Orangen-Marzipan-Stollen

Orangen-Marzipan_Stolle_2

Zutaten
1 Bio Orange
3 Eier (Größe M)
250 Honig-Marzipan (z.B. dennree Honig-Marzipan)
500g Mehl
1 Päckchen Backpulver
200g weiche Butter
120g Puderzucker
250g Magerquark
50g flüssige Butter

Zubereitung
Orange waschen, Schale abreiben, 50ml Saft auspressen. 2 Eier in Eiweiß und Eigelb trennen. Marzipan in grobe Würfel schneiden. Dann mit dem Saft, der Schale und dem Eiweiß in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät (mit Rührbesen) vermixxen.

Butter in eine Schüssel geben. 75g Puderzucker hinzu und 1 Prise Salz. Mit dem Handrührgerät (mit Rührbesen) 5 Minuten hellgelb aufschlagen. Mehl und Backpulver vermischen. Eigelbe und ganzes Ei unter die Butter-Zuckermischung schlagen. Dann den Quark hinzufügen. Die Knethaken auf die Maschine stecken. Nun Löffelweise das Mehl zugeben.

Orangen-Marzipan_Stolle

Ofen auf 200°C vorheizen. Arbeitsfläche bemehlen. Teig drauf geben. Teige nochmal mit den Händen durchkneten. Dann ca. 35x 25 cm ausrollen. Marzipanmasse aufstreichen. Zu einem Stollen formen. Das unter und obere Teigviertel zur Mitte klappen. Die untere Teighälfte auf die obere klappen. In der Mitte festdrücken, so das eine Kerbe entsteht. Teigenden unterschlagen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder Gitter legen, ca.45 Minuten backen.

Heißen Stollen mit der Butter bepinseln. Mit 20g Puderzucker bestreuen. Abkühlen lassen. Nochmal mit 25g Puderzucker bestreuen.

Advertisements

Käsekuchen

Wer ein Bild vom Kuchen sehen will, muss hier gucken…

Zutaten (Boden)
140g zimmerwarme Butter (Nicht zu weich)
1 Prise Salz
50g Puderzucker
1 Ei (Größe M)
200g Mehl
1 EL kaltes Wasser

Zubereitung (Boden)
Butter, Salz und Puderzucker mit den Knethaken einer Rührmaschine vermischen. Dann das Ei dazugeben. Kneten. Dann das Mehl und das Wasser nach und nach unterkneten. Es entsteht ein glatter Teig. Diesen zu einer flachen Platte formen, in Klarsichtfolie einschlagen. Mind. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Zutaten (Käsekuchen)
200g Zucker
100g Mehl
1 Pk. Vanillezucker
100ml Milch
5 Eier, getrennt in Eiweiß und Eigelb (Größe M)
800g Magerquark
1 TL fein abgeriebene Zitronenschale
Saft einer Zitrone
1 Becher Schlagsahne
1 Prise Salz
30 Speisestärke
1 EL Puderzucker

Zubereitung (Käsekuchen)
Backofen auf 190°C vorheizen. Springform mit Butter ausfetten. Den Boden auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Der Fladen sollte so groß sein, das der Boden ca. 1 cm den Rand der Springform hochgezogen werden kann. Den Teig in die Springform geben. Mit einer Gabel den Boden einstechen. Im Ofen auf der untersten Einschubleiste 10-12 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen.

100g Zucker, Mehl, Vanillezucker und Milch mit einen Schneebesen verrühren. Die Eigelbe, den Quark, die Zitronenschale, den Zitronensaft nacheinander unterrühren. Dann die Sahne hinzufügen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Restlichen Zucker und Stärke hinzugeben. Ein cremiger Eischnee entsteht. Den Eischnee in zwei bis drei Portionen unter den Quark heben.

Den Ofen auf 170°C heizen. Quarkmasse auf den Boden geben. Auf der untersten Einschubleiste von unten 20 Minuten backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen. 1 cm vom Rand, rundherum einschneiden. Dies soll verhindern, das der Kuchen reißt. Weitere 30 Minuten backen. Ofen ausschalten, Tür leicht öffnen. Kuchen weitere 10 Minuten im Ofen ruhen lassen. Herausnehmen, vollständig abkühlen lassen. Aus der Form lösen, mit Puderzucker bestäuben oder anders verzieren.


Frühstücksbrei

Frühstücksbrei

Zutaten
1 Banane
250 Speisequark (20%)
1 TL Erdnussmus
100g Haferflocken
Milch

Zubereitung
Banane in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Dann das Erdnussmus unterrühren. Dann den Speisequark. Haferflocken zugeben. Mit Milch auf die gewünschte Konsistenz verdünnen. 10 Minuten quellen lassen. Wenn gewünscht mit Honig, Zucker oder Agavendicksaft süßen.


Paprika-Chili-Dip

Paprika-Chili-Quark

Zutaten
250g Quark (20-40% Fettanteil)
250g Hüttenkäse
1 rote Paprika
1 Zwiebel
1 Chili
1 Knoblauch
Olivenöl
Salz und Pfeffer
1Tl Paprikapulver

Zubereitung
Paprika und Zwiebel in feine Würfel schneiden. Chili in sehr feine Ringe schneiden. Knoblauch fein hacken. Kleine Pfanne auf den Herd stellen. Etwas Olivenöl erhitzen. Zwiebel in die Pfanne geben, mit etwas Salz würzen. Die Zwiebel ein paar Minuten rösten. Währenddessen Quark und Hüttenkäse in eine Schüssel geben. Paprikapulver unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Zwiebel goldbraun ist, Paprika, Chili und Knoblauch hinzufügen. Noch ein paar Minuten dünsten. Nach ein paar Minuten die Paprika-Chili-Zwiebel-Mischung zu dem Quark geben. Alles gut verrühren. Erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kann man nun als Rohkost-Dip benutzen, oder wie ich mit Pellkartoffeln essen.


Workout Shake – Erdbeere

Erdbeershake

Zutaten
500g Erdbeeren (geputzt und gewaschen)
30g Proteinpulver
150ml Milch
1TL Kokosöl
Saft einer Zitrone

Zubereitung
Alle Zutaten in einen Standmixer geben und gut mixen. Wer kein Proteinpulver essen möchte, kann es weglassen oder durch 250g Magerquark ersetzen. Dann muss aber die Flüssigkeitsmenge angepasst werden. Einfach mit der Milchmenge spielen. Wer es etwas süßer möchte, kann mit Honig nachhelfen.


Kräuterquark mit Bresso und Tomaten

Kräuterquark

Zutaten
250g Speisequark (40%)
1EL Bresso mit Meersalz
1 Bund Petersilie
Chili nach belieben
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz und Pfeffer
4-5 Datteltomaten
Kartoffeln

Zubereitung
Petersilie, Knoblauch und Chili fein hacken und in eine Schüssel geben. Quark und Bresso hinzufügen, alle gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kartoffeln mit Schale kochen. Wenn sie fertig sind, Wasser abgießen und etwas ausdämpfen lassen. In der Zwischenzeit Tomaten Vierteln. Kartoffeln auf Tellern anrichten. Etwas Kräuterquark daneben setzen. Auf den Quark die Tomaten geben. Nochmal mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss mit Olivenöl beträufeln.


Chili-Quark

Chili-Quark

Zutaten
250g Quark (20% Fettstufe)
125g Ricotta
1 kleine Zwiebel
1 Chili (je nach Größe und gewünschtem Schärfegrad)
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
1 Bund Petersilie

Zubereitung
Knoblauch und Zwiebel schälen und fein Würfeln. Chili in feine Ringe schneiden. Petersilie fein hacken.

Pfanne auf den Herd, mittlere Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Zwiebel hineingeben und bräunen lassen. Hier schon eine Prise Salz über die Zwiebeln streuen. Knoblauch und Chili hinzu, etwas mitdünsten. Dann mit Zitronensaft ablöschen, einmal aufkochen. Dann abkühlen lassen.

Quark und Ricotta in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel cremig aufschlagen. Zwiebel-Knoblauch-Chili und Petersilie unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Quark-Hüttenkäse-Knoblauch-Dip

Quark-Hüttenkäse-Knoblauch-Dip

Zutaten
250g Quark (40%)
200g Hüttenkäse
5-6 Knoblauchzehen (mit Haut)
Frischer Thymian
Olivenöl
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer
etwas Zitronensaft

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Ein Stück Alufolie auf die Arbeitsfläche legen. Die Knoblauchzehen darauflegen. Thymian dazu. Mit etwas Salz bestreuen und etwas Olivenöl beträufeln. Zu einen kleinen Paket falten. In den Ofen legen. Knoblauch 40 Minuten garen.

Knoblauch aus dem Ofen nehmen. Abkühlen lassen. Paket öffnen. Knoblauch aus der Haut drücken. In eine Schüssel geben. Mit einer Gabel zu einem Brei verreiben. Quark und Hüttenkäse in die Schüssel. Alles gut verrühren. Petersilie sehr fein hacken. Zu dem Dip geben. Gut rühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen.

Den Dip zu Rohkost, Pellkartoffeln, Backkartoffeln, Bratkartoffeln oder zu einem BBQ servieren.


Workout Shake – Quark, Banane und Erdnussbutter

Workout Shake - Banane Erdnussbutter

 

Zutaten
2 Bananen
250g Quark (20% Fett)
1 EL Erdnussbutter
Saft einer halben Zitrone
Milch

Zubereitung
Bananen schälen in den Standmixer geben. Quark und Erdnussbutter hinzufügen. Zu einem Brei pürieren. Mit Milch auf die gewünschte Konsistenz verdünnen. Mit Zitronensaft abschmecken. In Gläser füllen und trinken.


Russischer Zupfkuchen (aus irgendeinem Grund ohne Zupfen)

Russischer Zupfkuchen