365/8 Mein Lieblingsmüsli

Heute machen wir mit dem Thema Frühstück weiter. Hier zeige ich Euch mein derzeitiges Lieblingsmüsli. Ich bereite es mit einer Getreidemilch zu. Ich konsumiere viele tierische Produkte. Aber gerade bei Milch gibt es gute vegane Varianten, auf die ich zurückgreifen kann. So kann ich wenigstens etwas meinen Konsum von tierischen Produkten reduzieren. Wer will kann das Müsli natürlich auch mit Milch oder Buttermilch zubereiten.

8 Lieblingsmüsli

Zutaten
70g 4-Korn-Flocken
10g geschälte Hanfsamen
10g Chia Samen
10g Leinsamen, geschrotet
250ml Getreidemilch
1 Banane
50g TK-Heidelbeeren

Zubereitung
4-Korn-Flocken, Hanfsamen, Chia Samen und Leinsamen in eine Schüssel geben. Mit der Getreidemilch vermischen. Nun 1-2 Stunden oder über Nacht einweichen. Die Heidelbeeren in der Zeit auftauen. Kurz vor dem servieren die Bananne schälen und in Scheiben schneiden. Zum Schluß das Müsli mit dem Obst verzieren.

Werbeanzeigen

Schokomüsli

Schokomüsli

Zutaten
ca. 100-120g Haferflocken
ca. 20-30 Kokosraspeln
1-2 Bananen
1 Päckchen Schokomilch (z.B. Alpenzwerg Schokomilch)
etwas Milch

Zubereitung
Haferflocken und Kokosraspeln mischen. Schokomilch darunter rühren. Je nach Wunsch noch mit etwas Milch verdünnen. 5-10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit die Banane(n) in Scheiben schneiden. Auf das Müsli legen. Frühstück ist fertig.


Fitness Müsli – Variante 1

Fitness Müsli

Zutaten
100g Getreideflocken (Hafer, Roggen oder Dinkel)
20g Kokosflocken
20g Rosinen
30g Proteinpulver
ca. 300ml Reis-Kokosdrink (Provamel)
1 Banane

Zubereitung
Getreideflocken, Kokos, Rosinen und Proteinpulver in eine Schüssel geben. Reis-Kokosdrink dazu. Alles gut verrühren. 30 Minuten ziehen lassen. Banane in Scheiben schneiden und hinzufügen. Fertig.


Frühstücksbrei

Frühstücksbrei

Zutaten
1 Banane
250 Speisequark (20%)
1 TL Erdnussmus
100g Haferflocken
Milch

Zubereitung
Banane in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Dann das Erdnussmus unterrühren. Dann den Speisequark. Haferflocken zugeben. Mit Milch auf die gewünschte Konsistenz verdünnen. 10 Minuten quellen lassen. Wenn gewünscht mit Honig, Zucker oder Agavendicksaft süßen.