365/118 Spitzkohl-Hackpfanne

Oberstes Prinzip des heutigen Tages war es, etwas Reis kompatibles zu kochen. Daher habe ich mich für eine Spitzkohl-Hackpfanne entschieden. Der Pfiff des Rezeptes ist der gemahlene Rauchpaprika. Dieser bringt nochmal einen besonderen Geschmack in die Pfanne…

118 Spitzkohl-Hack-Pfanne

Zutaten
500g gemischtes Hack (Rind/Schwein)
1 kleiner Spitzkohl
1 Stange Lauch
2 Möhren
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 El Tomatenmark
2 Tl geräuchertes Paprikapulver
¼ Tl scharfes Paprikapulver
1 Dose gehackte Tomaten
Salz und Pfeffer
1-2 El Rotweinessig
1 Bund Petersilie, gehackt

Zubereitung
Spitzkohl Vierteln. Strunk rausschneiden. Dann in Streifen schneiden. Lauch putzen, in Ringe schneiden. Möhren schälen, in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen, fein hacken.

Pfanne auf den Herd, starke Hitze. Olivenöl erhitzen. Hack braun anbraten. Hitze reduzieren. Gemüse in die Pfanne geben. Ein paar Minuten mit braten lassen. Tomatenmark und Gewürze hinzu. Etwas anrösten lassen. Tomaten + 1 Dose Wasser angießen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. 30 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Dann den Deckel entfernen und die Flüssigkeit einköcheln lassen. Mit Rotweinessig, Salz und Pfeffer abschmecken. 2/3 der Petersilie unterrühren. Spitzkohl-Hackpfanne mit Reis servieren und mit der restlichen Petersilie dekorieren.

Werbeanzeigen

365/92 Boulettenverwertung

Heute gab es den großen Ostermontagsbrunch. Es gab viele Leckereien. Leider bleiben immer so viele Sachen übrig. Was damit machen? Hier eine kleine Foto-Lovestory was wir mit den Bouletten der Schwiegermuddi gezaubert haben…

92 Resteverwertung_1

Topf auf den Herd

 

92 Resteverwertung_2

Olivenöl erhitzen

 

92 Resteverwertung_3

Zwiebel anschwitzen

 

92 Resteverwertung_4

Knoblauch und Harissa dazu

 

92 Resteverwertung_5

Tomatenmark anrösten

 

92 Resteverwertung_6

Boulettenstücke kurz anbraten

 

92 Resteverwertung_7

Mit gestückelten Tomaten auffüllen

 

92 Resteverwertung_8

Etwas Wasser dazu

 

92 Resteverwertung_9

Mit Rotweinessig, Salz und Pfeffer würzen

 

92 Resteverwertung_10

Mit Reis servieren. Deko: Saure Sahne und Petersilie

 

 

 

 


365/41 Hackfleischpfanne

Heute kochen wir mit Hack. Muss man dazu noch was sagen. Nein, Hack spricht für sich. Also los…

41 Hackfleischpfanne

Zutaten
200g Blattspinat
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
500g Rinderhack
1 kleines Glas Ajvar
1 Dose stückige Tomaten
1 Dose Kidney Bohnen
1 Dose Kichererbsen
1 Tl Suppengewürz (z.B. Suppen Allerlei von Lebensbaum)
2 Tl Gewürzmischung Oasa (von Lebensbaum)
Salz und Pfeffer
Griechischer Joghurt

Zubereitung
Blattspinat auftauen, gut ausdrücken, grob hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken. Pfanne auf den Herd, starke Hitze. Olivenöl erhitzen. Hack braun anbraten. Zwiebeln und Knoblauch hinzu, glasig andünsten. Den Ajvar hinzufügen, etwas anrösten lassen. Dose Tomaten hinein. Eine halbe Dose Wasser hinterher. Bohnen und Kichererbsen unterrühren. Mit Suppengewürz, Gewürzmischung, Salz und Pfeffer würzen. Aufkochen lassen und bei milder Hitze einköcheln lassen. Blattspinat unterrühren. Noch ein paar Minuten köcheln lassen. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Basmati Reis servieren und etwas griechischem Joghurt dekorieren.


365/27 Reis mit Mexiko Gemüse

Reis und Gemüse sind mein absolutes Highlight auf dem Speiseplan. Kaum etwas könnte ich jeden Tag essen. Dies gehört definitiv dazu. Heute wird das Gericht etwas mexikanisch mit Koriander und Chili angehaucht.

27 Reis mit Mexiko Gemüse

Zutaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300g Möhren
300g Spitzpaprika
1 Tl Koriander Saat
1 Tl Kreuzkümmel
1 Tl Chilipulver
1 Tl Paprikapulver
Salz und Pfeffer
1 Tl Suppengewürz (z.B. Suppen Allerlei von Lebensbaum)
2 Dosen gehackte Tomaten
2 Dosen Kidneybohnen
Balsamico Essig
Gewürzgurken

Zubereitung
Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Möhre schälen und fein würfeln. Paprika waschen und würfeln. Gewürzgurken in Scheiben schneiden.

Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Gemüse ein paar Minuten anschwitzen. Koriander, Kreuzkümmel, Chilipulver, Paprikapulver dazugeben. Etwas anrösten lassen. Mit Tomaten auffüllen und etwas Wasser dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Suppengewürz abschmecken. Das Gemüse weich köcheln lassen. Dann die Kidneybohnen von dem Schleim befreien, einmal abspülen, dann in den Topf geben. Erneut aufkochen lassen. Gemüse mit Balsamico Essig und Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gemüse mit Reis auf einem Teller anrichten. Mit ein paar Gurkenscheiben dekorieren.


365/13 Tomaten-Möhren-Bohnen Pasta

Draußen ist es kalt und ungemütlich. Da hilft nur ein schöner Teller Nudeln mit Tomaten, Möhren und Bohnen…

13 Tomaten-Möhren-Bohnen Pasta

Zutaten
60g durchwachsener Speck
1-2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1-2 Möhren
2 El Olivenöl
2 El Tomatenmark
1 Tl Zucker
1 Dose gehackte Tomaten
Salz und Pfeffer
1 Tl Suppengewürz (z.B. Suppen Allerlei von Lebensbaum)
2 Tl Italienisches Gewürz (z.B. von Lebensbaum)
1 Dose Cannellini Bohnen
2 El Rotweinessig
Petersilie
2Tl Ziegenfrischkäse
Etwas gutes Olivenöl
250g Pasta (z.B. Spirelli)

Zubereitung
Speck in Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen, ebenfalls fein hacken. Möhren schälen, in gröbere Stücke schneiden, dann in einer Küchenmaschine fein hacken lassen.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Den Speck kross anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen. Die Zwiebeln in dem Speckfett anschwitzen. Wenn die Zwiebeln glasig sind. Die Möhren dazugeben. Ein paar Minuten mitdünsten lassen. Dann den Knoblauch hinzufügen. Nach 30 Sekunden das Tomatenmark zugeben. Gut unterrühren, dabei anrösten lassen. Mit den gehackten Tomaten auffüllen. Die Dose mit Wasser füllen, dazugießen. Mit dem Suppen Allerlei, der italienischen Gewürzmischung, Salz und Pfeffer würzen. Alles gut verrühren und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dann die Bohnen zugeben. Nochmal 10 Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Die Soße mit Petersilie und Rotweinessig abschmecken. Die Nudeln abgießen. Zurück in den Topf geben und dort mit der Soße vermischen.

Die Pasta auf einem Teller anrichten. Dann etwas Ziegenfrischkäse drüber geben. Etwas Speck drüber bröseln. Zum Abschluss etwas Olivenöl drüber träufeln.

Tomatensoße koche ich gerne in größeren Mengen. So muss ich nur einmal kochen, habe aber zwei Tage was zu essen… Praktisch!


Bohnen mit Reis

Bohnen mit Reis

Zutaten
100g schwarze Bohnen
1 kleine Tomate
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 Schuss Weißwein
1 Dose gestückelte Tomaten
1 TL getrockneter Rosmarin
1 x Knorr Bouillon Pur Rind
Salz und Pfeffer
1 EL guter Balsamico Essig

Zubereitung
Bohnen in reichlich Wasser 24h einweichen. Wasser abgießen, Bohnen spülen, dann mit reichlich kaltem Wasser aufkochen. Wer möchte kann eine kleine Tomate mitkochen (Soll die Bohnen weicher machen). Bohnen solange köcheln lassen bis sie weich sind. Dann abgießen.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 1 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Tomatenmark mitrösten lassen. Dann mit Weißwein ablöschen. Verkochen lassen. Mit Tomaten auffüllen. Mit Rosmarin und Knorr würzen. 20 Minuten köcheln lassen. Dann mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken. Mit Basmati Reis servieren.


Schwarze Bohne Tortillas

Schwarze Bohne Tortillas

Zutaten
250g schwarze Bohnen
1 kleine Tomate
2 Knoblauchzehen
1cm Ingwer
2 EL Olivenöl
1/2 TL Koriandersaat
1/2 Kreuzkümmel
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Zimt
1/2 TL Meersalz
1 Zwiebel
1 Dose gestückelte Tomaten
1 Bund Petersilie, gehackt
Salz und Pfeffer
1 Avocado
1 Orange
1 EL Zitronensaft
4 Weizen-Tortillas

Zubereitung
Bohnen für 24h in kaltem Wasser einweichen. Dann die Bohnen abgießen, abspülen. Die Bohnen mit kaltem Wasser in einen Topf geben. Eine kleine Tomate dazuwerfen. 90 – 120 Minuten köcheln lassen, oder bis die Bohnen weich sind. Dann abgießen und zur Seite stellen. Die Tomate kann entsorgt werden. Sie wird nur mitgekocht, weil Stoffe aus der Tomate, die Bohnen zarter machen sollen.

Koriandersaat und Kreuzkümmel in einen steinernen Mörser geben. Zerstoßen. Geschälten Knoblauch und Ingwer hinzufügen. Auch zerstoßen. Restliche Gewürze unterrühren. Mit Meersalz würzen. Mit 1 EL Olivenöl zu einer Paste verrühren.

Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Restliches Olivenöl erhitzen. Zwiebeln glasig andünsten. Bohnen in die Pfanne geben, mitbraten. Gewürzpaste hinzufügen, kurz rösten. Mit Tomatenwürfeln und einem Schwups Wasser ablöschen. 10 Minuten köcheln lassen.

Orange schälen, bis alles weiße weggeschnitten ist. Nun die Filets herauslösen. Avocado schälen, Kern entfernen, in Spalten schneiden. Beides Mit etwas Zitronensaft marinieren. Bohnen mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie unterrühren.

Tortillas nach Packungsanweisung erwärmen. Nun geht es ans Päckchen packen. Eine Portion Bohnen auf einen Tortilla geben. Obenauf ein paar Orangenschnitze und Avocadospalten. Seiten einklappen und zu einem handlichen Paket einrollen.