Zwiebelrisotto

Bei dem Kartoffelauflauf ist eine beträchtliche Menge Zwiebelsud übriggeblieben. Der Sud war sehr schmackhaft und sollte nicht verschwendet werden. Deswegen habe ich daraus ein Zwiebelrisotto gemacht.

Zwiebelrisotto

Zutaten
ca. 150 ml Zwiebelsud vom Kartoffelauflauf
350 ml Hühnerbrühe
200g Risotto-Reis
1 Tl Kokosöl
1 El Butter
2 El gehackte Petersilie

Zubereitung
Den Zwiebelsud mit der Hühnerbrühe aufkochen und heiß halten. Einen breiten Topf auf den Herd stellen, 2/3 Hitze. Kokosöl erhitzen. Reis in dem Fett glasig andünsten. Dann mit einer Kelle heißer Brühe ablöschen. Das Risotto nun unter rühren köcheln lassen. Immer wenn der Reis die Brühe aufgenommen hat, einen Schwups Brühe nachgießen. Wieder unter rühren köcheln lassen. Wiederholen bis der Reis bissfest gegart ist. Falls der Reis noch zu fest sein sollte. Wasser in einem Wasserkocher erhitzen nachgießen. Wenn der Reis nun gar ist, die Butter unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die gehackte Petersilie unterheben.

Wenn man hat kann man auch noch etwas geriebenen Parmesan unterrühren, hatte ich aber nicht. Geht aber auch ohne…

Werbeanzeigen

Quinoa Risotto mit gebratenen Pilzen

Quinoa mit gebratenen Pilzen

 

Zutaten
250g Quinoa
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
15 g getrocknete gemischte Pilze
250g frische Pilze (Ich habe nur dunkle Champignons bekommen)
Sherry
1 x Knorr Bouillon Pur Gemüse
Butter
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Etwas Zitronensaft
Petersilie

Zubereitung
Getrocknete Pilze in eine Schüssel geben. Mit etwas Sherry bedecken. Ein paar Stunden einweichen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Die Pilze sollten nun weich sein, ausdrücken. Flüssigkeit auffangen. Beiseite stellen. Pilze mit dem Messer fein(!) hacken.

Wasser im Wasserkocher aufkochen. Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl in den Topf. Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Getrocknete Pilze hinzu, auch leicht braten. Quinoa unterrühren, auch etwas rösten. Mit der Pilzflüssigkeit ablöschen. einkochen lassen. Dabei ständig rühren. Mit heißem Wasser auffüllen. Gut rühren. Bei offenem Deckel köcheln lassen. Immer wenn die Flüssigkeit verkocht ist etwas heißes Wasser nachgießen. In ca. 20 Minuten den Quinoa bissfest garen.

Frische Pilze etwas putzen, Vierteln. Pfanne auf den Herd, volle Hitze. Olivenöl rein. Pilze darin kräftig anbraten. Sie sollen richtig Farbe bekommen.

Wenn der Quinoa fertig ist. Butter und geriebenem Parmesan unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Petersilie hacken.

Quinoa auf einen Teller füllen, gebratene Pilze obenauf und mit Petersilie bestreuen. Essen.


Risotto mit Rindfleisch

Das Rezept für Risotto mit Gänsefleisch funktioniert auch mit Rindfleisch. Ich habe hierfür die Reste des Weihnachtsbratens benutzt.

Risotto mit Rindfleisch


Risotto mit Gänsefleisch

Hier eine schnelle Verwertung von übrig gebliebenem Gänsefleisch und Bratensoße

Risotto Gänsefleisch

Zutaten
1 Zwiebel
125g Risottoreis
1 Schuss Weißwein
etwas Öl
ca. 500ml heiße Brühe (Der Einfachheit halber Instant)
Salz Pfeffer
Bratensoße
Gänsefleisch
etwas Butter

Zubereitung
Zwiebeln schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln glasig anschwitzen. Reis hinzufügen etwas rösten lassen. Mit Wein ablöschen. Einkochen lassen. Bratensoße hinzu und einen Schuss heiße(!) Brühe. Unter gelegentlichem rühren einkochen. Beim rühren nicht zaghaft sein, dadurch soll sich die Stärke von den Reiskörnern lösen und eine cremige Konsistenz entstehen… Wenn die Flüssigkeit verkocht ist, nachschöpfen. Dies wiederholen bis der Reis bissfest gegart ist und eine fließende Konsistenz hat. Einfach ausprobieren und dann so essen wie es einem gefällt. Kleingeschnittenes Fleisch hinzugeben und Temperatur ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein Nocke Butter unterrühren. Etwas Petersilie wäre gut – hatte ich aber nicht.

Dieses Rezept eignet sich meiner Meinung nach für alle Bratenreste. Einfach ausprobieren.