Manchmal muss es eben Gulasch sein

Gulasch mit Nudeln

Werbeanzeigen

Bavette mit Gulaschsoße

Ist wohl Gulasch-Zeit...

Das Originalrezept ist von Alexander Herrmann. Ich habe es an meinen Geschmack und meine Wünsche angepasst.

Zutaten
1 große Gemüsezwiebel
Thymian
1 Stange Staudensellerie
Saft einer halben Zitrone
Butterschmalz
400g Gulaschfleisch
Salz und Pfeffer
1 El Tomatenmark
Rotwein
Kümmel
Cayennepfeffer
Paprikapulver
Gemüsebrühe
1 Grapefruit
1/2 Knoblauchzehe
250g Bavette
gehackte Petersilie

Zubereitung
Zwiebel und Sellerie fein hacken. Gulaschfleisch in sehr feine Würfel schneiden (Hermann hat Hackfleisch verarbeitet. Das mochte ich aber nicht so).

Butterschmalz stark erhitzen. Fleisch Portionsweise anbraten. Tomatenmark hinzufügen, anrösten lassen. Mit Rotwein ablöschen und komplett einkochen lassen. Mit Gemüsebrühe auffüllen. Mit Kümmel, Cayennepfeffer und Paprikapulver würzen. Thymianzweige in die Soße legen. Ca. 2 Stunden köcheln lassen. Falls nötig immer wieder mit Wasser auffüllen. Am Ende soll zwar ein sämige Soße entstehen, das Fleisch sollte aber noch zu erkennen sein.

Den Backofen auf 120°C vorheizen. Grapefruit filetieren. 3 El Olivenöl mit einer halben Knoblauchzehe pürieren. Die Filets in eine Feuerfeste Form geben und mit Knoblauchöl beträufeln. 10 Minuten backen.

Bavette nach Packungsangabe kochen.

Gulaschsoße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Nudeln auf einem Teller anrichten. Soße darüber geben. Grapefruitfilets drauflegen und mit gehackter Petersilie garnieren.


Gulaschsuppe

Nicht sehr traditionell, aber lecker…

Zutaten
500g Rindfleisch (z.B. Schulter)
2 Paprika (rot)
2 Möhren
1 Gemüsezwiebel
Knoblauch (nach belieben)
1 Dose Kidney Bohnen
1 Dose Mais
1 kleine Dose Tomaten
Paprikapulver (scharf und mild, nach belieben)
Tomatenmark
1 guter Schuss Rotwein
Frischer Majoran
Gemüsebrühe

Zubereitung
Rindfleisch sowie den Paprika in 1 cm große Würfel schneiden. Die Möhren in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.

Fleisch portionsweise scharf anbraten. Paprika und Möhren hinzugeben. Schmoren lassen. Dann Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben. Eine gute Portion Tomatenmark hinzufügen. Anrösten lassen. Dann mit Paprikapulver würzen. Mit einem guten Schuss Rotwein ablöschen. Einköcheln lassen. Tomaten hinzufügen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Ich habe etwas mehr als nötig genommen, da ich alles ohne Deckel 1 1/2h köcheln lasse. Das ergibt am Ende eine sämige Konsistenz.

Bohnen und Mais hinzufügen. Nochmals eine halbe Stunde köcheln lassen.

Majoran hacken und zu dem Gulasch geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Baguette servieren.