365/7 Tortiglione mit einem herzhaften Ragù

Zutaten

500g Rinderbrust

500g Schweinerippchen

250g grobe Bratwurst

1 große Zwiebel

2 El Tomatenmark

250ml Rotwein

3 kleine Dosen gehackte Tomaten

Salz und Pfeffer

1 Bund Petersilie

Olivenöl

Basilikum

Parmesan

Zubereitung

Rindfleisch in 5x5cm große Würfel schneiden. Rippchen 3 bis 4 mal zerschneiden. Würste einmal teilen.

Großen Topf auf den Herd, volle Hitze. 3-4 El Olivenöl erhitzen. Fleisch rundherum braun anbraten. Am besten in mehreren Portionen. Fleisch aus dem Topf nehmen. Nun die Zwiebeln anschwitzen. Tomatenmark anrösten. Mit Rotwein ablöschen. Tomaten zugießen. Zwei Dosen Wasser angießen. Mit einem Tl Salz würzen. Petersilie grob hacken, untermischen. Fleisch wieder in den Topf geben. Zugedeckt 2 Stunden bei milder Hitze köcheln lassen. Dann den Deckel abnehmen und ca. 30 Minuten die Flüssigkeit einköcheln lassen.

Tortiglione nach Packungsanweisung kochen. Fleisch aus der Soße nehmen. Die Soße mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln abgießen, unter die Soße mischen. Tortiglione auf Teller verteilen, Fleisch aufsetzen.Mit etwas Olivenöl beträufeln, mit Parmesan bestreuen und mit gehacktem Basilikum dekorieren. Guten Appetit.

Werbeanzeigen

365/3 Ndundari con salsa di pomodoro e basilico

Heute gibt es ein leichtes, frisches Gericht. Ndundari sind kleine Ricottaklößchen, die mit einer schnellen Tomatensoße serviert werden.

Zutaten (Ndundari)

225g Ricotta

3 Eigelb

200g Weizenmehl

20-30g Parmesan

Salz und Pfeffer

Zubereitung (Ndundari)

Den Ricotta und die Eigelbe in einer Schüssel verrühren. Parmesan reiben, mit in die Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig Vierteln. Zu einer daumendicken Rolle formen. Dann 1cm dicke Klößchen abschneiden. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren. Die Klößchen auf einem Brett lagern.

Zutaten (Tomatensoße)

2-3 Knoblauchzehen

½ Tl Chiliflocken

Olivenöl

2 kleine Dosen gehackte Tomaten

Salz und Pfeffer

1 handvoll Basilikum

Zubereitung (Tomatensoße)

Knoblauch schälen und grob hacken. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2-3 El Olivenöl erhitzen. Knoblauch anschwitzen. Chili kurz mitrösten. Mit den Tomaten ablöschen. Alles gut verrühren. 10 Minuten köcheln lassen. Basilikum hacken und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ndundari con salsa di pomodoro e basilico

Salz

Ndundari

Tomatensoße

Parmesan

Basilikum für die Deko

Olivenöl

Einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Mit Salz würzen. Die Ndundari in das kochende Wasser geben und solange kochen lassen, bis sie nach oben steigen. Mit einer Schöpfkelle aufnehmen und in die Tomatensoße geben. Alles vorsichtig verrühren. Die Ndundari mit der Soße auf einen Teller geben. Mit etwas Olivenöl beträufeln. Mit Parmesan bestreuen und mit Basilikum dekorieren. Guten Appetit.


365/52 Kichererbsen-Gemüse-Eintopf

Da meine Frau mal wieder mit einer Grippe das Bett hütet, muss ich eine weitere Variante der werd-wieder-gesund-Suppe kochen. Diesmal habe ich einen veganen Eintopf zubereitet. Viel Gemüse, Hülsenfrüchte, Tomaten, Kartoffeln und ein paar vegane Bratwürste…

52 Kichererbsen-Gemüse-Eintopf

Zutaten
1 Suppengrün
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 Stangen Staudensellerie
Kartoffeln
1 Glas Ajvar
2 Dosen gehackte Tomaten
2 Dosen Kichererbsen
2 Tl Gemüsebrühpulver
Salz und Pfeffer
ein paar Tofu-Bratwürste

Zubereitung
Die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, grob hacken. Suppengrün putzen, bis auf die Möhre grob hacken. Das Suppengrün (ohne Möhre), mit der Zwiebel und dem Knoblauch in die Küchenmaschine geben und fein häckseln. Die Möhre in feine Scheiben schneiden. Staudensellerie auch putzen und fein schneiden. Kartoffeln schälen, fein würfeln.

Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. Fein gehäckseltes Suppengrün anschwitzen. Möhre, Sellerie und Kartoffelstücke in den Topf gebe, anschwitzen lassen. Ayvar unter das Gemüse rühren, etwas anrösten lassen. Mit Tomaten ablöschen. Alles gut verrühren. Kichererbsen abgießen. Auch in den Topf geben. Alles gut vermengen. Mit Gemüsebrühpulver, Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe aufkochen lassen. Dann auf kleinem Feuer, das Gemüse weich köcheln lassen.

Veggie Bratwürste in Stücke schneiden. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Bratwurst braun anbraten.

Fertige Suppe auf Teller verteilen, mit Bratwurst als Topping darauf geben.


365/39 Penne mit Tomaten-Sahne-Soße und Speck

Nach dem wir gestern lecker beim Vietnamesen bekocht wurden, wollte ich heute den Kochlöffel wieder selber schwingen. Herausgekommen ist eine durchaus brauchbare Tomaten-Sahne Soße. Ein paar Penne dazu und für den Crunch ein paar kross gebratene Speckwürfel. Lecker!

39 Penne mit Tomaten-Sahne-Soße und Speck

Zutaten
1 Zwiebel
1 Knoblauch Zehe
100g Möhre
100g Knollensellerie
Olivenöl
2 El Tomatenmark
2 Dosen gehackte Tomaten
1 Tl Zucker
Salz und Pfeffer
2 Tl italienische Gewürzmischung (z.B. Italienische Küche von Lebensbaum)
1 Tl Suppengewürz (z.B. Suppen Allerlei von Lebensbaum)
100ml Sahne
1 El Rotweinessig
100g Speck
300g Penne

Zubereitung
Das Gemüse schälen und grob hacken. In eine Küchenmaschine geben und fein zerhäckseln lassen. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 El Olivenöl erhitzen. Gemüse in die Pfanne geben. Ein paar Minuten karamellisieren lassen. Tomatenmark hinzu. Etwas anrösten lassen. Den Zucker untermischen. Mit Tomaten ablöschen. Die Soße 40 Minuten köcheln lassen. Dann die Soße durch ein Haarsieb streichen. Gemüse wegwerfen. Die Soße in einem kleinen Topf bei milder Hitze sämig einköcheln lassen. Kurz vor Schluss mit Salz, Pfeffer und Gewürzen abschmecken. Sahne in den Topf geben, aufkochen lassen. Mit Rotweinessig abschmecken. Ev. Den Salzgehalt erneut kontrollieren. Penne nach Packungsanweisung zubereiten. In der Zeit den Speck in einer kleinen Pfanne, in etwas Olivenöl knusprig braten. Den Speck auf Küchenpapier legen. Nudeln abgießen. Gut abtropfen lassen. Zurück in den Topf geben. Mit der Soße vermischen. Nudeln auf einem Teller anrichten. Mit Speckwürfeln bestreuen.


365/27 Reis mit Mexiko Gemüse

Reis und Gemüse sind mein absolutes Highlight auf dem Speiseplan. Kaum etwas könnte ich jeden Tag essen. Dies gehört definitiv dazu. Heute wird das Gericht etwas mexikanisch mit Koriander und Chili angehaucht.

27 Reis mit Mexiko Gemüse

Zutaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300g Möhren
300g Spitzpaprika
1 Tl Koriander Saat
1 Tl Kreuzkümmel
1 Tl Chilipulver
1 Tl Paprikapulver
Salz und Pfeffer
1 Tl Suppengewürz (z.B. Suppen Allerlei von Lebensbaum)
2 Dosen gehackte Tomaten
2 Dosen Kidneybohnen
Balsamico Essig
Gewürzgurken

Zubereitung
Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Möhre schälen und fein würfeln. Paprika waschen und würfeln. Gewürzgurken in Scheiben schneiden.

Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Gemüse ein paar Minuten anschwitzen. Koriander, Kreuzkümmel, Chilipulver, Paprikapulver dazugeben. Etwas anrösten lassen. Mit Tomaten auffüllen und etwas Wasser dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Suppengewürz abschmecken. Das Gemüse weich köcheln lassen. Dann die Kidneybohnen von dem Schleim befreien, einmal abspülen, dann in den Topf geben. Erneut aufkochen lassen. Gemüse mit Balsamico Essig und Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gemüse mit Reis auf einem Teller anrichten. Mit ein paar Gurkenscheiben dekorieren.