Spaghetti mit Knoblauch und Chili

In vielen deutschen Haushalten haben die Menschen keine Zeit zu kochen. Viele Menschen haben am Ende des Geldes noch zuviel Monat übrig und können sich keine Lebensmittel leisten. Manchmal kommt sogar beides zusammen. So mancher greift in dieser Situation zu einer Packung Nudeln und einer Flasche Ketchup. Fertig ist eine kostengünstige Mahlzeit. Doch lecker? Lecker ist ist anders…

Gestern hatte ich keine Zeit und auch keine Lust zu kochen. Essen hingegen wollte ich schon. Üblicherweise hätte ich mir in diesem Moment eine Nudel-Ketchup Orgie gegönnt. Ich habe mich aber für ein Pastagericht entschieden, welches in 10 Minuten zubereitet ist, nicht viel mehr Geld kostet und tausend mal besser schmeckt.

Es handelt sich dabei nicht um ein Rezept, sondern vielmehr um ein Prinzip. Etwas Fett wird aromatisiert, dann mit einer Flüssigkeit abgelöscht und mit etwas kalter Butter gebunden. Beim aromatisieren kann man sich voll austoben. Was einem einfällt, vor allem aber was man da hat, kann genommen werden…

Ich wünsche Euch beim nach kochen viel Spaß. Vielleicht mag ja einer mal berichten was er so gezaubert hat.

Zutaten

250g Spaghetti oder Pasta nach Wahl

2-3 Knoblauchzehen

2-3 getrocknete Chilis

Olivenöl

Butter

100ml Weißwein

Pfeffer

Basilikum

Parmesan

Zubereitung

Spaghetti nach Packungsanweisung kochen. Knoblauch schälen, fein hacken. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. 1 EL Butter hinzufügen. Chili hinzufügen und Knoblauch hinzufügen. 1-2 Minuten anbraten. Mit Weißwein ablöschen. Mit Pfeffer würzen. Flüssigkeit reduzieren lassen. In der Zeit den Basilikum grob hacken. Wenn die Nudeln fertig sind, etwas Nudelwasser in die Pfanne geben. 1 TL kalte Butter zur Bindung unterrühren. Spaghetti abgießen und gleich in die Pfanne geben. Alles gut vermischen. Basilikum unterheben. Spaghetti in eine Schüssel geben. Mit etwas Olivenöl beträufeln und Parmesan darüber reiben. Guten Appetit. Nun heißt es nur noch aufpassen, das man die Chilis nicht mitisst.

Werbeanzeigen

Spaghetti mit Kalbsleber

Dieses Rezept wird eigentlich mit einer ordentlichem Portion weißem Trüffel gewürzt. Da mir ein Topf Gold abgeht, musste ich die Kalbsleber ohne diese edle Zutat zubereiten. Ob Patreon da weiterhelfen könnte…? 😉

Zutaten

200g Kalbsleber

1 kleine Zwiebel

Butter

ein kleiner Schuss Rotwein

Salz und Pfeffer

300g Spaghetti

Parmesan

Basilikum zur Deko

Zubereitung

Leber in kleine Würfel schneiden. Zwiebel fein hacken.

Spaghetti nach Packungsanweisung kochen.

Pfanne auf den Herd, mittlere Hitze. 2-3 El Butter schmelzen. Zwiebel glasig dünsten. Leber anbraten. Mit Rotwein ablöschen. (Dies wäre der Moment wo man einen ordentlichen Hieb weißen Trüffel in die Soße reiben könnte). Wein einköcheln lassen. Etwas Pastawasser hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Spaghetti abgießen. In die Soße geben. Nochmal 1-2 El Butter unterheben. Spaghetti auf Tellern anrichten. (Nun könnte man wieder ordentlich Trüffel drüber hobeln). Mit Parmesan bestreuen und mit Basilikum dekorieren.


Tortiglione mit einem herzhaften Ragù

Zutaten

500g Rinderbrust

500g Schweinerippchen

250g grobe Bratwurst

1 große Zwiebel

2 El Tomatenmark

250ml Rotwein

3 kleine Dosen gehackte Tomaten

Salz und Pfeffer

1 Bund Petersilie

Olivenöl

Basilikum

Parmesan

Zubereitung

Rindfleisch in 5x5cm große Würfel schneiden. Rippchen 3 bis 4 mal zerschneiden. Würste einmal teilen.

Großen Topf auf den Herd, volle Hitze. 3-4 El Olivenöl erhitzen. Fleisch rundherum braun anbraten. Am besten in mehreren Portionen. Fleisch aus dem Topf nehmen. Nun die Zwiebeln anschwitzen. Tomatenmark anrösten. Mit Rotwein ablöschen. Tomaten zugießen. Zwei Dosen Wasser angießen. Mit einem Tl Salz würzen. Petersilie grob hacken, untermischen. Fleisch wieder in den Topf geben. Zugedeckt 2 Stunden bei milder Hitze köcheln lassen. Dann den Deckel abnehmen und ca. 30 Minuten die Flüssigkeit einköcheln lassen.

Tortiglione nach Packungsanweisung kochen. Fleisch aus der Soße nehmen. Die Soße mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln abgießen, unter die Soße mischen. Tortiglione auf Teller verteilen, Fleisch aufsetzen.Mit etwas Olivenöl beträufeln, mit Parmesan bestreuen und mit gehacktem Basilikum dekorieren. Guten Appetit.


Cacio e Pepe

Zutaten

1 Tl schwarze Pfefferkörner

250g Parmesan + Parmesan für die Deko

400 Spaghetti

Basilikum zur Deko

Zubereitung

Pfanne auf den Herd stellen, 2/3 Hitze. Die Pfefferkörner ein paar Minuten anrösten. Dann in einem Mörser fein zermahlen. Die zerstoßenen Pfefferkörner durch ein Sieb streichen. Das feine Pfefferpulver auffangen. Den Parmesan sehr fein reiben und in eine Schüssel geben.

Die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen. Das Pfefferpulver zurück in die Pfanne geben, und erneut erwärmen. Nach Hälfte der Kochzeit eine Kelle Nudelwasser in die Pfanne geben. Köcheln lassen. Nun etwas Nudelwasser zum Käse geben, bis eine cremige Paste entsteht. 2 Minuten vor Ende der Kochzeit etwas Pastawasser abnehmen. Dann die Spaghetti abgießen. Gleich in die Pfanne geben. Den Käse untermischen. Eventuell noch mit Pastawasser verdünnen. Die Spaghetti auf einem Teller anrichten. Mit Parmesan bestreuen und mit gehacktem Basilikum dekorieren.


Spirelli mit Paprika und Tomate

Zutaten

Olivenöl

2 Paprika

Ein paar Tomaten

1-2 Knoblauchzehen

1 Tl Chiliflocken

1-2 Kellen Gemüsebrühe

300g Spirelli

Parmesan

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Paprika halbieren, entkernen, in 2 cm Würfel schneiden. Knoblauch schälen, grob hacken. Die Tomaten waschen, dann halbieren oder vierteln. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2-3 El Olivenöl erhitzen. Paprika ein paar Minutenn anschwitzen. Knoblauch und Chili hinzufügen. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Spirelli nach Packungsanweisung kochen. Kurz bevor die Pasta fertig ist, Tomaten zur Soße geben. Etwas Nudelwasser auffangen. Dann Spirelli abgießen. Soße ev. mit Nudelwasser verdünnen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln in die Soße geben. Auf Tellern anrichten. Mit etwas Olivenöl beträufeln und Parmesan darüber reiben. Guten Appetit.


Spirelli mit Butternuss-Kürbis und Pancetta

Zutaten

Olivenöl

ca. 100g Pancetta

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

½ Chili Schote

1 Butternuss-Kürbis

2-3 Kellen Gemüsebrühe

300g Spirelli

Parmesan

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Den Pancetta und die Zwiebel in feine Streifen schneiden. Knoblauch schälen und grob hacken. Die Chili in feine Ringe schneiden. Den Butternuss-Kürbis schälen, dann entkernen. Das Fruchtfleisch in Stifte schneiden.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Den Pancetta anknuspern lassen. Zwiebel, Chili und Knoblauch hinzufügen, glasig dünsten lassen. Kürbis hinzufügen. Ebenfalls ein paar Minuten anschwitzen lassen. Mit Brühe ablöschen. Hitze reduzieren. 20 Minuten dünsten lassen. In der Zeit die Spirelli kochen. Die Nudeln abgießen. Etwas Nudelwasser auffangen und zur Soße geben. Mit Salz würzen. Nudeln und Soße mischen.Auf Tellern anrichten. Mit etwas Olivenöl beträufeln. Dann Parmesan darüber reiben. Guten Appetit.


365/116 Spargel Pasta

Nach dem Bärlauch widmen wir uns dem nächsten Saison Gemüse, dem Spargel. Heute bereiten wir den Spargel als eine Nudelgericht zu. Sehr lecker…

116 Spargel Pasta

Zutaten
2-3 Möhren
250g weißer Spargel
250g grüner Spargel
2 Schalotten
Olivenöl
1 Becher Sahne
30g Parmesan
½ Bund Petersilie, gehackt
350g Penne

Zubereitung
Möhren schälen in feine Scheiben schneiden. Weißen Spargel schälen, untere drittel abschneiden, bis zu den Spitzen in Scheiben schneiden. Grüner Spargel untere drittel abschneiden, bis zu den Spitzen in Scheiben schneiden. Schalotten schälen, in Streifen schneiden.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2-3 El Olivenöl erhitzen. Spargel und Möhren ca. 5 Minuten anschwitzen. Schalotten dazu. Erneut 5 Minuten braten. Mit Sahne ablöschen einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Kurz bevor die Nudeln gar sind, etwas Nudelwasser zum Gemüse geben. ¾ des Käses unterrühren. Nudeln abgießen, tropfnass mit dem Gemüse mischen. ¾ der Petersilie untermischen. Pasta auf Teller verteilen. Mit Petersilie und Parmesan dekorieren. Etwas Olivenöl darüber träufeln.


365/110 Penne mit Bärlauch Carbonara

Auf diesem Foodblog habe ich mittlerweile ein halbes Dutzend Carbonara Rezepte veröffentlicht. Heute ist es mal wieder so weit. Diesmal habe ich dieses klassiche Nudelgericht mit Bärlauch gewürzt. Sehr lecker!

110 Bärlauch Carbonara

Zutaten
100g durchwachsener Speck
100ml Sahne
50ml Milch
30g Bärlauch
50g Parmesan + etwas zum drüber hobeln
2 Eier Kl. M
350g Penne
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Speck in Streifen schneiden. Bärlauch waschen, Stiele entfernen. Dann die Blätter in Streifen schneiden. Den Bärlauch mit der Sahne, der Milch und den Eiern in eine hohes Gefäß geben. 50g Parmesan hineinreiben. Alles mit dem Schneidstab pürieren. Vorsichtig mit Salz, kräftig mit Pfeffer würzen.

Penne nach Packungsanweisung kochen.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Speck knusprig auslassen. Pfanne vom Feuer ziehen. Etwas Kochwasser abnehmen. Penne abgießen, sofort in die Pfanne geben. Dabei soviel Kochwasser wie möglich mitnehmen. Einmal durchschwenken. Soße hinzugießen. Alles gut vermengen. Eventuell mit Nudelwasser verdünnen. Auf Tellern anrichten. Mit Parmesan bestreuen.


365/106 Spaghetti mit Bärlauch Pesto

Heute gab es das erste richtige Saison Gemüse: Bärlauch. Ich habe daraus ein leckeres Pesto gemacht. Als Topping haben wir ein paar Kirschtomaten geschmorrt.

106 Spaghetti mit Bärlauch Pesto

Zutaten
60g Mandeln
80g Parmesan
100g Bärlauch
120ml Olivenöl
Salz
Pfeffer
300g Spaghetti
150g Kirschtomaten
1 El Olivenöl
1 Tl Zucker

Zubereitung
Mandeln in einer fettfreien Pfanne rösten. 60g Parmesan fein reiben, Rest beiseite legen. Vom Bärlauch die Stiele entfernen, den Rest grob hacken.

Mandeln, Bärlauch, mit Olivenöl fein pürieren. 60g Parmesan unterrühren. Vorsichtig salzen und pfeffern.

Spaghetti nach Packungsanweisung zubereiten.

In einer kleinen Pfanne 1 El Olivenöl erhitzen. Kirschtomaten hineingeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Zucker bestreuen. Schmoren lassen.

Pesto mit einer halben Keller Nudelwasser verdünnen. Spaghetti abgießen. Sofort mit dem Pesto mischen. Auf einem Teller anrichten. Etwas von den Kirschtomaten drüber löffeln. Ein paar Spritzer Olivenöl darüber träufeln. Noch etwas geriebenem Parmesan. Fertig!


365/101 Penne verde

Nudeln, Nudeln, immer wieder Nudeln. Dieses Lebensmittel ist einfach so variabel einsatzbar. Passt zu allet, wie der Berliner so schön sagt. Ob Fisch, Fleisch, Tomaten- oder Sahnesoße, vegetarisch alles geht. Hier eine Variante mit einer Erbsensoße. Viel Spaß…

101 Penne verde

Zutaten
350g Penne
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
½ Becher Sahne
250g TK-Erbsen
1 Tl Gemüsebrühpulver
Salz und Pfeffer
Saft einer halben Zitrone
25g Parmesan
25g Blauschimmelkäse

Zubereitung
Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Pasta nach Packungsanweisung zubereiten. Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 El Olivenöl. Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Sahne gleiche Menge Wasser angießen. 200g Erbsen hinzufügen. Mit Gemüsebrühpulver würzen. 5 Minuten köcheln lassen. Mit dem Zauberstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Parmesan unterrühren. 2 Minuten vor dem Kochende der Pasta, die restlichen Erbsen ins Kochwasser geben. Nudeln und Erbsen abgießen. Abtropfen lassen. Pasta mit der Soße mischen. Nudeln auf einem Teller anrichten. Etwas Blauschimmelkäse darüber krümeln.