365/39 Penne mit Tomaten-Sahne-Soße und Speck

Nach dem wir gestern lecker beim Vietnamesen bekocht wurden, wollte ich heute den Kochlöffel wieder selber schwingen. Herausgekommen ist eine durchaus brauchbare Tomaten-Sahne Soße. Ein paar Penne dazu und für den Crunch ein paar kross gebratene Speckwürfel. Lecker!

39 Penne mit Tomaten-Sahne-Soße und Speck

Zutaten
1 Zwiebel
1 Knoblauch Zehe
100g Möhre
100g Knollensellerie
Olivenöl
2 El Tomatenmark
2 Dosen gehackte Tomaten
1 Tl Zucker
Salz und Pfeffer
2 Tl italienische Gewürzmischung (z.B. Italienische Küche von Lebensbaum)
1 Tl Suppengewürz (z.B. Suppen Allerlei von Lebensbaum)
100ml Sahne
1 El Rotweinessig
100g Speck
300g Penne

Zubereitung
Das Gemüse schälen und grob hacken. In eine Küchenmaschine geben und fein zerhäckseln lassen. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 El Olivenöl erhitzen. Gemüse in die Pfanne geben. Ein paar Minuten karamellisieren lassen. Tomatenmark hinzu. Etwas anrösten lassen. Den Zucker untermischen. Mit Tomaten ablöschen. Die Soße 40 Minuten köcheln lassen. Dann die Soße durch ein Haarsieb streichen. Gemüse wegwerfen. Die Soße in einem kleinen Topf bei milder Hitze sämig einköcheln lassen. Kurz vor Schluss mit Salz, Pfeffer und Gewürzen abschmecken. Sahne in den Topf geben, aufkochen lassen. Mit Rotweinessig abschmecken. Ev. Den Salzgehalt erneut kontrollieren. Penne nach Packungsanweisung zubereiten. In der Zeit den Speck in einer kleinen Pfanne, in etwas Olivenöl knusprig braten. Den Speck auf Küchenpapier legen. Nudeln abgießen. Gut abtropfen lassen. Zurück in den Topf geben. Mit der Soße vermischen. Nudeln auf einem Teller anrichten. Mit Speckwürfeln bestreuen.

Werbeanzeigen

365/19 Heiße Schokolade

Es gibt nichts schöneres, als sich an ungemütlichen Tagen, mit einer heißen Schokolade auf der Couch in eine Omadecke zu kuscheln. Das Rezept dafür liefere ich natürlich gleich mit…

19 Heiße Schokolade

Zutaten (pro Portion)
150-200ml Milch
1 Tl Kakaopulver
1 Tl Zucker
1 El Amaretto
etwas geschlagene Sahne
Schokostreusel

Zubereitung
Kakao mit Zucker mischen. In einen Topf geben. Langsam die Milch angießen und mit einem Schneebesen unterrühren. Es lohnt sich, dies langsam zu tun, da es sonst klumpen könnte. Nun den Kakao langsam auf dem Herd erwärmen. In eine Tasse abfüllen. Den Amaretto dazugeben. Mit Sahne und Schokostreusel dekorieren.


365/6 Käsekartoffeln mit Rosenkohl

Kartoffeln und Käse bilden eine magische Verbindung. Wenn man dann noch etwas Rosenkohl dazugibt, ist das Abendbrot perfekt.

6 Käsekartoffeln mit Rosenkohl

Zutaten
30g Butter
30g Mehl
250ml Milch
250ml Sahne
Gemüsebrühpulver
Pfeffer
1 Kg Kartoffeln
300g Rosenkohl
Salz
200g geriebenen Bergkäse

Zubereitung
Für die Bechamel: Kleinen Topf auf den Herd stellen, 2/3 Hitze. Die Butter schmelzen. Das Mehl einrühren und farblos 2-3 Minuten anschwitzen. Nun langsam mit einem Schneebesen die Milch und die Sahne einrühren. Kräftig rühren, so das keine Klümpchen entstehen. So weitermachen bis die gesamte Flüssigkeit eingerührt ist. Alles aufkochen lassen und ein paar Minuten köcheln lassen. Nun mit Gemüsebrühpulver und Pfeffer abschmecken.

Ofen auf 200°C vorheizen. Topf auf den Herd stellen und Wasser aufkochen. Das Wasser mit Salz würzen. Kartoffeln waschen und in gefällige Stücke schneiden. Dann den Rosenkohl putzen. Kartoffeln und Rosenkohl 5 Minuten im Wasser kochen. Dann das Gemüse abgießen und gut abtropfen lassen. In eine Auflaufform geben. Bechamel drüber gießen. Gut vermischen. Mit Käse bestreuen. 25 – 30 Minuten im Ofen garen lassen.


365/2 Mousse au Chocolat

Gestern haben wir mit etwas süßem begonnen; das ist kein Grund nicht mit etwas süßem weiterzumachen. Vor allem wenn Schokolade enthalten ist, wird sich wohl keiner beschweren…

2 Mousse au Chocolat

Ein kleiner Löffel Schokolade.

Zutaten
200g Zartbitterschokolade
4 Eier
250g Sahne
50g Zucker
50ml Fruchtlikör (z.B. Johannisbeere)

Zubereitung
Schokolade klein hacken. In einem Topf bei sehr schwacher Hitze schmelzen lassen. Die Eier in Eiweiß und Eigelb trennen. Nun zuerst das Eiweiß steif schlagen, kurz vor Ende die Hälfte des Zuckers hinzufügen. Als nächstes die Sahne steif schlagen. Als letztes die Eigelbe, mit dem restlichen Zucker zu einer hellen Masse aufschlagen. Hierfür benötigt ihr ein elektrisches Handrührgerät, welches ihr auf höchste Geschwindigkeit schaltet. Das kann schon 7 -8 Minuten dauern. Zu den Eigelben Fruchtlikör zugießen und unterrühren. Nun dort die Schokolade hinzufügen. Anschließend, erst das Eiweiß, dann die Sahne unterziehen. Alles gründlich vermischen, dabei darauf achten, das nicht zuviel Luft aus der Masse geschlagen wird. In eine große oder in mehrere kleine Schüsseln abfüllen. Mindestens 4 Stunden, besser aber über Nacht kalt stellen.


Eine Schüssel Eis

Eine Schüssel Eis

Ben & Jerry’s Karamel Sutra Core


WM Essen Nr.5 Frankreich – Deutschland: Stachelbeer Clafoutis

Stachelbeer-Clafoutis

Zutaten
Stachelbeeren
125g Mehl
70g Zucker
30g selbstgemachter Vanillezucker (Ersatzweise 100g Zucker mit einem Pck. Vanillezucker mischen)
1 Prise Salz
200ml Sahne
300ml Milch
6 Eier (Größe M)
Butter für die Form
Zucker zum bestreuen

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Stachelbeeren putzen. Trockene Zutaten mischen. Sahne mit Milch und den Eiern verrühren. Mit einem Schneebesen, die Eier-Sahne-Milch-Mischung in das Mehl rühren. Es entsteht ein flüssiger Teig. Auflaufform buttern. Teig hinein gießen. Die Stachelbeeren gleichmäßig in den Teig geben. Auf einer unteren Einschubleiste in den Ofen schieben. In meinem Rezept stand 40 Minuten. Doch nach der Stäbchenprobe, war der Teig noch sehr flüssig. Habe noch mal 20 Minuten dazugeben. Nach 60 Minuten habe ich den Auflauf mit Zucker bestreut. Dann noch mal ca. 10 Minuten in den Ofen geben. Der Zucker karamellisiert dann schön. Die Zeiten sind aber alles Schätzwerte. Immer schön die Stäbchenprobe machen und gucken ob der Teig noch flüssig ist. Wenn der Auflauf fertig ist, aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Mit etwas Vanillesoße oder Vanilleeis servieren.


Tortellini-Auflauf

Tortelini Auflauf

Zutaten
450g Tortellini
1 Zwiebel
1 Knoblauch-Zehe
250g TK-Spinat
1 Kugel Mozzarella
50g Gouda
100ml Sahne
100ml Milch
Cayenne Pfeffer
Salz und Pfeffer
Butter

Zubereitung
Spinat auftauen, gut ausdrücken und grob hacken. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Mozzarella in Scheiben schneiden. Gouda grob reiben.

Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch glasig andünsten. Spinat hinzu, etwas mitbraten. Sahne und Milch angießen, einmal aufkochen lassen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Cayenne Pfeffer würzen.

Tortellini in eine Auflaufform geben. Spinat darüber gießen, alles gut vermengen. Mozzarella Scheiben darauf legen. Mit Gouda bestreuen. Im Ofen 30 Minuten oder bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen.


Ziegenkäse-Carbonara

So langsam könntet Ihr der Meinung sein, das die Carbonara meine Lieblingspasta ist…

Ziegenkäse-Carbonara

Zutaten
250g Bavette
100g durchwachsener Speck
2 Eier (Größe M)
100g Ziegenfrischkäse
100ml Schlagsahne
Olivenöl
1 Bund Petersilie
Pfeffer

Zubereitung
Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Speck in Streifen schneiden. Petersilie fein hacken. Eier mit Ziegenfrischkäse, Sahne und der Petersilie vermischen. Mit viel Pfeffer würzen. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Speck goldbraun anbraten. Pfanne vom Herd nehmen etwas abkühlen lassen. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen. Tropfnass in die Pfanne geben. Gut mit dem Speck verrühren. Nun die Eier-Käse-Sahne Mischung unterheben. Sofort servieren.

 

Wer es nicht so flüssig mag, kann die Menge der Sahne halbieren. Müsstet ihr ausprobieren… 🙂


Lachs aus dem Ofen

Lachs aus dem Ofen

Zutaten
4 Lachsfilets (à 125g)
Butter
1 Schalotte
50g Parmesan
200g Schlagsahne
1 TL Senf
1 EL Zitronensaft
50ml Wermut (z.B. Noilly Prat)
Salz und Pfeffer
1 TL getrockneter Thymian
500g Bandnudeln

Zubereitung
Lachs auftauen. Ofen auf 225°C vorheizen. Schalotte fein hacken. Parmesan reiben. Beides mit der Sahne, dem Senf, dem Zitronensaft und dem Wermut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Auflaufform ausbuttern. Fisch hineinlegen. Soße darüber gießen. 15-20 Minuten im Ofen garen.

Währenddessen die Bandnudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Wenn der Fisch fertig ist, zusammen mit den Bandnudeln anrichten.


Penne mit grünem Spargel und Fleischwurst

Grüner Spargel Penne

Zutaten
300g grüner Spargel
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Olivenöl
1 TL Butter
150ml Weißwein
150ml Milch
150ml Sahne
300g Penne
100g junger Pecorino
100g Fleischwurst
Eine handvoll Kirschtomaten
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Spargel waschen, untere Drittel abschneiden. Rest nach belieben stückeln. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Fleischwurst in Streifen schneiden. Pecorino reiben. Olivenöl und Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Dann mit Weißwein ablöschen. Auf die Hälfte reduzieren. Sahne und Milch zugeben. Sprudelnd ca. 5 Minuten kochen lassen. Pecorino unterrühren. Mit dem Stabmixer pürieren. Fleischwurst und Kirschtomaten reinwerfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Penne nach Packungsanweisung zubereiten. Nudeln sehr al dente kochen. 3 Minuten vor Ende der Garzeit. den Spargel in das Kochwasser geben. Nudeln abgießen, zurück in den Topf. Zurück auf den Herd stellen. Soße über die Nudeln geben. 1-2 Minuten unter rühren ziehen lassen.