OsterSchwein

Zutaten
1,5Kg Schweinebauch am Knochen
1 kleiner Knollensellerie
2 Möhren
ein paar kleine Zwiebeln
Tomatenmark
0,5l Schwarzbier
1 Hand Thymian
1TL Zucker
1 x Knorr Bouillon Pur Gemüse
Saft einer halben Zitrone
1 EL Senf

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Gemüse putzen und in walnussgroße Stücke schneiden. Gemüse in etwas Olivenöl in einem Bräter anschwitzen.

 

OsterSchwein_2

 

Mit etwas Tomatenmark tomatieren. Mit Schwarzbier ablöschen. 1 x KnorrBouillon Pur Gemüse und etwas Zucker hinzufügen. Aufkochen lassen.

 

Osterschwein_3

 

Währenddessen den Schweinebauch Salzen. Die Schweinehaut mit Sonnenblumenöl bestreichen.

 

OsterSchwein

 

Das Gemüse und den Sud in einen Bräter geben. Den Schweinebauch darauf legen. Thymian daneben legen. Zwei Stunden im Ofen braten. Aus dem Ofen nehmen. Bratensaft durch ein Sieb in einen Topf abseihen. Gemüse wegschmeißen. Ofen auf volle Power heizen. Braten wieder in den Bräter legen und auf der obersten Einschubleiste wieder in den Ofen schieben. In 10 Minuten sollte die Schwarte eine schöne Kruste bekommen. In der Zeit die Soße etwas einkochen lassen. Dann mit Salz und Pfeffer, Senf und Zitronensaft abschmecken.

 

OsterSchwein_4

 

Mit passenden Beilagen anrichten. Hier Knödel und Rotkohl.

 

Osterschwein_5

Advertisements

Osterzopf

Osterzopf

 

Zutaten
250ml Milch
20g frische Hefe
75g Zucker
1 Ei (Größe L)
1 TL Salz
500g Mehl (Type 550)
75g flüssige Butter
Hagelzucker

Zubereitung
Ei in eine Schüssel geben, gut verquirlen. 2 EL abnehmen, in einer kleinen Schüssel abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Mehl in eine Schüssel geben. Milch erwärmen. 75ml abnehmen und mit dem Zucker und der Hefe vermischen. Eine Mulde in das Mehl drücken, Hefe-Milch-Zucker-Mischung hineingeben. Mit etwas Mehl bestäuben. 15 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Restliches Ei, restliche Milch, Salz und Butter mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Das kann 5 Minuten dauern. Dann Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Teig weitere 5 Minuten kneten. Abgedeckt 60 Minuten gehen lassen.

Ofen auf 200°C vorheizen.

Teig auf der Arbeitsfläche gut durchkneten. In drei Teile teilen. Dann drei ca. 40cm lange Stränge formen. Aus den Strängen einen Zopf flechten. Weitere 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Zopf mit dem gekühlten Ei bestreichen. Hagelzucker drüberstreuen. 25 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen oder bis der Zopf goldbraun ist. Wenn der Zopf zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken.


Frohe Ostern!!!

Frohe Ostern


Mandelgugelhupf mit Sahne und Eierlikör

Osterzeit ist Hefezeit. Meine Wahl fiel dieses Jahr auf einen Mandelgugelhupf…

Der Kuchen war so lecker, das ich vergaß gleich ein Foto zu machen...

Der Kuchen war so lecker, das ich vergaß gleich ein Foto zu machen…

Zutaten
100g gemahlene Mandeln
40g Mandelblättchen
100ml Milch
25g frische Hefe
250g Mehl Type 405
50 Zucker
abgeriebene Schale einer Zitrone
1 Ei (Größe L)
180g weiche Butter
200ml Schlagsahne
Eierlikör

Zubereitung
Gemahlene Mandeln in einer fettfreien Pfanne anrösten. Die Milch in einem Topf auf Körpertemperatur erwärmen. Hefe 100g Mehl und 40g Zucker in die Milch rühren. 30 Minuten gehen lassen.

Restliches Mehl, abgeriebene Schale einer Zitrone, 150g Butter und eine Prise Salz mit der Hefemilch mit Hilfe einer Küchenmaschine verkneten. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kneten. 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Ofen auf 180°C vorheizen.

30g Butter in einem Topf schmelzen. Teig nochmals durchkneten. Eine Gugelhupfform ausbuttern und Mandelblättchen hineinstreuen. Aus dem Teig eine lange Wurst formen und in die Form legen. Zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.

Nun den Teig mit der flüssigen Butter bestreichen und mit 10g Zucker bestreuen. Den Kuchen 25 Minuten auf der 2. Einschubleiste von unten backen.

Den Kuchen auskühlen lassen. Sahne steif schlagen. Kuchenstücke mit Sahne und Eierlikör servieren.