365/83 Türkische Pizza

In vielen Ländern gibt es Pizza oder ein ähnliches Produkt. Türkische Pizza fand ich ja schon immer sehr lecker. Schön mit Hackfleisch, Feta und Salat dazu. Da fehlt nur noch ein Ayran und fertig ist der Pizza Himmel…

83 Türkische Pizza_1

Zutaten
10g frische Hefe
200g Weizenmehl Type 405
200g Weizenmehl Type 1050
100g Vollkornweizenmehl
1 Tl Honig
10g Salz
500g Rinderhack
Olivenöl
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 El Tomatenmark
¼ Tl Harissa
¼ Tl Zimt
1 Tl Gemüsebrühpulver
Salz und Pfeffer
100g Feta

Zubereitung
Hefe in eine Schüssel bröseln. Honig dazu geben. 250ml warmes Wasser darauf gießen. Hefe und Honig durch rühren auflösen. 2 El Mehl unterrühren. 10 Minuten gehen lassen.

Restliches Mehl in eine Schüssel geben. Salz untermischen. Handrührgerät mit Knethaken bestücken. Den Vorteig dazu gießen. Zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen. Teig drauf. Nun heißt es kneten, kneten, kneten… Ich habe den Teig 20 Minuten gewalkt. Dadurch bekommt der Teig eine schöne glatte, weiche Konsistenz. 60 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Backofen auf 225°C vorheizen.

Pfanne auf den Herd, starke Hitze. 2 El Olivenöl erhitzen. Fleisch leicht braun anbraten. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Wenn das Fleisch angebraten ist Knoblauch und Zwiebel unterrühren. Glasig andünsten. Tomatenmark dazugeben. Leicht anrösten lassen. Eine halbe Tasse Wasser angießen. Gut verrühren. Hitze leicht reduzieren. Mit Harissa, Zimt, Gemüsebrühpulver, Salz und Pfeffer würzen. Flüssigkeit verköcheln lassen. Feta würfeln.

Teig nochmal durchkneten. Auf Backblechgröße ausrollen. Das Backblech mehlen. Den Teig auf das Nudelholz rollen, damit auf das Backblech heben und wieder abrollen. Soße in die Mitte gießen, auf dem Teig verteilen. 2 cm am Rand frei lassen. Feta darauf verteilen. Nun den Teigrand auf das Fleisch hochklappen.

In der Backofenmitte ca. 30 Minuten backen oder bis der Teig und der Käse gebräunt sind. In Stücke schneiden und mit einem schlichten Salat servieren.

83 Türkische Pizza_2

Werbeanzeigen

365/65 Lasagne mit Wirsing, Lauch und Pilzen

Es gibt Rezepte, die sind einfach ein bißchen aufwendiger. Ich muss Soßen kochen, Gemüse schnippeln und dünsten. Zum Schluß noch alles zusammenfügen und im Ofen schmoren. Schnell bin ich mit diesen Arbeiten einen ganzen Nachmittag beschäftigt. Hier ist dann aber noch nicht ein einziger Teller gespült und keine Pfanne abgewaschen. Es gibt aber Gerichte, für die lohnt sich dieser Aufwand. Lasagnen in allen möglichen Formen gehören definitiv dazu…

65 Lasagne mit Wirsing, Lauch und Pilzen

Zutaten (Béchamel)
30g Butter
30g Mehl
500ml Milch

Zubereitung (Béchamel)
Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. Butter schmelzen. Mehl darin farblos anschwitzen. In einem dünnen Strahl die Milch angießen. Dabei mit einem Schneebesen kräftig rühren, so das keine Klümpchen entstehen. Die Soße einmal aufkochen lassen. Dann ein paar Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder rühren, so das die Soße nicht ansetzt.

Zutaten (Wirsing)
250g Wirsing
1 Stange Lauch
1 Zwiebel
Olivenöl
1 Tl Gemüsebrühpulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung (Wirsing)
Beim Wirsing den Strunk entfernen. Dann in 1cm breite Streifen schneiden. Lauch putzen, dann in Ringe schneiden.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 El Olivenöl erhitzen. Wirsing, und Lauch ein paar Minuten anschwitzen. 100ml Wasser angießen. Mit Gemüsebrühpulver würzen. Deckel aufsetzen. Hitze runterdrehen. 10 Minuten köcheln lassen. Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann in eine Schüssel füllen und beiseite stellen.

Zutaten (Hack-Pilz-Soße)
500g Rinderhack
1 Zwiebel
250g Champignons
1 El Tomatenmark
2 Tl Majoran
Olivenöl
Gemüsebrühpulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung (Hack-Pilz-Soße)
Zwiebel schälen, fein würfeln. Champignons putzen, in Scheiben schneiden.

Pfanne auf den Herd, starke Hitze. 2 El Olivenöl erhitzen. Hackfleisch braun anbraten. Zwiebel und Champignons hinzufügen. Ein paar Minuten andünsten lassen. Tomatenmark dazu, etwas anrösten lassen. Mit Gemüsebrühpulver und Majoran würzen. Einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten (Lasagne)
Béchamel Soße
Hack-Pilz-Soße
Wirsing-Lauch-Gemüse
12 Lasagne Platten
200g geraspelter Käse

Zubereitung (Lasagne)
Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Hack-Pilz-Soße und die Béchamel miteinander mischen. Etwas Soße in eine Auflaufform geben. 4 Lasagneplatten nebeneinander auf die Soße geben. Etwas Soße auf die Lasagneplatten geben.Darauf Wirsing. Etwas Käse drüber streuen. Wieder Lasagneplatten, Soße, Wirsing, Käse… Einschichten bis die Lasagneplatten aufgebraucht sind. Mit Soße und einer dickeren Schicht Käse abschließen. Im Ofen 30-35 Minuten backen.


365/41 Hackfleischpfanne

Heute kochen wir mit Hack. Muss man dazu noch was sagen. Nein, Hack spricht für sich. Also los…

41 Hackfleischpfanne

Zutaten
200g Blattspinat
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
500g Rinderhack
1 kleines Glas Ajvar
1 Dose stückige Tomaten
1 Dose Kidney Bohnen
1 Dose Kichererbsen
1 Tl Suppengewürz (z.B. Suppen Allerlei von Lebensbaum)
2 Tl Gewürzmischung Oasa (von Lebensbaum)
Salz und Pfeffer
Griechischer Joghurt

Zubereitung
Blattspinat auftauen, gut ausdrücken, grob hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken. Pfanne auf den Herd, starke Hitze. Olivenöl erhitzen. Hack braun anbraten. Zwiebeln und Knoblauch hinzu, glasig andünsten. Den Ajvar hinzufügen, etwas anrösten lassen. Dose Tomaten hinein. Eine halbe Dose Wasser hinterher. Bohnen und Kichererbsen unterrühren. Mit Suppengewürz, Gewürzmischung, Salz und Pfeffer würzen. Aufkochen lassen und bei milder Hitze einköcheln lassen. Blattspinat unterrühren. Noch ein paar Minuten köcheln lassen. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Basmati Reis servieren und etwas griechischem Joghurt dekorieren.


Hackbraten

Hackbraten

Zutaten
1 Kg Rinderhack
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
1 gelbe Paprika
1 rote Paprika
2 TL Kräuter der Provence
2 TL Paprikapulver
1 EL Tomatenmark
2 Eier
50g Semmelbrösel
1-2 TL Meersalz
1 EL Olivenöl

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Hack in eine Schüssel geben. Zwiebel, Knoblauch und Paprika fein würfeln. Petersilie fein hacken. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Nach ein paar Minuten Tomatenmark hinzufügen, etwas rösten lassen. Zu dem Hackfleisch geben. Die restlichen Zutaten dazugeben. Mit den Händen gut verkneten. Kosten, um die Würzung zu überprüfen. Wer kein rohes Fleisch essen möchte, kann sich schnell eine kleine Bulette abbraten. Wenn alles gut gewürzt ist, einen Fleisch-Leib formen. In eine Auflaufform setzen. Etwas heißes Wasser oder heiße Brühe (250ml) angießen. 2h in den Ofen geben. Wenn der Hackbraten zu dunkel wird, mit etwas Alufolie abdecken.

Hackbraten_2

Hackbraten_3