Gazpacho

Gestern waren 36°C in Berlin. Ideales Wetter für eine klassische kalte Suppe. Ich habe für meinen Geschmack auf den Knoblauch verzichtet. Wer möchte kann aber 1 kleine oder 1/2 oder 1/4 Zehe mit in den Mixer schmeißen. Jeder ist der Herr seiner eigenen Suppe…

Zutaten

1 KG reife Tomaten

½ orangene Paprika (gelb oder rot geht auch)

¼ grüne Gurke (geschält, das tiefe grün würde die Optik stören)

1 kleine Zwiebel

1 Nektarine oder Pfirsich (entkernt)

4 EL Olivenöl

2 EL Rotweinessig

1 TL Meersalz

Pfeffer

Tabasco

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf den Pfeffer und den Tabasco in einen Standmixer geben. Alles so fein wie möglich zerkleinern. Die Masse durch ein Haarsieb streichen. Die Suppe mit Pfeffer würzen. Dann mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Suppe erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Suppenschüsseln servieren. Nun kann jeder nach Geschmack mit Tabasco nachwürzen. Dazu passt ein kräftiges Brot. Guten Appetit.

Werbeanzeigen

365/99 Resteschrippen

Der Kühlschrank ist randvoll mit angefangenen Sachen. Die wollten wir nicht vergammeln lassen. Auch wenn es immer nur kleine Kleckse oder Gemüsereste waren. Eine viertel Gurke z.B. oder eine Kugel Rote Bete. Ein hartgekochtes Ei. Und natürlich die fabelhaften Schrippen von gestern. So haben wir uns vor die Glotze geflätzt und ein leckeres Abendbrot gemacht. Jeder konnte sich aus den Resten das zusammenstellen was er gerne wollte. Ich habe mir eine Schrippe mit Hüttenkäse, Roter Bete und etwas grüner Gurke gemacht. Sehr lecker.

99 Restebrötchen