Spaghetti-Kuchen

Spaghetti-Kuchen

Zutaten
Spaghetti vom Vortag
Olivenöl
Eier
Eine handvoll Kirschtomaten
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Spaghetti anbraten. Eier in eine Schüssel schlagen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gut verquirlen. Tomaten in die Pfanne geben. Ein, zwei Minuten mitbraten. Eier über die Spaghetti gießen. Hitze runterdrehen. Eier langsam stocken lassen. Spaghetti-Kuchen auf einen Teller gleiten lassen. In Stücke schneiden. Essen.

Dies ist ein perfektes Rezept um Reste zu verwerten. Alles einfach mit den Spaghetti anbraten, Eier drüber, stocken lassen fertig. Vor allem aber, man Ketchup dazu essen!

Werbeanzeigen

Reis mit Currysoße und gebratener Paprika

Reis mit Currysoße und gerösteter Paprika

Zutaten
Restliche Currysoße
Reis
1 handvoll Baby (Muahahaha!!!) Paprikas
Olivenöl
etwas Meersalz

Zubereitung
Reis kochen. Soße aufwärmen. Baby (Muhahahaha!!!) Paprikas waschen. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Baby (Muahahaha!!!) Paprika runtherum braten. Mit Meersalz würzen. Alles zusammen anrichten. Essen ist fertig.


Omelette nur mit Eiweiß

Bei der Zubereitung der Crème brûlée Tim Mälzer sind vier Eiweiß übriggeblieben. Die muss man nicht wegschmeißen. Also wird es mal wieder Zeit, für einen Blogartikel zum Thema: Resteverwertung.

Omelett (nur Eiweiß)

Zutaten
4 Eiweiß
Salz und Pfeffer
etwas Butter

Zubereitung
Die Eiweiße mit einer Gabel in einer kleinen Schüssel verquirlen. Etwas Salz und Pfeffer hinzufügen. Gut verrühren. Eine kleine beschichtete Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Wenn die Pfanne warm ist, etwas Butter schmelzen. Eiweiß in die Pfanne geben. Mit einem Holzlöffel das Ei rühren, immer von außen nach Innen. Es entsteht ein Art Rührei. Wenn das Rührei halb fertig ist nicht mehr bewegen. Kurz bevor die Eier durchgegart sind, die untere Hälfte auf die obere klappen. Auf einem Teller servieren.


Zwiebelrisotto

Bei dem Kartoffelauflauf ist eine beträchtliche Menge Zwiebelsud übriggeblieben. Der Sud war sehr schmackhaft und sollte nicht verschwendet werden. Deswegen habe ich daraus ein Zwiebelrisotto gemacht.

Zwiebelrisotto

Zutaten
ca. 150 ml Zwiebelsud vom Kartoffelauflauf
350 ml Hühnerbrühe
200g Risotto-Reis
1 Tl Kokosöl
1 El Butter
2 El gehackte Petersilie

Zubereitung
Den Zwiebelsud mit der Hühnerbrühe aufkochen und heiß halten. Einen breiten Topf auf den Herd stellen, 2/3 Hitze. Kokosöl erhitzen. Reis in dem Fett glasig andünsten. Dann mit einer Kelle heißer Brühe ablöschen. Das Risotto nun unter rühren köcheln lassen. Immer wenn der Reis die Brühe aufgenommen hat, einen Schwups Brühe nachgießen. Wieder unter rühren köcheln lassen. Wiederholen bis der Reis bissfest gegart ist. Falls der Reis noch zu fest sein sollte. Wasser in einem Wasserkocher erhitzen nachgießen. Wenn der Reis nun gar ist, die Butter unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die gehackte Petersilie unterheben.

Wenn man hat kann man auch noch etwas geriebenen Parmesan unterrühren, hatte ich aber nicht. Geht aber auch ohne…


Tomaten-Zwiebel-Soße

Heute gibt es mal wieder Restessen. Gestern war es noch Zwiebelsuppe heute ist es eine Tomaten-Zwiebel-Soße…

Tomaten-Zwiebel-Soße

Zutaten
Zwiebelsuppe
1 EL Tomatenmark
2 Tomaten
Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie
250g Vollkornspaghetti

Zubereitung
Spaghetti bissfest kochen. Tomaten in gefällige Stücke schneiden. Petersilie fein hacken. Pfanne auf den Herd stellen, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Tomatenmark hinzufügen, unter rühren leicht anrösten. Tomaten und Zwiebelsuppe hinzufügen. Aufkochen. Die austretende Flüssigkeit leicht verköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie unterrühren. Wenn die Spaghetti fertig sind abgießen und tropfnass unter die Tomaten-Zwiebel-Soße mischen. Essen.


Breakfast LIKE A BOSS!!!

Wer Kalorien nicht fürchtet, sollte sich mal diesen Feigen-Pflaumen-Crumble zubereiten. Bei mir gab es das zum Frühstück. Nachmittags, zu einer leckeren Tasse Kaffee oder als Dessert kann man das natürlich auch essen…

Feigen-Pflaumen-Crumble

Zutaten
3 Feigen
ein paar Pflaumen
1 kleiner Becher Vanillepudding
Streuselteig, hier die Reste des Pflaumenkuchens

Zubereitung
Ofen auf 200°C vorheizen. Obst waschen. Von den Feigen die Spitzen abschneiden. Dann kreuzförmig einschneiden. Von unten drücken, so das eine kleine Blume entsteht. Pflaumen in Hälften schneiden, Stein entfernen. Hier wieder auf Maden achten. Obst in eine feuerfeste Form geben. Streuselteig darüber verteilen. Crumble 20 Minuten oder bis die Streusel goldbraun sind, in den Ofen schieben. Vanillepudding als Spiegel auf einen tiefen Teller geben. Dann den fertigen Crumble obenauf setzen.


Nudelauflauf mit Schweinebraten

Nudelauflauf mit Schweinebraten

Resteverwertung kann so lecker sein. Hier ein Rezept:

Zutaten
Schweinebraten ( Schweinebraten mit Fenchel)
Restliches Gemüse (Fenchel, Suppengemüse)
1 Dose stückige Tomaten
Salz und Pfeffer
250g Fusilli-Nudeln
1 Ball Mozzarella

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Schweinebraten in Streifen schneiden. Restliches Gemüse mit Tomaten in einen Topf geben, aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fusilli sehr al dente kochen. Am Besten ein paar Minuten weniger kochen als auf der Packungsanweisung steht. Nudeln abgießen. Fleisch und Nudeln mit der Soße vermischen. In eine Auflaufform geben. Mozzarella in Scheiben schneiden und über den Nudeln verteilen. 20 Minuten im Ofen oder bis zum gewünschten Bräunegrad backen.


Shepherd’s Pie mit Lamm

Shepherd's Pie

Wieder mal ein Rezept, um angefallene Reste zu verwerten.

Zutaten
Restliches Lammfleisch
Restliche Stampfkartoffeln
Parmesan

Zubereitung
Ofen auf 200°C vorheizen. Lammfleisch in beliebig große Stücke teilen. In eine Auflaufform geben. Mit den Stampfkartoffeln bedecken. 10 Minuten in den Ofen geben. Parmesan reiben. Nach 10 Minuten den Käse über die Stampfkartoffeln streuen. Weitere 20 Minuten backen. Essen


Risotto mit Rindfleisch

Das Rezept für Risotto mit Gänsefleisch funktioniert auch mit Rindfleisch. Ich habe hierfür die Reste des Weihnachtsbratens benutzt.

Risotto mit Rindfleisch


Risotto mit Gänsefleisch

Hier eine schnelle Verwertung von übrig gebliebenem Gänsefleisch und Bratensoße

Risotto Gänsefleisch

Zutaten
1 Zwiebel
125g Risottoreis
1 Schuss Weißwein
etwas Öl
ca. 500ml heiße Brühe (Der Einfachheit halber Instant)
Salz Pfeffer
Bratensoße
Gänsefleisch
etwas Butter

Zubereitung
Zwiebeln schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln glasig anschwitzen. Reis hinzufügen etwas rösten lassen. Mit Wein ablöschen. Einkochen lassen. Bratensoße hinzu und einen Schuss heiße(!) Brühe. Unter gelegentlichem rühren einkochen. Beim rühren nicht zaghaft sein, dadurch soll sich die Stärke von den Reiskörnern lösen und eine cremige Konsistenz entstehen… Wenn die Flüssigkeit verkocht ist, nachschöpfen. Dies wiederholen bis der Reis bissfest gegart ist und eine fließende Konsistenz hat. Einfach ausprobieren und dann so essen wie es einem gefällt. Kleingeschnittenes Fleisch hinzugeben und Temperatur ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein Nocke Butter unterrühren. Etwas Petersilie wäre gut – hatte ich aber nicht.

Dieses Rezept eignet sich meiner Meinung nach für alle Bratenreste. Einfach ausprobieren.