Ein Teller Fleisch

Ein Teller Fleisch

Ein Teller Fleisch_2


Entrecôte

Entrecôte

450g Fleisch…


T-Bone Steak mit Backkartoffeln

T-Bone Steak_4

Zutaten (Steak mit Backkartoffeln)
1 T-Bone Steak (500-600g)
500g Kartoffeln
Olivenöl
Butterschmalz
Salz und Pfeffer

Zubereitung (Steak mit Backkartoffeln
Steak 1-2h vor der Zubereitung aus dem Ofen nehmen.

Ofen auf 180°C vorheizen. Kartoffeln waschen, dann vierteln. In einen Bräter geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles mit 2-3 EL Olivenöl mischen. Bräter in den Ofen geben. 30-40 Minuten garen.

Pfanne auf den Herd, volle Pulle Hitze. Steak von beiden Seiten großzügig salzen. Butterschmalz sehr stark erhitzen. Fleisch von beiden Seiten 2 Minuten anbraten. Dann auf die Kartoffeln geben. 8-10 Minuten garen. Dann Fleisch aus dem Ofen nehmen. In Alufolie einwickeln 10-15 Minuten ruhen lassen.

Ofen auf volle Pulle hochdrehen. Kartoffeln in der Zeit, wo sich das Fleisch entspannt, bräunen lassen. Ein Auge drauf haben.

Zutaten (Rotweinzwiebeln)
1 benutzte Steakpfanne
1 halbe Zwiebel (In Streifen geschnitten)
1 halber TL Zucker
1 Kräftiger Schuss Rotwein
2-3 EL Aceto Balsamico
Salz und Pfeffer
1 TL kalte Butter

Zubereitung (Rotweinzwiebeln)
Hitze unter der Steakpfanne reduzieren. Zwiebeln ein paar Minuten andünsten. Zucker hinzu, karamellisieren lassen. Mit Rotwein ablöschen. Etwas einköcheln lassen. Mit Essig abschmecken. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Mit der kalten Butter abbinden.

Zutaten (Zwiebel-Knoblauch Dip)
250g griechischer Joghurt
1 halbe Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung (Zwiebel-Knoblauch Dip)
Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Zwiebel goldbraun braten. Dann Knoblauch hinzu. Auch etwas Farbe nehmen lassen. Joghurt in eine Schüssel geben, glatt rühren. Zwiebel und Knoblauch zum Joghurt geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

T-Bone Steak_2

T-Bone Steak_3

T-Bone Steak_5


T-Bone Steak

Jetzt fehlt nur noch ein Plan...

Jetzt fehlt nur noch ein Plan…


Cheeseburger

Wenn man die richtigen Youtube Videos hat, macht kochen Spaß…

Cheeseburger

 


Hackbraten

Hackbraten

Zutaten
1 Kg Rinderhack
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
1 gelbe Paprika
1 rote Paprika
2 TL Kräuter der Provence
2 TL Paprikapulver
1 EL Tomatenmark
2 Eier
50g Semmelbrösel
1-2 TL Meersalz
1 EL Olivenöl

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Hack in eine Schüssel geben. Zwiebel, Knoblauch und Paprika fein würfeln. Petersilie fein hacken. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Nach ein paar Minuten Tomatenmark hinzufügen, etwas rösten lassen. Zu dem Hackfleisch geben. Die restlichen Zutaten dazugeben. Mit den Händen gut verkneten. Kosten, um die Würzung zu überprüfen. Wer kein rohes Fleisch essen möchte, kann sich schnell eine kleine Bulette abbraten. Wenn alles gut gewürzt ist, einen Fleisch-Leib formen. In eine Auflaufform setzen. Etwas heißes Wasser oder heiße Brühe (250ml) angießen. 2h in den Ofen geben. Wenn der Hackbraten zu dunkel wird, mit etwas Alufolie abdecken.

Hackbraten_2

Hackbraten_3


Ich habe geträumt!

Sauerbraten


Côte de boeuf Anthony Bourdain

Die Hohe Rippe ist für Steaks sehr gutes Fleisch. Eine Rippe hat gut 800-900g und ist ca. 3-4 cm dick. Um das Steak in der Pfanne, der Grillpfanne oder dem Grill zu braten, ist dieses Stück einfach zu fett. Deshalb Fleisch anbraten und dann im Ofen fertig machen. Ein Steak reicht, mit zwei-drei Beilagen und einem gemischten Salat, für 2 Personen.

Steak aus der Hochrippe

Zutaten
1 Steak aus der Hohen Rippe am Knochen (800-900g)
Meersalz
etwas Olivenöl

Zubereitung
Wie gesagt die Hohe Rippe ist ein dickes Stück Fleisch, das durch den Kühlschrank durch und durch kalt ist. Als erstes nehmen wir das Fleisch aus dem Kühlschrank und lassen es Zimmertemperatur annehmen. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Fleisch mit Meersalz würzen. Pfanne auf den Herd, volle Hitze. Die Pfanne richtig heiß werden lassen. Etwas Olivenöl in die Pfanne geben. Bis kurz vor den Rauchpunkt erhitzen. Steak hineinlegen 2-3 Minuten anbraten. Das Fleisch wenden. Weitere 2-3 Minuten braten. Dann das Steak in eine Kasserolle legen. 8-10 Minuten in den Ofen schieben. Das Fleisch sollte nun medium rare sein. Wer eine andere Garstufe wünscht, muss das Fleisch einfach länger im Ofen lassen. Nun kommt der wichtigste Teil. Das Fleisch muss ruhen – Nicht anfassen, nicht reinpieken, nicht daran rumfummeln und vor allem nicht aufschneiden, um zu gucken wie weit es ist. Einfach in eine Lage Alufolie einwickeln und 15 Minuten liegen lassen. Nun das Fleisch auf ein Holzbrett legen und gefällige Streifen abschneiden. Mit diversen Beilagen servieren.


Roastbeef Stulle

Roastbeef Stulle

Zutaten
4 Scheiben Pumpernickel
150g Roastbeef, fein aufgeschnitten
100g Remoulade
Eine handvoll Kapern
Etwas Butter
Ein paar Salatblätter
2 Zwiebeln

Zubereitung
Kapern grob hacken. Unter die Remoulade rühren. Zwiebeln in Streifen schneiden. Etwas Butter in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Zwiebelstreifen goldbraun rösten. Pumpernickel mit Butter bestreichen. Roastbeef darauf legen. Ein paar Salatblätter darüber geben. Mit Remoulade beträufeln. Dann Röstzwiebeln darüber geben. Guten Appetit.


Pilaw

Pilaw

Zutaten
50g gehackte Mandeln
2 kleine Zwiebeln
3 Möhren
1 frischer Rosmarinzweig (gehackt)
1 kleines Bund Thymian (gehackt)
400g Rinderhack
150g Paella Reis
1 Knoblauchzehe
1 Chili
Tomatenmark
100ml Rotwein
Olivenöl
500 ml Wasser
1 x Knorr Bouillon Pur Rind
Salz und Pfeffer
Petersilie (gehackt)
2 Tomaten
150g griechischer Joghurt

Zubereitung
Mandeln in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze rösten. Abkühlen lassen. Zwiebeln, Möhren, Knoblauch und Chili fein würfeln. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Olivenöl in einem kleinen Bräter erhitzen. Dann das Hack rundherum krümelig anbraten. Reis hinzufügen mitrösten lassen. Dann das Gemüse dazugeben, auch anschwitzen lassen. Mit etwas Tomatenmark tomatieren. Mit Rotwein ablöschen. Wasser und das Knorr Bouillon Pur Rind dazu. Kräuter unterrühren. Salz und Pfeffer nicht vergessen. Aufkochen lassen. Deckel drauf. 30 Minuten in den Ofen. Dann weitere 10 Minuten ohne Deckel schmoren. In der Zwischenzeit die Tomaten in feine Scheiben schneiden. Pilaw auf einen Teller geben. Mit Tomate, Mandeln, Petersilie und Joghurt garnieren.