365/95 Kartoffel-Rote-Bete-Pfanne

Bratkartoffeln werden ja gerne mit Speck und Ei gereicht. Meine Frau hat mir heute abend eine Variante mit Roter Bete und Salat kredenzt. War schon sehr geil…

95 Kartoffel-Rote Bete Pfanne

Zutaten
500g Kartoffeln
5 El Olivenöl
1 Zwiebel
200g gegarte Rote Bete
100g Feta
100g Salat-Mix
½ Tl getrockneter Oregano
½ Tl Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Kartoffeln schälen, in 1 cm Würfel schneiden. Zwiebel schälen, fein hacken. Rote Bete in 1 cm Würfel schneiden.

Pfanne auf den Herd, mittlere Hitze. 4 El Olivenöl erhitzen. Kartoffeln goldbraun braten. Das dauert so 15-18 Minuten. Immer wieder vorsichtig schwenken. Zwiebel dazugeben. Leicht mitbraten. Salat waschen. Kartoffeln mit Oregano, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Rote Bete dazugeben. Mit aufgelegtem Deckel Temperatur ziehen lassen. Feta in die Pfanne krümeln. Salat unterheben. 1 El Olivenöl darüber träufeln.

Advertisements

365/68 Spirelli mit Pilz-Bolognese

Spaghetti Bolognese habe ich schon öfters zubereitet. Doch immer nur Fleisch, das ist mir dann doch zuviel. Da bin ich für jede fleischlose Variante froh, die mir unter kommt. Hier ist es ein Rezept mit Pilzen.

68 Pilz-Bolognese

Zutaten
ca. 300g Wurzel-Mix (Gab es bei Aldi im Angebot bestehend aus Roter Bete, Möhren und Petersilienwurzel)
1 Zwiebel
2 Stängel Stangensellerie
1 Lauch
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
250g Champignons
2 El Tomatenmark
500ml Tomatensaft
2 Tl italienische Gewürzmischung (z.B. italienische Küche von Lebensbaum)
2 Tl Gemüsebrühpulver
Salz und Pfeffer
2-3 El Rotweinessig
2 El gehackte Petersilie
300g Spirelli
Geriebener Parmesan

Zubereitung
Rote Bete, Möhren und Petersilienwurzel schälen dann grob hacken. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls schälen. Zwiebel auch grob hacken. Lauch putzen und waschen in Ringe schneiden. Sellerie waschen, in grobe Stücke schneiden. Das Gemüse mit Hilfe der Küchenmaschine fein häckseln.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 El Olivenöl erhitzen. Das Gemüse anschwitzen.

In der Zeit, die Champignons putzen, dann grob hacken. Ebenso mithilfe der Küchenmaschine fein häckseln. Die Champignons zum Gemüse in die Pfanne geben. Nach ein paar Minuten das Tomatenmark hinzufügen, etwas anrösten lassen. Tomatensaft, mit 300ml Wasser dazugießen. Alles gut miteinander verrühren. Mit italienischer Gewürzmischung, Gemüsebrühpulver, Salz und Pfeffer würzen. Die Soße 20 Minuten köcheln lassen.

In der Zeit die Spirelli nach Packungsanweisung zubereiten.

Die Soße mit Rotweinessig, Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen. Gut abtropfen lassen. Mit der Hälfte der Soße vermischen. Die Nudeln auf Tellern anrichten. Mit Parmesan bestreuen und etwas Basilikum dekorieren.

Die Soße reicht für mindestens 2 Tage. Die Reste im Kühlschrank oder TK-Fach aufbewahren.


365/62 Weißwurst-Burger

Nach dem mein Lieblingsfleischer nun schon ein paar Tage geschlossen hatte, war heute der große Tag der Wiedereröffnung. Da ich sowieso Wurst und Fleischwaren einkaufen wollte, kam das gerade recht. Bei dem Besuch ist mir dann aufgefallen, das in der Zeit der Betriebsferien der Besitzer gewechselt hat. Das Angebot hat sich mit dem neuen Besitzer auf den ersten Blick nicht groß geändert. Es werden aber sicher neue Spezialitäten kommen. Jeder Fleischermeister bereitet das Fleisch auf seinen Weise zu. Ich bin gespannt auf die kommenden Veränderungen. Bis dahin Willkommen in Hermsdorf. Zum Abschluss bleibt nur noch die Frage, was ich gekauft habe? Richtig, die Weißwurst, die ich letzte Woche nicht bekommen habe. Damit habe ich dann einen Weißwurstburger gemacht.

Fleischerei & Partyservice Görs (ehemals Thiel Gutwillinger)
Fellbacher Str. 30
13467 Berlin

62 Weißwurstburger

Zutaten
2 Weißwürste
2 Laugenspitzen (Brötchen)
ca. 100g gegarte Rote Bete (Vakuumverpackt))
etwas süßer Senf

Zubereitung
Weißwürste in einem Topf mit Wasser, bei mittlerer Hitze erwärmen. Brötchen aufschneiden. Mit Senf bestreichen. Die Würste aus dem Topf nehmen, aus dem Darm befreien. In gefällige Scheiben schneiden. Die Brötchen belegen. Die rote Bete ebenso in Scheiben schneiden. Auf die Wurst legen. Mit dem Brötchendeckel abschließen.


365/61 Focaccia mit roter Bete und Zwiebeln

Pizza habe ich schon in vielen Varianten zubereitet, doch eine Focaccia habe ich bisher noch nicht gebacken. Heute ist mir ein passendes Rezept in die Hände gefallen, das musste ich gleich ausprobieren. Das Ergebnis war wirklich gut.

61 Focaccia mit roter Bete und Zwiebeln

Zutaten
125g Mehl
125g Vollkornmehl
10g frische Hefe
½ Tl Zucker
1 Tl Salz
Olivenöl
250g vakuumierte rote Bete
1 Zwiebel
1 Tl Bio Zitronenschale (abgerieben)
1 Hand Basilikum
1 Tl Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Mehl und Vollkornmehl mischen. Hefe und Zucker in 200ml warmen Wasser auflösen. 1 El Mehl unterrühren. 10 Minuten gehen lassen. In der Zeit, das Mehl mit 1 Tl Salz würzen. Das Hefewasser in das Mehl gießen. Noch 1 El Olivenöl dazugeben. Das Handrührgerät mit Knethaken bestücken. Mehlmischung in 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt 60 Minuten gehen lassen.

Rote Bete in cm breite Spalten schneiden. Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. 2 El Olivenöl mit der Zitronenschale würzen.

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig nochmal durchkneten. Ein Backpapier auf das Backblech legen. Mit den Händen einen Fladen formen. Mit der roten Bete und den Zwiebelstreifen belegen. Die Oberfläche mit dem Zitronenöl bepinseln. 25-30 Minuten im unteren Ofendrittel backen.

In der Zeit Zitronensaft, Basilikum und 5 El Olivenöl in einen Mixbecher geben. Mit dem Zauberstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertig gebackenen Focaccia aus dem Ofen holen. Mit dem Basilikum Öl beträufeln und sofort servieren. Bei mir gab es dazu einen kleinen Beilagensalat.


365/54 Lachs mit Roter Bete

Ich bin kein großer Fan der Low Carb Küche. Ohne meine Sättigungsbeilagen ist so ein Essen nichts. Dieser Rote Beete Salat mit dem glasig gebratenen Lachs funktioniert für mich aber trotzdem. Morgen gibt es aber wieder Reis, Kartoffeln oder Nudeln…

54 Lachs mit Rote Beete

Zutaten
500g Rote Bete (vakuumiert)
Saft einer Orange
3 El Rotweinessig
Gemüsebrühpulver
Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 Becher Schmand
2 Tl Dill
2 Stück Lachs ohne Haut (à ca. 180g)

Zubereitung
Rote Beete in Würfel schneiden. Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. Orangensaft und Rotweinessig aufkochen. Mit Gemüsebrühpulver, Salz und Pfeffer würzen. Topf vom Herd ziehen. 3 El Olivenöl unterrühren. Rote Beete in die warme Vinaigrette geben. Etwas ziehen lassen.

Schmand mit Dill verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Pfanne auf den Herd, starke Hitze. Olivenöl erhitzen. Lachs von beiden Seiten je 4 Minuten braten.

Lachs mit dem Rote Beete Salat auf einem Teller anrichten. Mit etwas Dill Schmand beträufeln.


Zwergenwiese Streich Rote Bete Meerrettich

Zugegeben es sieht bizarr aus, dafür schmeckt es ganz lecker.

Zwergenwiese
Streich Rote Beete Meerretich

Rote Bete Merrettich Brot


Ofengemüse mit Hirse

Ich habe zu dem Ofengemüse mit Hirse,  Hähnchenspieße serviert.

Röstgemüse mit Hirse

Zutaten
800g Wurzelgemüse (Bei mir Rote Bete, Möhren, Pastinaken, Petersilienwurzel)
2 TL Kreuzkümmelsamen
2 TL Fenchelsamen
1-2 Knoblauchzehen
1 getrocknete Chili
Salz und Pfeffer
8 EL Olivenöl
10 EL Orangensaft (frisch gepresst)
Saft einer Zitrone
200 Hirse
150g Datteln
1 Bund Petersilie

Zubereitung
Ofen auf 200°C vorheizen. Gemüse waschen, putzen/schälen und in Stücke schneiden. In einen Bräter legen. Kreuzkümmel, Fenchel und Chili mit etwas Meersalz zerstoßen. Knoblauch hinzufügen. Alles zu einem Brei zermahlen. 4 EL Olivenöl, 5 EL Orangensaft und die Hälfte des Zitronensaftes darunter mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gemüse mit der Gewürzmischung marinieren. Nun in den Ofen schieben. Rausnehmen wenn das Gemüse dunkel geröstet und weich ist. Das Kann schon so 40 Minuten dauern. Immer wieder kontrollieren.

Die Hirse nach Packungsanweisung in Salzwasser zubereiten. Datteln in feine Würfel schneiden. 4 EL Olivenöl mit 5 EL Orangensaft und dem restlichen Zitronensaft vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hirse mit den Datteln und dem Ofengemüse vermischen. Das Dressing darüber verteilen. Etwas ziehen lassen. Währenddessen Petersilie waschen und fein hacken. Die Petersilie ganz zum Schluss unterheben.

Röstgemüse mit Hirse_2

Hähnchenspieß mit Ofengemüse und Hirse. Dazu ein Klecks Erdnusssoße.


Geröstetes Gemüse

Geröstetes Gemüse

Dies ist kein feststehendes Rezept. Sie können die Gemüsesorten verwenden, die sie persönlich bevorzugen. Hier meine Auswahl:

Zutaten
Möhren
Kartoffeln
Rote Bete
Rote Zwiebel
Meersalz
Saft einer halben Zitrone
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Ofen auf 225°C vorheizen. Gemüse schälen und in gefällige, nicht zu kleine Stücke schneiden. In einen Topf mit kaltem Wasser geben. 1 TL Meersalz hinzufügen. Einmal aufkochen. Wenn das Wasser sprudelnd kocht, das Gemüse in ein Sieb abgießen. Gemüse ein paar Minuten ausdämpfen. lassen. Währenddessen Zitronensaft in einen kleines Marmeladenglas geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. 3 EL Olivenöl dazugeben. Alles einmal kräftig shaken. Gemüse in einen Bräter geben. Mit dem Dressing marinieren. Dann alles für ca. 45 Minuten im Ofen backen. Das Gemüse darf ruhig etwas Farbe bekommen. Also nicht so an der Zeit aufhängen. Wenn euch das Gemüse gefällt, aus dem Ofen holen. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Improvisiertes Silvester Essen

Eigentlich sollte es ja Ente geben. Doch wenn man die Ente nicht rechtzeitig aus dem Kühlfach nimmt, muss man sich ziemlich schnell was neues einfallen lassen. Also gab es Geröstetes Gemüse und Spaghetti mit einem Fertigpesto. Bei dem Gemüse habe ich ein neues Rezept ausprobiert. Wird hier demnächst veröffentlicht…

Silvester Essen


Rote Bete mit Hüttenkäse

Rote Beete mit Hüttenkäse

Hier gibt es kein richtiges Rezept. Ich benutze die vakumierte rote Bete. Einfach aufschneiden. Hüttenkäse in die Mitte, Rote Bete Außen. Etwas Dressing drüber, z.B. Balsamico Essig und Olivenöl im Verhältnis 1:3, abgeschmeckt mit etwas Zitronsensaft, Salz und Pfeffer. Etwas grünes wäre schön, z.B. Petersilie… Hatte ich aber nich’… so what…