüssel geben. Mit dem restlichen Ziegenkäse dekorieren.


Schnitzeltopf

Schnitzeltopf

Zutaten
200g Kalbsschnitzel (Kann aber auch Huhn sein oder Schwein, wer es fleischiger mag verdoppelt einfach das Fleisch und lässt Gemüse weg…)
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Fenchelknolle
2 Möhren
1 Gemüsezwiebel
1 halbes Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Chili
Olivenöl
1 TL Paprikapulver
1 EL Tomatenmark
1 Dose gestückelte Tomaten
1 x Knorr Bouillon Pur Rind
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie

Zubereitung
Kalbsschnitzel in Streifen schneiden. Paprika waschen, Kerngehäuse entfernen, in Stücke schneiden. Fenchel waschen, halbieren, vierteln, Strunk entfernen, in Streifen schneiden. Möhre schälen, in Scheiben schneiden. Gemüsezwiebel schälen, grob hacken. Frühlingszwiebel und Chili in feine Ringe schneiden. Knoblauch hacken.

Pfanne auf den Herd, volle Hitze. Olivenöl heiß werden lassen. Fleisch kross anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Zwiebel, Frühlingszwiebel, Knoblauch und Chili in die Pfanne werfen. Anschwitzen. Nach ein paar Minuten restliches Gemüse hinzugeben. Auch anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen, anrösten lassen. Mit Paprikapulver bestäuben, unterrühren. Mit Tomaten ablöschen und ca. 200ml Wasser dazugießen. Umrühren. Mit Knorr, Salz und Pfeffer würzen. ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dafür die Hitze reduzieren.

Nach 10 Minuten das Fleisch wieder dazugeben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Währenddessen Petersilie hacken. In den Eintopf rühren. Erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich habe den Schnitzeltopf mit Couscous serviert.


Couscous Salat – Wie ich es verkackt habe…

Ich habe auf dem Blog Das Knusperstübchen ein Rezept über einen Frischen Couscous Salat gelesen. Ein paar Zutaten hatte ich zuhause, ein paar andere nicht. Also habe ich das Rezept ein bisschen umgestellt. Das einzige was ich extra noch gekauft hatte, war Koriander. Und genau den hätte ich im Laden lassen sollen. Es hat fast den gesamten Salat ruiniert. Die nächste Zeit für mich keinen Koriander mehr und einfach mal auf den Bauch hören…

Couscous Salat

Zutaten
150g Couscous
300ml Gemüsebrühe
1 orange Paprika
1 Fenchel
Ein paar Frühlingszwiebeln
100g Kirschtomaten
50g schwarze Oliven
2 Knoblauchzehen
1 Chili
1 TK Kurkuma
1 TL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmel
2 EL Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
2 EL Apfelessig
Honig
Salz und Pfeffer
4 EL Joghurt
1 halbes Bund Koriander besser Petersilie

Zutaten
Gemüsebrühe aufkochen. Couscous hineingeben. Einmal gut rühren. Vom Feuer ziehen. Deckel drauf. 10 Minuten quellen lassen.

Paprika waschen. Kerngehäuse entfernen. Dann in feine Würfel schneiden. Fenchel waschen. Strunk entfernen. In feine Streifen schneiden. Kirschtomaten halbieren. Oliven grob hacken. Frühlingszwiebel und Chili in feine Ringe schneiden. Knoblauch fein hacken.

Den Couscous in eine Schüssel geben. Paprika, Fenchel, Oliven und Tomate hinzufügen. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl heiß werden lassen. Frühlingszwiebel, Knoblauch und Chili anschwitzen. Währenddessen den Kreuzkümmel in einem Mörser fein mahlen. Nach ein paar Minuten den Kurkuma, das Paprikapulver und den Kreuzkümmel in die Pfanne geben. Ein paar Momente angehen lassen. Dann mit Apfelessig und Zitronensaft ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Honig abschmecken. Joghurt in eine Schüssel geben. Die Gewürzmischung dazugeben und alles gut verrühren. Die Soße über den Couscous geben. Alles gut miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun kommt der Moment wo ich es verkackt habe. Koriander(Ich hätte Petersilie nehmen sollen…) fein hacken. Über den Salat geben und unterrühren. Erneut den Salzgehalt kontrollieren. Servieren.


Ofengemüse

Ofengemüse

Zutaten
1 halber Hokkaido Kürbis
2 Möhren
1 kleine Zuckerrübe
Frühlingszwiebeln
1 Zucchini
2 Pastinaken
Saft einer Zitrone
1 TL Honig
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Ofen auf 200°C vorheizen. Kürbis waschen, Kerngehäuse entfernen. Möhren, Zuckerrübe, Pastinaken schälen. Frühlingszwiebeln putzen. Zucchini waschen. Dann das Gemüse in gefällige Stücke schneiden. Zitronensaft mit Honig Salz und Pfeffer würzen. Dann das Olivenöl mit einem Schneebesen unterschlagen. Das Gemüse damit marinieren. In einen Bräter geben. Den Bräter in den Ofen schieben. 45 Minuten oder bis das Gemüse gebräunt ist backen. Immer wieder mit der Flüssigkeit bestreichen.

 

Ofengemüse_2