365/112 Süßer Sonntag Teil 15-Mango Tiramisu

Süßer Sonntag Teil 15 – Ich kann es kaum glauben. Da wollten wir uns heute mal ins Zeug legen und etwas richtig gutes zaubern. Meine Frau hatte die Idee ein Mango Tiramisu zu machen. Da man Sonntags etwas mehr Zeit hat, haben wir den Biskuit selbst gebacken. Einfach genial…

112 Mango Tiramisu_1

Zutaten (Biskuit Boden)
25g Butter + etwas für die Form
3 Eier Kl. M
75g Mehl
15g Speisestärke
Salz
75g Zucker

Zubereitung (Biskuit Boden)
Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Butter schmelzen. Eier in Eiweiß und Eigelb trennen.Das Eiweiß mit einer Prise Salz und 25g Zucker steif schlagen. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker schaumig schlagen. Das dauert so 8 Minuten. Es soll eine cremige, helle Masse entstehen. Flüssige Butter unterrühren Mehl und Speisestärke mischen. Dann in das Eigelb sieben. Als letztes den Eischnee unterziehen.

Den Boden einer 18cm Springform mit Backpapier bespannen. Die Ränder mit Butter einpinseln. Teig in die Form füllen. Im unteren Ofendrittel ca. 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Zutaten (Mango Tiramisu)
1 Biskuit Boden
100ml kalter Kaffee
25ml Amaretto
250g Mascarpone
250g Magerquark
35g Puderzucker
5 El Orangensaft
200ml Schlagsahne
2 Mangos
Weiße Schokolade

Zubereitung (Mango Tiramisu)
Den Biskuit Boden horizontal in der Mitte teilen. Kaffee mit Amaretto mischen. Mascarpone, Magerquark, Puderzucker und Orangensaft in eine Schüssel geben. Glatt rühren. Schlagsahne steif schlagen. Unter den Mascarpone-Quark ziehen. Mangos schälen. Fruchtfleisch vom Kern lösen. Dann in feine Würfel schneiden. 1/3 der Mango beiseite stellen. Restliche Mango fein pürieren.

Eine Biskuit Hälfte in eine passgenaue Schüssel legen. Mit der Hälfte des Kaffees tränken. Die Hälfte des Pürees darauf verteilen. Darauf die Hälfte des Mascarpone-Sahne-Quarks. Biskuitboden. Püree. Mascarpone-Sahne-Quark. Obenauf kommen die Mangostücke. Zur Deko etwas weiße Schokolade darüber raspeln.

112 Mango Tiramisu_2

Werbeanzeigen

365/85 Lauch-Mascarpone-Pasta

Immer wieder greifen die Menschen zu Mama Miracoli. Vor allem wenn es schnell gehen soll, werden diese Nudeln zubereitet. Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Pasta Gerichte gehen von Hause aus sehr schnell. Heute zeige ich ein Rezept, wo man in 20 Minuten essen kann. Das bekommen sogar Leute hin, die sonst nicht über soviel Küchererfahrung verfügen. Einfach mal ausprobieren…

85 Lauch-Mascarpone-Pasta

Zutaten
350g Tagliatelle
2-3 Stangen Lauch
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
Butter
Salz und Pfeffer
¼ Tl Harissa
250g Mascarpone
Bergkäse

Zubereitung
Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

Lauch putzen, in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen, fein hacken. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 1 El Olivenöl erhitzen. 1 El Butter dazu, aufschäumen lassen und warten bis es sich beruhigt hat. Lauch hinzugeben. Unter gelegentlichem rühren weich dünsten. Das kann so 10 Minuten dauern. Knoblauch unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Harissa würzen. Mascarpone unter den Lauch rühren. Je nach gewünschter Konsistenz 1-2 Kellen Nudelwasser unterrühren. Nudeln auf einem Teller anrichten. Bergkäse darüber reiben. Fertig. Das sollte in 20 Minuten zu schaffen sein.


Grilled Tuna-Cheese Sandwich

Hier findet Ihr ein leckeres Rezept für ein Grilled Tuna-Cheese Sandwich. Der einzige Unterschied ist, das ich meine Sandwiches mit meinem geliebten George Foreman Fitness Grill zubereitet habe.

Grilled Thuna-Cheese Sandwich

Ich habe nicht den gesamten Thunfisch verbraucht. Mit etwas Mascarpone, Salz und Pfeffer habe ich mir eine Thunfisch-Creme gemacht. Die wurde zu den Sandwiches gereicht.


Grüne Bohnen mit Boulette und Mascarpone

Es gibt Tage, da ist der Kühlschrank einfach mal leer. Es sind nur ein paar Lebensmittel übrig. Der Hunger ist aber trotzdem da. Also habe ich alles essbare auf meinen Tisch gelegt.

Zutaten:
200g Buschbohnen
1 Thiel Boulette
Butter
Salz und Pfeffer
etwas Mascarpone
Wermut (z.B. Noilly Prat)

Dann habe ich einen Schlachtplan gemacht. Das ist dabei rausgekommen:

Grüne Bohnen mit Boulette und Mascarpone

Zubereitung:
Bohnen waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Stark gesalzenes Wasser aufkochen. Bohnen reinwerfen. 5 Minuten kochen. Wasser abgießen. Bohnen in kaltem Wasser abschrecken. Pfanne auf den Herd stellen, 2/3 Hitze. Etwas Butter schmelzen. Boulette in Würfel schneiden. In der Butter anbraten. Nach ein paar Minuten Bohnen hinzugeben. Ordentlich durchschwenken. Ich hatte noch einen Schuss Wermut. Also habe ich die Bohnen-Bouletten-Mischung mit etwas Noilly Prat abgelöscht. Etwas einkochen lassen. Dann die Mascarpone unterrühren. Einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf einen Teller geben. Während des Kochens habe ich einen alten Kanten Brot gefunden, den gab es dazu. Mit dem Brot konnte ich gut die Sauce auftunken. Guten Appetit.


Grüne Sommerpasta

Grüne Sommerpasta

Zutaten
250g Penne Lisce
1 Fenchel-Knolle
1 Bund Schluppen
200g Buschbohnen
100g TK-Erbsen
150g Mascarpone
Saft einer Zitrone
Zitronenzeste einer halben Zitrone
Olivenöl
1 Schuss Wermut (Noilly Prat)
Salz und Pfeffer
Basilikum, gehackt
Parmesan

Zubereitung
Fenchel putzen, in Streifen schneiden. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Buschbohnen putzen, in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Topf Salzwasser aufkochen. Bohnen 5 Minuten kochen. Dann in Eiswasser abschrecken. Bohnenwasser aufheben. Nudeln in dem gleichen Wasser al dente kochen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Fenchel anbraten. Nach ein paar Minuten Frühlingszwiebeln hinzufügen. Dann Bohnen hinzu. Mit einem Schuss Noilly Prat ablöschen. Zitronensaft hinzu. Mascarpone zu dem Gemüse geben und unterrühren. 3 Minuten vor Kochende der Nudeln, Erbsen in das Wasser geben. Die Soße mit etwas Nudelwasser verdünnen. Dann mit Zitronenzeste, Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen, zu der Soße geben. Ganz zum Schluss Basilikum unterheben. Nudeln auf einem Teller anrichten. Mit etwas Olivenöl beträufeln, dann Parmesan darüber reiben.