365/91 Süßer Sonntag Teil 12 – Oster-Lamm

An Ostersonntag gibt es in vielen Familien Lamm, bei uns auch. Unser Oster-Lamm sieht allerdings etwas anders aus. Es ist knuffig und süß und einfach anbetungswürdig. Allerdings hat es auch seine Schattenseiten. Mit der Stubennreinheit nimmt es unser Lämmchen nicht so genau. Da müssen wir wohl noch etwas dran arbeiten…

91 Oster-Lamm

Zutaten
125g weiche Butter
125g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Salz
2 Eier
130g Mehl
20g Kakaopulver
½ Tl Backpulver
2 El Milch
Puderzucker

Zubereitung
Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Ein Ei unterschlagen. 30 Sekunden weiterrühren. Das nächste Ei unterrühren. Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen. Jeweils einen Löffel Mehlmischung unterrühren. Zum Schluss die Milch unterrühren. Es soll ein flüssiger Rührteig entstehen.

Die Lamm-Backform sehr gründlich ausbuttern. Teig einfüllen. Hier darauf achten, den Teig nicht zu hoch einfüllen. Durch das Backpulver wird sich der Teig ausdehnen. Mein Schaf konnte nicht an sich halten und ist übergelaufen. 50-60 Minuten backen. 30 Minuten abkühlen lassen. Aus der Form nehmen. Mit Puderzucker bestäuben.

Advertisements

Schokomüslimuffin

Schokomüslimuffin_2

Zutaten
125g Butter
120g Zucker
30g selbstgemachter Vanillezucker
1 Ei (Größe M)
150g Joghurt
125ml Milch
250g Weizenmehl
2 gestr. TL Backpulver
1 gestr. TL Natron
1/2 gestr. TL Salz
180g Schokomüsli (Zart-Bitter)

Zubereitung
Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen. In eine Rührschüssel geben. Etwas abkühlen lassen. Zucker und Vanillezucker mit einem Schneebesen unterrühren. Dann das Ei dazugeben. Zum Schluss Joghurt und Milch unterrühren.

In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen.

Mehl-Mischung EL-weise unter die Butter-Mischung rühren. Dabei kräftig mit dem Rührbesen schlagen, so das keine Klümpchen entstehen. Zum Schluss das Schokomüsli unterheben.

Papierförmchen in ein 12er Muffinblech setzen. Teig auf die Förmchen aufteilen. Dann auf der 2. Einschubleiste von unten in den Ofen schieben. 25-30 Minuten oder bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen. Aus dem Ofen holen. 5 Minuten abkühlen lassen. Dann die Muffins auf ein Kuchengitter komplett auskühlen lassen.


Apfelstreuselkuchen

Streuselkuchen mit Apfel

Zutaten
500g Mehl
275g Zucker
390g weiche Butter
ca. 1 Kg Äpfel
Saft einer Zitrone
3 Eier (Größe M)
1 Pk. Vanillepuddingpulver
2 Tl Backpulver
100ml Sieben-Zwerge-Kindersaft

Zubereitung
Zuerst machen wir die Streusel. 250g Mehl, mit 100g Zucker und 190g Butter mit den Händen bröselig verkneten. Dann kalt stellen.

Äpfel waschen. Dann vierteln, nun in feine Scheiben schneiden. Mit dem Zitronensaft marinieren, so das die Äpfel nicht braun werden.

200g Butter und 175g Zucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig aufschlagen. Nacheinander die Eier dazugeben. 250g Mehl, mit dem Vanillepuddingpulver und dem Backpulver mischen. Dann das Mehl abwechselnd mit dem Sieben-Zwerge-Kindersaft dazugeben. Wenn der Teig zu fest wird, einfach mehr Saft dazugeben.

Backblech gründlich mit Butter ausfetten, Teig darauf verteilen. Die Apfelscheiben fächerartig auf den Teil legen. Zum Abschluss den Teig aus dem Kühlschrank holen und als Streusel über die Apfel streuen.

Den Kuchen 40-45 Minuten oder bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen.