Schneckenkuchen…

Schneckenkuchen

…mit extra kleinen Schnecken!

Advertisements

Zum Frühstück ein Lachsbrötchen

Lachsbrötchen

Morgens verzichte ich schon mal auf störendes Grünzeug.

Der Gaideck
Heinsestraße 53
13467 Berlin
Facebook


Frühstücks-Polenta

Wer sich mal fühlen möchte, wie das fette, gemästete Kind eines toskanischen Bauern, sollte sich mal eine Schüssel Frühstücks-Polenta hinterklemmen. Kostet ein paar Cent und man will Stunden nichts mehr essen… 🙂

Frühstücks-Polenta

Zutaten
100g Polenta
400ml Milch
25g Zucker
1 Prise Salz
2 TL Butter

Zubereitung
Milch, Zucker, 1 TL Butter und die Prise Salz in einem Topf aufkochen. Dann die Polenta einrieseln lassen, dabei mit einem Schneebesen kräftig rühren. Wenn es angedickt ist, die Hitze reduzieren. Deckel drauf. Alle paar Minuten mit einem Holzlöffel rühren. Eine halbe Stunde so köcheln lassen. Dann in eine Schüssel geben. Mit dem anderen TL Butter verzieren. Essen. Besser wird es noch, wenn man es mit etwas kleingeschnittenes Obst darüber gibt…


Eierkuchen zum Frühstück

Eierkuchen

Zutaten (Eierkuchen)
125g Mehl
35g Zucker
125ml Milch
1 Ei
1 Messerspitze Backpulver
1 Prise Salz
Butter

Zubereitung (Eierkuchen)
Alle trockenen Zutaten miteinander mischen. Die Milch und das Ei verquirlen. Dann langsam mit einem Schneebesen unter das Mehl rühren. Es sollte ein flüssiger Teig entstehen. Den Teig 10 Minuten ruhen lassen. Kleine Pfanne auf den Herd, mittlere Hitze. Etwas Butter schmelzen. Etwas Teig in die Pfanne geben. Gleichmäßig verteilen. Der Teig wird langsam fest. Wenn die Unterseite leicht bräunt wenden. Fertig ist der erste Pfannkuchen. So weitermachen bis der Teig aufgebraucht ist.

Zutaten (Eierkuchen-Stapel)
Ein paar Eierkuchen
Pfirsichmarmelade (Selbstgemacht)
Butter
Ahornsirup

Zubereitung (Eierkuchen-Stapel)
Den ersten Eierkuchen auf einen Teller legen. Dann mit Pfirsichmarmelade bestreichen. Nächsten Eierkuchen darauf legen. Mit Marmelade bestreichen. So weitermachen. Wenn man mit dem letzten Eierkuchen abgeschlossen hat, kommt keine(!) Marmelade drauf. Stattdessen mit etwas Butter bestreichen. Dann mit Ahornsirup übergießen. Fertig.


Schokomüsli

Schokomüsli

Zutaten
ca. 100-120g Haferflocken
ca. 20-30 Kokosraspeln
1-2 Bananen
1 Päckchen Schokomilch (z.B. Alpenzwerg Schokomilch)
etwas Milch

Zubereitung
Haferflocken und Kokosraspeln mischen. Schokomilch darunter rühren. Je nach Wunsch noch mit etwas Milch verdünnen. 5-10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit die Banane(n) in Scheiben schneiden. Auf das Müsli legen. Frühstück ist fertig.


Nutella

Nutella


Für Euch ist es Kaffee und Kuchen…

… für mich ist es Frühstück. Ich habe auf dem Blog Die Küchenzuckerschnecke ein Rezept für einen Zimtschneckenkuchen gesehen, den ich sofort nachmachen musste. Leider habe ich keine Tonkabohne bekommen, deswegen habe ich sie durch eine Tahiti Vanilleschote ersetzt. Es war auch so sehr lecker, aber bestimmt nicht das Gleiche…

Zimtschneckenkuchen

Zimtschneckenkuchen_2


Frühstücksbrei mit Früchten

Rapunzel
Frühstücksbrei Basis

1. Gewünschte Menge abwiegen.

1. Gewünschte Menge Frühstücksflocken abwiegen.

2. Milch aufkochen.

2. 2-3fache Menge Milch aufkochen.

3. Frühstücksflocken in die heiße Milch rühren.

3. Frühstücksflocken in die heiße Milch rühren.

4. 5 Minuten quellen lassen.

4. 5 Minuten quellen lassen.

5. Kosten.

5. Kosten.

6. Mit Früchten servieren.

6. Mit Früchten servieren.


Butterring-Frühstück

Die Frühstückswoche geht mit einem locker, fluffigen Butterring in die finale Runde. Morgen gibt es dann nur eine Tasse Kaffee. Außerdem wartet ein Großeinkauf auf mich…Endlich!

Butterringfrühstück


Currywurst-Frühstück

Der krönende Abschluss einer großartigen Frühstückswoche doppelte Currywurst gemischt.

Currywurst-Frühstück