Polenta mit Pilzen

Polenta mit Pilzen

Zutaten (Polenta)
100g Polenta
400ml Wasser
2 TL Butter
50g Parmesan

Zubereitung (Polenta)
400ml Wasser in einem Topf aufkochen. 1 TL Butter hinzufügen. Mit einem viertel TL Salz würzen. Nun langsam die Polenta einrieseln lassen. Dabei mit einem Schneebesen rühren, so das keine Klümpchen entstehen. Unter rühren erneut aufkochen lassen. Hitze reduzieren. Deckel drauf. Die Polenta sollte nun ganz sanft blubbern. Alle paar Minuten mit einem Holzlöffel rühren. Dabei die Polenta vom Rand und vom Boden kratzen. ca. 30 Minuten köcheln lassen. Nun die restliche Butter und den Parmesan hinzufügen. Alles gut verrühren. Deckel erneut aufsetzen. Herd ausschalten und die Polenta weitere 5 Minuten ruhen lassen.

Zutaten (Pilze)
20g getrocknete. Pfifferlinge / Steinpilze
250g Kräutersaitlinge
250g Champignons
100g magerer Speck
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
10 Kirschtomaten
Olivenöl
Gemahlener Pfeffer
Ein paar Stängel Thymian
Petersilie

Zubereitung (Pilze)
Die getrockneten Pilze in kochendem Wasser einweichen. Ca. 1h ziehen lassen. Frische Pilze säubern und vierteln. Speck in Streifen schneiden. Knoblauch grob hacken. Chili in Ringe schneiden. Petersilie fein hacken. Thymian von den Stängeln zupfen. Die eingeweichten Pilze durch ein Sieb gießen, Sud auffangen. Sud durch einen Filter oder Tuch passieren.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Speck eine Minute braten. Dann Knoblauch und Chili dazu. Nach einer weiteren Minute die Tomaten, die eingeweichten Pilze und den Sud dazu. Als letztes geben geben sie die frischen Pilze hinein. Kräftig mit Pfeffer würzen. 4/5 der Petersilie und den gesamten Thymian reinwerfen. Alles gut verrühren. Deckel drauf, 10 Minuten köcheln lassen. Deckel runter und je nach Flüssigkeitsmenge offen auf die gewünschte Menge einköcheln lassen. Salzgehalt kontrollieren. Dann können wir anrichten.

Anrichten
Polenta auf ein großes Brett streichen. Dabei einen Ring formen. Pilze in die Mitte geben. Mit der restlichen Petersilie und ein wenig Parmesan bestreuen. Brett in die Mitte des Tisches stellen. Jeder bekommt einen Löffel und kann direkt vom Brett essen. Dazu etwas Baguette mit Butter reichen.

Advertisements

Tortellini mit Zitrone

Tortellini mit Zitrone

Zutaten
400g Tortellini Spinat-Ricotta
Ein paar Frühlingszwiebeln
Olivenöl
1 TL Zucker oder Agavendicksaft
40ml Zitronensaft
250ml Gemüsebrühe
250ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie
75g Parmesan

Zubereitung
Frühlingszwiebeln putzen, dann in feine Ringe schneiden. Petersilie hacken. Parmesan reiben.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 EL Olivenöl erhitzen. Frühlingszwiebeln in die Pfanne geben, glasig dünsten. Zucker oder Agavendicksaft dazugeben. Kurz rösten. Mit Zitronensaft, Gemüsebrühe und Schlagsahne auffüllen. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tortellini in die Soße geben. Weiter 5 Minuten köcheln lassen. Petersilie und 50g Parmesan unterheben. Tortellini in eine Schüssel füllen. Mit restlichem Parmesan bestreuen.


Möhren-Pasta

Möhren-Pasta

Zutaten
250g Cappelloni Spinat, Käse& Pinienkerne
200g Möhren
1 Knoblauchzehe
Butter
Olivenöl
1 Bund Petersilie
Saft einer halben Zitrone
Cayenne Pfeffer
Parmesan

Zubereitung
Möhren schälen, in gefällige Stücke schneiden. Knoblauch schälen. Petersilie fein hacken. Möhren und Knoblauch mit einem Blitzhacker zerkleinern. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 1 EL Butter und 1 EL Olivenöl erhitzen. Möhren und Knoblauch anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Während dessen die Cappelloni nach Packungsanweisung zubereiten. Wenn die Möhren Farbe haben, Petersilie untermischen. Mit Zitronensaft und Cayennepfeffer abschmecken. Die Pasta abgießen. Tropfnass zu den Möhren geben. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf einem Teller anrichten. Mit Parmesan garnieren.


Pasta mit Grilltomaten-Sugo

Gegrillte Tomaten

Zutaten
400g Tomaten
Olivenöl
Salz und Pfeffer
2 getrocknete Chili
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
250g Tortiglioni
100g Ricotta

Zubereitung
Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

Tomaten waschen. Stielansatz rausschneiden. Dann die Tomaten halbieren. Ein Backblech mit etwas Olivenöl einpinseln. Dann kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten mit der Schnittfläche nach unten auf das gewürzte Öl legen. Dann die Tomaten unter dem Backofen Grill 6-8 Minuten grillen. Die Haut wird schwarz und wirft blasen.

Währenddessen Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Petersilie fein hacken. Kleine Pfanne auf den Herd. Etwas Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch zusammen mit den Chilis glasig dünsten. Die Haut von den Tomaten abziehen. Dann zu den Tomaten geben. Einmal vorsichtig umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln abgießen. In eine Schüsseln geben. Mit dem Tomaten-Sugo übergießen. Hälfte der Petersilie und des Ricotta dazugeben. Alles vorsichtig vermischen. Restliche Petersilie und Ricotta obenauf geben. Nochmal mit etwas Pfeffer bestreuen. Enjoy!


Spaghetti mit Pesto

Pesto

Zutaten
40g Pinienkerne
1 Bund Basilikum
1 Bund Petersilie
1/2 TL Meersalz
5-6 EL Olivenöl
50g Parmesan
1 Spritzer Zitronensaft
2 getrocknete Chilis
1 Knoblauchzehe
250g Spaghetti

Zubereitung
Pinienkerne in einer kleinen Pfanne rösten. Etwas abkühlen lassen. Basilikum- und Petersilienblätter abzupfen. Pinienkerne, Basilikum und Petersilie in einen Mörser geben. Meersalz dazu. Alles zerstampfen. Olivenöl unterrühren. Parmesan reiben. Ebenso hinzufügen. Mit etwas Zitronensaft würzen.

Pesto_2

 


Sausage Frittata Gordon Ramsay

Sausage Frittata

Zutaten
4 Lamm Merguez (ca. 200g)
1 kleine Zwiebel
5 Eier
Salz und Pfeffer
1 halber Mozzarella
etwas Parmesan (gerieben)
Olivenöl

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Würste aus der Pelle holen. Zwiebel fein würfeln. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Eier in eine Schüssel schlagen. Großzügig pfeffern. Moderat salzen. Etwas Parmesan dazugeben. Gut verrühren. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Zwiebeln anbraten. Wurstfleisch dazu. Alles kross anbraten. Eier darüber gießen. Einmal rühren. Mozzarella einmal umschlagen und in die Eier drücken. Parmesan darüber verteilen. 10-12 Minuten in den Ofen schieben, bis die Eier gestockt sind. Auf einen Teller gleiten lassen.

Ich habe vergessen Petersilie zu kaufen. So konnte ich keine hacken und auch keine unter die Eier rühren. Deswegen ist meine Frittata auch etwas farblos geworden. Ich kann mich nur bei Gordon Ramsay entschuldigen. Sein Kommentar wäre wohl trotzdem:“No parsley, my arse! What a fucking muppet!!!“


Spaghetti mit Gemüsebolognese

Spaghetti mit Gemüsebolognese

Zutaten
250g Spaghetti
1 Suppengrün
1 Zwiebel
1 Chili
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 Dose gehackte Tomaten
400ml Gemüsebrühe
2TL Rosmarin
2TL Oregano
Salz und Pfeffer
Parmesan
Petersilie

Zubereitung
Suppengrün, Zwiebel. Chili, Knoblauch in gefällige Stücke schneiden. In einen Blitzhacker geben, alles fein hacken. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Gemüse ein paar Minuten anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen, etwas anrösten lassen. Mit Tomaten und Gemüsebrühe auffüllen. Gut rühren. Mit Rosmarin, Oregano, Salz und Pfeffer würzen. In ca. 20-30 Minuten sämig einkochen. In der Zwischenzeit die Spaghetti bissfest kochen. Nudeln abgießen, dann tropfnass mit einer ordentlichen Portion Soße vermischen. Erst mit Parmesan bestreuen, dann mit Petersilie dekorieren.

Restliche Bolo lässt sich problemlos einfrieren. Sie hält sich aber auch 2-3 Tage im Kühlschrank.


Ziegenkäse-Carbonara

So langsam könntet Ihr der Meinung sein, das die Carbonara meine Lieblingspasta ist…

Ziegenkäse-Carbonara

Zutaten
250g Bavette
100g durchwachsener Speck
2 Eier (Größe M)
100g Ziegenfrischkäse
100ml Schlagsahne
Olivenöl
1 Bund Petersilie
Pfeffer

Zubereitung
Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Speck in Streifen schneiden. Petersilie fein hacken. Eier mit Ziegenfrischkäse, Sahne und der Petersilie vermischen. Mit viel Pfeffer würzen. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Speck goldbraun anbraten. Pfanne vom Herd nehmen etwas abkühlen lassen. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen. Tropfnass in die Pfanne geben. Gut mit dem Speck verrühren. Nun die Eier-Käse-Sahne Mischung unterheben. Sofort servieren.

 

Wer es nicht so flüssig mag, kann die Menge der Sahne halbieren. Müsstet ihr ausprobieren… 🙂


Kartoffelrösti mit Lachs

Noch eine Runde Vornehm…

Rösti

Zutaten
750g Kartoffeln
2 EL Stärke
2 Eier (Größe M)
Salz und Pfeffer
Sonnenblumenöl
Räucherlachs

Zubereitung
Kartoffeln schälen, dann grob reiben. Die geriebenen Kartoffeln in eine Schüssel geben. Eier und Stärke dazugeben. Alles gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Sonnenblumenöl erhitzen. Kartoffelmasse in die Pfanne geben, auf dem Pfannenboden verteilen, so das ein Rösti entsteht. Ein paar Minuten braten, bis der Rösti gebräunt ist. Mit Hilfe eines Tellers wenden. Die andere Seite auch rösten. Mit Räucherlachs und etwas Meerrettich-Crème-fraîche anrichten.


Stulle mit Lachs

Vornehm geht die Welt zugrunde…

Stulle mit Lachs

Zutaten
Brot
etwas Butter
Räucherlachs
1 Becher Crème fraîche
1 – 2 TL Meerrettich
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Petersilie waschen und fein hacken. Crème fraîche mit dem Meerrettich verrühren. Petersilie unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Brot mit Butter bestreichen. Dann nach belieben mit den Räucherlachs Scheiben belegen. Obenauf etwas Créme fraîche geben.