Kürbis Curry

Dieses Rezept ist aus einem spontanen Kochwunsch heraus geboren. Wir haben zusammengeklaubt was wir noch so in der Küche hatten. Ich kann daher nicht genau sagen wieviel wir von den jeweiligen Zutaten genommen haben. Die Zutaten können dem jeweiligen Geschmack und Vorrat angepasst werden. Es kommt vielmehr auf die Zubereitungsart an.

Kürbis-Curry

Zutaten
Ein paar Schalotten
1 Knoblauchzehe
ca. 500g Muskat Kürbis
Ein paar Möhren
Olivenöl
1 Tasse rote Linsen
1 EL Curry-Gewürz
1 Schuss Rotwein
1 Dose stückige Tomaten
1 Dose Kokosmilch
2-3 Zucchinis

Zubereitung
Schalotten und Knoblauch fein hacken. Kürbis in 1cm Würfel und Möhren in Scheiben. Pfanne auf den Herd. 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Schalotten und Knoblauch anschwitzen bis er glasig ist. Kürbis und Möhren dazu, auch anschwitzen. Nun die Linsen hinzufügen. Mit dem Curry-Gewürz abstäuben. Etwas rösten lassen. Mit Rotwein ablöschen. Einköcheln lassen. Tomaten und Kokosmilch dazugießen. Kräftig salzen und pfeffern. Alles gut verrühren. Aufkochen lassen. Hitze runterdrehen. 15-20 Minuten köcheln lassen. Während dessen die Zucchinis in gefällige Stücke schneiden. Wenn das Gemüse weichgekocht ist, die Zucchinis hinzufügen. Erneut 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit etwas Brot und Butter servieren.


Mein erster Kürbis der Saison

Erster Kürbis


Männer-Stollen

Männer-Stollen

Meine Version des Beef-Männer-Christstollen…

Zutaten
200g durchwachsener Speck
200g Hokkaido Kürbis
50g Mandeln
1 Chili
1/2 Bund Petersilie
1 Würfel Hefe (42g Hefe)
200ml lauwarme Milch
1/2 TL Zucker
500g Mehl
1 1/2 TL Meersalz
2 EL getrockneter Majoran
1/2 TL geriebene Muskatnuss
150g Gänseschmalz
2 Zwiebeln
500g Schweinemett
2 Eier
50g Semmelbrösel
Pfeffer
1 EL Butter
100g Parmesan

Zubereitung
Speck in 1cm große Würfel schneiden. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Speck leicht goldbraun auslassen. Speckwürfel aus der Pfanne nehmen. Fett beiseite stellen. Kürbis putzen, Kerne rausnehmen, Fruchtfleisch in 1/2cm große Würfel schneiden. Mandeln grob hacken. Chili in Ringe schneiden. Petersilie fein hacken.

Milch mit Zucker Hefe und 2 EL Mehl mischen. Abgedeckt warm 10 Minuten gehen lassen. Restliches Mehl mit 1TL Meersalz, Majoran, Muskat und Chili mischen. Hefeansatz und Gänseschmalz hinzufügen. Mit den Knethaken der Rührmaschine zu einem Teig verkneten. Mehl auf die Arbeitsfläche, den Teig darauf gut durchkneten. Mandeln, Kürbis und Speck nach und nach unterkneten. Den Teig 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Zwiebel fein würfeln. Mett mit 1/2 TL Meersalz, Zwiebeln, Eiern, Semmelbrösel und etwas Pfeffer mischen. Gut verkneten.

Ofen auf 200°C vorheizen. Den Teig erneut kneten. ca. 28x22cm groß ausrollen. Hack gleichmäßig darauf verteilen. Das untere und obere Teigviertel zur Mitte klappen. Die untere Teighälfte auf die obere klappen. In der Mitte festdrücken, so das eine Kerbe entsteht. Teigenden unterschlagen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.

Auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen. Hitze reduzieren und weitere 20-30 Minuten backen. Wenn der Stollen braun ist, aus dem Ofen nehmen.

Speckfett und Butter in der Pfanne flüssig machen. Den heißen Stollen mit dem Fett bepinseln. Dann die Hälfte des Parmesans darüber reiben. akühlen lassen. Restlichen Parmesan darüber reiben.

Männer-Stollen_2

Mit einem gemischten Salat servieren.


Riccioli mit Kürbis

Riccioli mit Kürbis

Zutaten
1 Hokkaido Kürbis (ca. 800g)
1 TL Butter
1 Becher Sahne
200ml Hühnerbrühe
100g Gorgonzola
1 Bund Petersilie
Walnusskerne
250g Riccioli (Nudeln)

Zubereitung
Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Kürbis waschen, halbieren, entkernen. Dann in Spalten schneiden, dann in 1cm große Stücke. Große Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Butter erhitzen. Kürbis ein paar Minuten anschwitzen. Mit Sahne und Hühnerbrühe ablöschen. Kürbis weichkochen. Immer wieder rühren. Petersilie waschen fein hacken. Gorgonzola würfeln. Wenn der Kürbis gar ist, dann den Käse in der Soße schmelzen. Nudeln abgießen. Petersilie unter die Soße rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln mit Soße mischen. In eine Servierschüssel füllen. Ein paar Walnusskerne darüber bröseln. Die Soße sollte für die doppelte Menge Nudeln reichen. Ich habe die Hälfte verwendet und esse den restlichen Kürbis heute mit Basmati Reis.


Spaghetti Kürbis aus dem Ofen

Spaghetti-Kürbis

Zutaten
1 Spaghetti-Kürbis
1 Knoblauchzehe
etwas Meersalz
Olivenöl

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Kürbis gut waschen. In zwei Hälften teilen. Das Kerngehäuse entfernen. Knoblauch schälen, grob hacken. Mit etwas grobem Meersalz bestreuen. Mit dem Messerrücken zu einer feinen Paste verreiben. In eine kleine Schüssel geben. 2-3 EL Olivenöl dazugeben. Gut verrühren. Mit einem Pinsel auf die Schnittfläche des Kürbis streichen. Den Kürbis in eine Auflaufform legen. In den Ofen schieben, 2 Einschubleiste von unten. 50-60 Minuten backen, oder bis der Kürbis weiche. Das hängt ein bisschen von der Größe ab. Mein Kürbis war sehr groß, deshalb habe ich ihn schon eine gute Stunde im Ofen gehabt. Das Knoblauch wird sich in der Mitte sammeln. Von Zeit zu Zeit das Öl mit einem Pinsel auf dem Kürbis verstreichen. Wenn der Kürbis fertig ist, die Auflaufform aus dem Ofen nehmen. Das Kürbisfleisch mit einem Löffel aus der Schale kratzen. Hierbei entsteht die Spaghetti-artige Struktur. Auf einen Teller geben. Mit einer Tomatensoße oder einem Curry servieren.

Spaghetti-Kürbis_2

Ich hatte das Glück, das ich ein leckeres Rote-Beete-Tabouleh geschenkt bekommen habe. Damit hat der Spaghetti-Kürbis sehr gut geschmeckt.


Ofengemüse

Ofengemüse

Zutaten
1 halber Hokkaido Kürbis
2 Möhren
1 kleine Zuckerrübe
Frühlingszwiebeln
1 Zucchini
2 Pastinaken
Saft einer Zitrone
1 TL Honig
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Ofen auf 200°C vorheizen. Kürbis waschen, Kerngehäuse entfernen. Möhren, Zuckerrübe, Pastinaken schälen. Frühlingszwiebeln putzen. Zucchini waschen. Dann das Gemüse in gefällige Stücke schneiden. Zitronensaft mit Honig Salz und Pfeffer würzen. Dann das Olivenöl mit einem Schneebesen unterschlagen. Das Gemüse damit marinieren. In einen Bräter geben. Den Bräter in den Ofen schieben. 45 Minuten oder bis das Gemüse gebräunt ist backen. Immer wieder mit der Flüssigkeit bestreichen.

 

Ofengemüse_2


Gebratenes Gemüse mit Trauben und Spinat

Ich komme nach einem langen Arbeitstag nach Hause und bekomme lecker essen…

Gebratenes Gemüse mit Trauben und Spinat

Zutaten
500g Hokkaido
1 Stange Lauch
1 rote Paprika
etwas Blattspinat
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
100ml Gemüsebrühe
2 EL Senf
100ml Alpro Sojacreme
Olivenöl
ein handvoll Trauben
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Kürbis in 1 cm große Würfel schneiden. Lauch in Ringe. Paprika in Streifen schneiden. Blattspinat putzen. Knoblauch hacken. Zwiebel fein Würfeln. Trauben in Hälften schneiden. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl hinein. Hokkaido anbraten. Dann Lauch Knoblauch, Zwiebel hinzu, anschwitzen lassen. Alpro mit Gemüsebrühe und Senf vermischen. Über das Gemüse geben. Aufkochen lassen. Dann ein paar Minuten köcheln lassen. Trauben und Blattspinat untermengen. Weitere 2-3 Minuten kochen, oder bis das Gemüse weich ist. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Weißbrot servieren.


Gebackener Kürbis mit Schafskäse

Gleich am zweiten Tag wieder mit meinem neuen Spielzeug gespielt.

Kürbis mit Schafskäse


Mein neues Spielzeug

Granitmörser_2

 

Granitmörser_3

 

Zutaten für die Marinade für Röstgemüse
1 Knoblauchzehe
Grobes Meersalz
Pfeffer
Saft einer halben Zitrone
Olivenöl

Zubereitung der Marinade
Knoblauch schälen und in den Mörser geben. Salz und Pfeffer hinzu. Alles zu einer feinen Paste zerreiben. Zitronensaft hinzu und gut mischen. Nach Geschmack Olivenöl hinzufügen. Wieder gut mischen. Auf das Gemüse streichen und im Ofen backen bis das Gemüse weich ist.

 

Mein neuer riesiger Granitmörser.

Mein neuer riesiger Granitmörser.


Überbackener Kürbis

Überbackener Kürbis