Schoko-Crossies

Schoko-Crossies

Zutaten
100g Mandelstifte
300g Vollmilch-Kuvertüre
100g Zartbitter-Kuvertüre
1 TL Orangenlikör
60g Cornflakes (grob zerdrückt)
Kleine weiße Schokosterne

Zubereitung
Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett rösten. Abkühlen lassen. Kuvertüre grob hacken in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen. Orangenlikör unterrühren. Mandelstifte und Cornflakes unterrühren. Die Masse mit einen Teelöffel in kleine Papierförmchen setzen. Mit kleinen weißen Schokosternen dekorieren. Abkühlen lassen.

Advertisements

Mandelhörnchen

Die Mandelhörnchen bestehen eigentlich nur aus Marzipan und Schokolade. Deshalb sollte man hier zu guten Produkten greifen.

Mandelhörnchen

Zutaten
200g Marzipan (z.B. dennree Honigmarzipan)
100g Puderzucker
1 Eiweiß
3 Bittermandel-Aroma
200g Mandelblättchen
100g Zartbitter-Kuvertüre (z.B. Rapunzel Zartbitter-Kuvertüre)

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Marzipan grob raspeln. Den Marzipan mit dem Puderzucker, dem Eiweiß und dem Bittermandel-Aroma verrühren. Hier am Besten das Handrührgerät mit Rührbesen benutzen. Blech mit Backpapier auslegen. Mit 75g Mandelblättchen bestreuen. Marzipanrohmasse in einen Spritzbeutel füllen. Größte Lochtülle wählen. ca. 16 Hörnchen auf die Mandeln spritzen. Die restlichen Mandeln auf die Hörnchen streuen. Etwas festdrücken. Mandelhörnchen in der 2. Einschubleiste von unten ca. 15-17 Minuten goldbraun backen. Hörnchen auf einem Gitter abkühlen lassen. Die Mandeln die noch auf dem Blech liegen für andere Rezepte (Kekse, Kuchen oder Desserts…) benutzen. Kuvertüre hacken, über einem Wasserbad schmelzen. Die Enden der Mandelhörnchen in die Schokolade tauchen. Hörnchen wieder auf ein Gitter legen. Schokolade fest werden lassen.


Männer-Stollen

Männer-Stollen

Meine Version des Beef-Männer-Christstollen…

Zutaten
200g durchwachsener Speck
200g Hokkaido Kürbis
50g Mandeln
1 Chili
1/2 Bund Petersilie
1 Würfel Hefe (42g Hefe)
200ml lauwarme Milch
1/2 TL Zucker
500g Mehl
1 1/2 TL Meersalz
2 EL getrockneter Majoran
1/2 TL geriebene Muskatnuss
150g Gänseschmalz
2 Zwiebeln
500g Schweinemett
2 Eier
50g Semmelbrösel
Pfeffer
1 EL Butter
100g Parmesan

Zubereitung
Speck in 1cm große Würfel schneiden. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Speck leicht goldbraun auslassen. Speckwürfel aus der Pfanne nehmen. Fett beiseite stellen. Kürbis putzen, Kerne rausnehmen, Fruchtfleisch in 1/2cm große Würfel schneiden. Mandeln grob hacken. Chili in Ringe schneiden. Petersilie fein hacken.

Milch mit Zucker Hefe und 2 EL Mehl mischen. Abgedeckt warm 10 Minuten gehen lassen. Restliches Mehl mit 1TL Meersalz, Majoran, Muskat und Chili mischen. Hefeansatz und Gänseschmalz hinzufügen. Mit den Knethaken der Rührmaschine zu einem Teig verkneten. Mehl auf die Arbeitsfläche, den Teig darauf gut durchkneten. Mandeln, Kürbis und Speck nach und nach unterkneten. Den Teig 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Zwiebel fein würfeln. Mett mit 1/2 TL Meersalz, Zwiebeln, Eiern, Semmelbrösel und etwas Pfeffer mischen. Gut verkneten.

Ofen auf 200°C vorheizen. Den Teig erneut kneten. ca. 28x22cm groß ausrollen. Hack gleichmäßig darauf verteilen. Das untere und obere Teigviertel zur Mitte klappen. Die untere Teighälfte auf die obere klappen. In der Mitte festdrücken, so das eine Kerbe entsteht. Teigenden unterschlagen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.

Auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen. Hitze reduzieren und weitere 20-30 Minuten backen. Wenn der Stollen braun ist, aus dem Ofen nehmen.

Speckfett und Butter in der Pfanne flüssig machen. Den heißen Stollen mit dem Fett bepinseln. Dann die Hälfte des Parmesans darüber reiben. akühlen lassen. Restlichen Parmesan darüber reiben.

Männer-Stollen_2

Mit einem gemischten Salat servieren.


Pannetone

Pannetone

Zutaten
80ml Milch
40g Mandelblättchen,geröstet
400g Mehl
1 Würfel frische Hefe,
4 Eigelb, Größe M
1 Ei, Größe M
1 Vanilleschote, Mark
60 g Zucker
140 g Butter, zimmerwarm, in Stücken
Salz
80 g Cranberries
40 ml Kirschwasser
50 g Zitronat, fein gewürfelt
50 g Dekokirschen, fein gehackt
4 Tropfen Bittermandelöl

.
Zubereitung
Milch und Mandelblättchen in eine kleinen Topf geben, einmal aufkochen. Dann abkühlen lassen. Durch ein Sieb die Milch in eine kleine Schüssel abgießen.

400g Mehl in eine Schüssel geben. Mandelmilch mit der Hefe und dem Zucker vermischen. Eine Mulde in das Mehl drücken. Die Milch dort hineingießen. Mit etwas Mehl bestäuben. Abgedeckt 15 Minuten gehen lassen.

Die Cranberries mit Kirschwasser tränken. Die Eier vermischen. 2EL abnehmen und im Kühlschrank kalt stellen. Die restlichen Eier mit der Butter, dem Vanillemark, dem Bittermandelöl, 1 Prise Salz in die Schüssel mit dem Mehl geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Hierzu die Knethaken einer Rührmaschine benutzen. Dann den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Nochmals 5 Minuten mit den Händen kneten. 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Den Teig wieder auf die bemehlte Arbeitsfläche legen. Die Früchte unter den Teig kneten. Wieder eine halbe Stunde gehen lassen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine 18er Springform ausbuttern. Den Teil nochmals kneten. Eine Kugel formen. In die Springform legen. Abgedeckt weitere 15-20 Minuten gehen lassen.

Das Ei aus dem Kühlschrank mit einem Schwups Wasser verrühren. Den Teig mit dem Eigelb bestreichen. 40-50 Minuten backen auf der 2. Schiene von unten backen oder bis der Pannetone goldbraun ist.


Pilaw

Pilaw

Zutaten
50g gehackte Mandeln
2 kleine Zwiebeln
3 Möhren
1 frischer Rosmarinzweig (gehackt)
1 kleines Bund Thymian (gehackt)
400g Rinderhack
150g Paella Reis
1 Knoblauchzehe
1 Chili
Tomatenmark
100ml Rotwein
Olivenöl
500 ml Wasser
1 x Knorr Bouillon Pur Rind
Salz und Pfeffer
Petersilie (gehackt)
2 Tomaten
150g griechischer Joghurt

Zubereitung
Mandeln in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze rösten. Abkühlen lassen. Zwiebeln, Möhren, Knoblauch und Chili fein würfeln. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Olivenöl in einem kleinen Bräter erhitzen. Dann das Hack rundherum krümelig anbraten. Reis hinzufügen mitrösten lassen. Dann das Gemüse dazugeben, auch anschwitzen lassen. Mit etwas Tomatenmark tomatieren. Mit Rotwein ablöschen. Wasser und das Knorr Bouillon Pur Rind dazu. Kräuter unterrühren. Salz und Pfeffer nicht vergessen. Aufkochen lassen. Deckel drauf. 30 Minuten in den Ofen. Dann weitere 10 Minuten ohne Deckel schmoren. In der Zwischenzeit die Tomaten in feine Scheiben schneiden. Pilaw auf einen Teller geben. Mit Tomate, Mandeln, Petersilie und Joghurt garnieren.


Clafoutis mit Zwetschgen und Heidelbeeren

Clafoutis mit Zwetschgen und Heidelbeeren

Zutaten
Zwetschgen
eine handvoll Blaubeeren
Butter
40g Mehl
75g gemahlene Mandeln
40g Vollrohrzucker (Rapunzel)
1 Prise Salz
1/4 Tl Zimt
1 Ei (Größe M)
75 ml Milch
Karamelleis (Hier Häagen Dazs – dulce de leche)

Zubereitung
Ofenfeste Form ausbuttern. Ofen auf 200°C vorheizen. Zwetschgen waschen entsteinen. Heidelbeeren waschen. Früchte in die gebutterte Form geben (Ein paar Früchte aufheben). Butter in einer Pfanne leicht bräunen. Mehl, Mandeln, Zucker, Salz und Zimt mischen. Ei und Milch mischen. Eier-Milch unter die trockenen Zutaten rühren. Dann Butter hinzufügen. Masse über die Früchte geben. Restliche Früchte auf den Teig geben. Im Ofen 25-30 Minuten oder bis zur gewünschten Bräune backen. Warm mit Karamelleis servieren.


Datteln im Speckmantel

Datteln im Speckmantel

Zutaten
12 Datteln
6 Scheiben Bacon
12 geschälte Mandeln

Zubereitung
Ofen auf 200°C vorheizen. Bacon in zwei Stücke teilen. Datteln entsteinen, eine Mandel reinstecken, wieder schließen. Mit einem Stück Bacon umwickeln und mit einem Zahnstocher fixieren. Backpapier auf ein Backblech legen, Datteln mit Speckmantel rauf. Auf der mittleren Einschubleiste ca. 10 Minuten oder bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen.


Mandelgugelhupf mit Sahne und Eierlikör

Osterzeit ist Hefezeit. Meine Wahl fiel dieses Jahr auf einen Mandelgugelhupf…

Der Kuchen war so lecker, das ich vergaß gleich ein Foto zu machen...

Der Kuchen war so lecker, das ich vergaß gleich ein Foto zu machen…

Zutaten
100g gemahlene Mandeln
40g Mandelblättchen
100ml Milch
25g frische Hefe
250g Mehl Type 405
50 Zucker
abgeriebene Schale einer Zitrone
1 Ei (Größe L)
180g weiche Butter
200ml Schlagsahne
Eierlikör

Zubereitung
Gemahlene Mandeln in einer fettfreien Pfanne anrösten. Die Milch in einem Topf auf Körpertemperatur erwärmen. Hefe 100g Mehl und 40g Zucker in die Milch rühren. 30 Minuten gehen lassen.

Restliches Mehl, abgeriebene Schale einer Zitrone, 150g Butter und eine Prise Salz mit der Hefemilch mit Hilfe einer Küchenmaschine verkneten. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kneten. 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Ofen auf 180°C vorheizen.

30g Butter in einem Topf schmelzen. Teig nochmals durchkneten. Eine Gugelhupfform ausbuttern und Mandelblättchen hineinstreuen. Aus dem Teig eine lange Wurst formen und in die Form legen. Zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.

Nun den Teig mit der flüssigen Butter bestreichen und mit 10g Zucker bestreuen. Den Kuchen 25 Minuten auf der 2. Einschubleiste von unten backen.

Den Kuchen auskühlen lassen. Sahne steif schlagen. Kuchenstücke mit Sahne und Eierlikör servieren.


Englischer Teekuchen

Englischer Teekuchen

 

Zutaten
50g Orangeat
50g Zitronat
125g Rosinen
3 EL Birnenbrand (oder einen anderen Schnaps oder etwas Fruchtsaft)
250g weiche Butter
250g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier (M)
300g Mehl
1 Pck. Backpulver
100g gehackte Mandeln

Zubereitung
Rosinen, Orangeat und Zitronat mit dem Birnenbrand marinieren und ca. 20 Minuten ziehen lassen. Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Die Butter mit dem Quirl des Handrührgerätes schaumig schlagen. Langsam das Salz, den Zucker und den Vanillezucker unterrühren. Einzeln die Eier drunterschlagen. Zwischen den Eiern ca. 1/2 Minute weiterschlagen. Es sollte eine hellgelbe Masse entstehen. Das Mehl und das Backpulver hinzufügen. Die Mandeln und die Früchte unterheben. Die Form gut(!) ausfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Teig einfüllen.

Den Kuchen 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Rausnehmen. 10 Minuten abkühlen lassen. Stürzen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Wenn kalt mit Puderzucker bestäuben. Ich hatte keinen Bock drauf.