365/119 Süßer Sonntag Teil 16 – Kastenweißbrot

Diesen süßen Sonntag möchte ich wieder dem selbstgebackenen Brot widmen. Heute gibt es ein schönes Kastenweißbrot. Helles Mehl, knusprige Kruste, feiner Geschmack. Sehr schön…

119 Kastenweißbrot_1

Zutaten
15g frische Hefe
Zucker
200ml Buttermilch
380 Weizenmehl, Type 550
10g Salz
40g weiche Butter
Zubereitung
Hefe und den Zucker in der Buttermilch auflösen. 15 Minuten gehen lassen. In der Zeit das Mehl mit dem Salz mischen. Das Handrührgerät mit Knethaken bestücken. Das Mehl, mit der weichen Butter und dem Vorteig zu einem glatten Teig verkneten. 60 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 225°C Ober und Unterhitze vorheizen.

Eine kleine Kastenform ausbuttern. Teig zu einer Rolle formen und in die Kastenform legen. Einmal der Länge nach einschneiden. Nochmal 30 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 225°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein flaches, hitzebeständiges Gefäß mit heißem Wasser füllen. Auf den Ofenboden stellen. Dann die Kastenform darüber stellen. 10 Minuten backen. Wassergefäß rausnehmen. Die Hitze auf 200°C reduzieren. Brot weitere 40 Minuten backen. Kastenform aus dem Ofen nehmen. Brot aus der Form holen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

119 Kastenweißbrot_2

Advertisements

365/118 Spitzkohl-Hackpfanne

Oberstes Prinzip des heutigen Tages war es, etwas Reis kompatibles zu kochen. Daher habe ich mich für eine Spitzkohl-Hackpfanne entschieden. Der Pfiff des Rezeptes ist der gemahlene Rauchpaprika. Dieser bringt nochmal einen besonderen Geschmack in die Pfanne…

118 Spitzkohl-Hack-Pfanne

Zutaten
500g gemischtes Hack (Rind/Schwein)
1 kleiner Spitzkohl
1 Stange Lauch
2 Möhren
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 El Tomatenmark
2 Tl geräuchertes Paprikapulver
¼ Tl scharfes Paprikapulver
1 Dose gehackte Tomaten
Salz und Pfeffer
1-2 El Rotweinessig
1 Bund Petersilie, gehackt

Zubereitung
Spitzkohl Vierteln. Strunk rausschneiden. Dann in Streifen schneiden. Lauch putzen, in Ringe schneiden. Möhren schälen, in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen, fein hacken.

Pfanne auf den Herd, starke Hitze. Olivenöl erhitzen. Hack braun anbraten. Hitze reduzieren. Gemüse in die Pfanne geben. Ein paar Minuten mit braten lassen. Tomatenmark und Gewürze hinzu. Etwas anrösten lassen. Tomaten + 1 Dose Wasser angießen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. 30 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Dann den Deckel entfernen und die Flüssigkeit einköcheln lassen. Mit Rotweinessig, Salz und Pfeffer abschmecken. 2/3 der Petersilie unterrühren. Spitzkohl-Hackpfanne mit Reis servieren und mit der restlichen Petersilie dekorieren.


365/117 Senfeier

Heute Abend gibt es einen Klassiker, den ich in meiner Kindheit gehasst habe. Meine Oma hat hat früher immer Senfeier gemacht. Sie konnte viele Sachen gut kochen. Senfeier waren aber definitiv nicht ihre Stärke. Die Soße war meist zu dick und auch etwas klumpig. Jetzt wo ich die Eier selber koche, schmecken mir Senfeier richtig gut.

117 Senfeier

Zutaten
30g Butter
30g Mehl
500ml Vollmilch
Salz und Pfeffer
1 El Senf
Saft einer halben Zitrone
abgerieben Schale einer halben Zitrone
1 Bund Petersilie, gehackt
6 Eier
Kartoffeln

Zubereitung
Kartoffeln schälen. In einem Topf mit gesalzenem Wasser zum kochen bringen. Weich kochen lassen.

Hohen Topf auf den Herd, mittlere Hitze. Butter schmelzen. Mehl einrühren. Farblos anschwitzen lassen. Etwas Milch hinzugeben. Mit dem Schneebesen unterrühren. Wieder etwas Milch hinzu. Glatt rühren. So weitermachen bis die Milch aufgebraucht ist. Milch aufkochen lassen. Dann unter gelegentlichem rühren 10 Minuten köcheln lassen. Mit Senf würzen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Schale abschmecken.

Eier nach Geschmack kochen. (weich, wachsweich, hart…)

Kurz vor Schluss Petersilie zur Soße geben. Nochmal abschmecken. Salzkartoffeln mit den Eiern auf Tellern anrichten. Mit Soße beträufeln.


365/115 Roastbeef mit Remoulade

Gestern gab es Glücksbrot. Heute wollte ich euch mal zeigen was man damit machen kann. Stulle mit Roastbeef und Remouladensoße zum Beispiel…

115 Roastbeef mit Remoulade

Zutaten
1-2 Schalotten
75g Kapern
75g Cornichons
125g Griechischer Joghurt
125g Mayonnaise
½ Bund Schnittlauch
½ Bund Petersilie
Salz und Pfeffer
Ein paar Scheiben Roastbeef
Ein paar Scheiben Glücksbrot

Zubereitung
Schalotten schälen, fein würfeln. Etwas Wasser kochen. Wasser über Schalotten gießen. Eine Minute ziehen lassen. Dann abgießen. In eine Schüssel geben.

Kapern und Cornichons fein hacken. Zu den Zwiebeln geben. Petersilie und Schnittlauch fein hacken. Ebenso in die Schüssel geben. Mayonnaise und Joghurt dazu. Alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 15 Minuten ziehen lassen. Dann nochmal abschmecken.

Mit dem Brot, dem Roastbeef und der Remoulade ein paar leckere Schnitten bauen…


365/114 Glücksbrot

Brot ist so ein vielfätiges Lebensmittel. Die Variationsmöglichkeiten sind schier unendlich. Heute habe ich ein Kartoffelbrot gebacken. Morgen zeige ich euch dann was man damit machen kann…

 114 Glücksbrot

Zutaten
800g mehlige Kartoffeln
175ml Buttermilch
400g Dinkelmehl Type 1050
10g Salz
1 Pck. Trockenhefe
1 Beutel Glücksgewürz (5g) Ersatzweise Kümmel oder Majoran
Olivenöl

Zubereitung
Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Kartoffeln waschen, in eine metallene Auflaufform legen. 1,5 Stunden in den Ofen schieben.

Kartoffeln aus dem Ofen nehmen. Noch heiß schälen. 450g Kartoffeln in einen Mixer geben. Jetzt kommt bestimmt die Frage was mit dem Rest machen. Durch das backen haben die Kartoffeln viel Wasser verloren. Wir fangen mit 800g Kartoffeln an, damit am Ende 450g übrig bleiben. Buttermilch in den Mixer geben. Alles pürieren.

Kartoffelbrei in eine Rührschüssel geben. Mehl mit Salz, Trockenhefe und Glücksgewürz vermischen. Mehl zum Kartoffelbrei geben. Handrührgerät mit Knethaken bestücken. In 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. 60 Minuten gehen lassen. Arbeitsfläche mehlen. Teig kurz durchwalken. 30cm Kastenform mit Olivenöl einfetten. Teig hineinlegen. Nochmal 30 Minuten gehen lassen. Die Oberfläche mit einem Messer einmal einschneiden.

Backofen auf 225°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein flaches, hitzebeständiges Gefäß mit heißem Wasser füllen. Auf den Ofenboden stellen. Dann die Kastenform darüber stellen. 15 Minuten backen. Die Hitze auf 200°C reduzieren. Brot weitere 30 Minuten backen. Kastenform aus dem Ofen nehmen. Brot aus der Form nehmen. Brot mit dem Boden nach oben weitere 10 Minuten backen. Dann das Brot auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


365/112 Süßer Sonntag Teil 15-Mango Tiramisu

Süßer Sonntag Teil 15 – Ich kann es kaum glauben. Da wollten wir uns heute mal ins Zeug legen und etwas richtig gutes zaubern. Meine Frau hatte die Idee ein Mango Tiramisu zu machen. Da man Sonntags etwas mehr Zeit hat, haben wir den Biskuit selbst gebacken. Einfach genial…

112 Mango Tiramisu_1

Zutaten (Biskuit Boden)
25g Butter + etwas für die Form
3 Eier Kl. M
75g Mehl
15g Speisestärke
Salz
75g Zucker

Zubereitung (Biskuit Boden)
Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Butter schmelzen. Eier in Eiweiß und Eigelb trennen.Das Eiweiß mit einer Prise Salz und 25g Zucker steif schlagen. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker schaumig schlagen. Das dauert so 8 Minuten. Es soll eine cremige, helle Masse entstehen. Flüssige Butter unterrühren Mehl und Speisestärke mischen. Dann in das Eigelb sieben. Als letztes den Eischnee unterziehen.

Den Boden einer 18cm Springform mit Backpapier bespannen. Die Ränder mit Butter einpinseln. Teig in die Form füllen. Im unteren Ofendrittel ca. 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Zutaten (Mango Tiramisu)
1 Biskuit Boden
100ml kalter Kaffee
25ml Amaretto
250g Mascarpone
250g Magerquark
35g Puderzucker
5 El Orangensaft
200ml Schlagsahne
2 Mangos
Weiße Schokolade

Zubereitung (Mango Tiramisu)
Den Biskuit Boden horizontal in der Mitte teilen. Kaffee mit Amaretto mischen. Mascarpone, Magerquark, Puderzucker und Orangensaft in eine Schüssel geben. Glatt rühren. Schlagsahne steif schlagen. Unter den Mascarpone-Quark ziehen. Mangos schälen. Fruchtfleisch vom Kern lösen. Dann in feine Würfel schneiden. 1/3 der Mango beiseite stellen. Restliche Mango fein pürieren.

Eine Biskuit Hälfte in eine passgenaue Schüssel legen. Mit der Hälfte des Kaffees tränken. Die Hälfte des Pürees darauf verteilen. Darauf die Hälfte des Mascarpone-Sahne-Quarks. Biskuitboden. Püree. Mascarpone-Sahne-Quark. Obenauf kommen die Mangostücke. Zur Deko etwas weiße Schokolade darüber raspeln.

112 Mango Tiramisu_2


365/111 Schnelle Quarkbrötchen

Wochenende – Loch im Hemde! Samstag Vormittag haben wir meist etwas mehr Zeit, um ein leckeres Frühstück zuzubereiten. Heute früh wurde ich mit frisch gebrühtem Kaffee und ein paar schnellen Quarkbrötchen geweckt. Der Duft von beidem war betörend…

111 Schnelle Quarkbrötchen

Zutaten
250g Magerquark
1 Ei Kl M
1 Tl Zucker
1 gestrichener Tl Salz
250g Weizenmehl Type 550
1 Tl Backpulver

Zubereitung
Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Handrührgerät mit Knethaken bestücken. Aus Magerquark, Ei, Zucker, Salz, Mehl und Backpulver einen glatten Teig herstellen. Teig zu einem Teigquadrat 24x24cm ausrollen. Teig auf ein Backpapier heben. Mit einem Teigschaber 3 senkrechte und 6 waagerechte Linien in den Teig drücken. Den Teig nun mit dem Backpapier auf ein Backblech legen. In der Ofenmitte 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen. Leicht abkühlen lassen. Am besten warm servieren.


365/110 Penne mit Bärlauch Carbonara

Auf diesem Foodblog habe ich mittlerweile ein halbes Dutzend Carbonara Rezepte veröffentlicht. Heute ist es mal wieder so weit. Diesmal habe ich dieses klassiche Nudelgericht mit Bärlauch gewürzt. Sehr lecker!

110 Bärlauch Carbonara

Zutaten
100g durchwachsener Speck
100ml Sahne
50ml Milch
30g Bärlauch
50g Parmesan + etwas zum drüber hobeln
2 Eier Kl. M
350g Penne
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Speck in Streifen schneiden. Bärlauch waschen, Stiele entfernen. Dann die Blätter in Streifen schneiden. Den Bärlauch mit der Sahne, der Milch und den Eiern in eine hohes Gefäß geben. 50g Parmesan hineinreiben. Alles mit dem Schneidstab pürieren. Vorsichtig mit Salz, kräftig mit Pfeffer würzen.

Penne nach Packungsanweisung kochen.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Speck knusprig auslassen. Pfanne vom Feuer ziehen. Etwas Kochwasser abnehmen. Penne abgießen, sofort in die Pfanne geben. Dabei soviel Kochwasser wie möglich mitnehmen. Einmal durchschwenken. Soße hinzugießen. Alles gut vermengen. Eventuell mit Nudelwasser verdünnen. Auf Tellern anrichten. Mit Parmesan bestreuen.


365/108 Cranberry Brot

Es ist eine Weile her, das ich den Ofen für ein Brot angeworfen habe. Heute habe ich mich für ein süßes Brot entschieden. Rosinenbrot gab es bei mir schon öfter. Da ich noch Cranberrys im Haus hatte, wollte ich mal ausprobieren, ob man die Rosinen einfach ersetzen kann. Das Ergebnis sagt definitiv ja. Die Cranberrys waren etwas säuerlich im Geschmack. Das Brot wurde dadurch etwas interessanter.

108 Cranberry Brot_1

Zutaten
10g frische Hefe
40g Zucker
125ml lauwarme Milch
1 Ei Kl. M
250g Mehl
½ Tl Salz
40g weiche Butter + etwas für die Form
125g Cranberrys

Zubereitung
Hefe und den Zucker in der Milch auflösen. 15 Minuten gehen lassen. In der Zeit das Mehl mit dem Salz mischen. Das Handrührgerät mit Knethaken bestücken. Das Mehl, mit der weichen Butter, dem Ei und dem Vorteig zu einem glatten Teig verkneten. 60 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 180°C Ober und Unterhitze vorheizen.

Cranberrys unter den Teig kneten. Eine kleine Kastenform ausbuttern. Teig zu einer Rolle formen und in die Kastenform legen. Einmal der Länge nach einschneiden (Ich habe das vergessen). Nochmal 30 Minuten gehen lassen. 30 Minuten im unteren Ofendrittel backen. 30 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Aus der Form lösen. Komplett abkühlen lassen.

108 Cranberry Brot_2


365/107 Gebackener Reis mit Schweinefleisch

Nach vielen fleischlosen Tagen hatte ich mal wieder Lust auf ein bißchen Fleisch. Der Jamie Oliver hat am Wochenende in seiner 5-Zutaten-Küche gebackenen Reis gekocht. Das könnte man doch bestimmt etwas pimpen. Das Ergebnis war schon ziemlich geil…

107 Gebackener Reis mit Schweinefleisch

Zutaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250g Schweinefilet
100g getrocknete Tomaten in Öl
Olivenöl
Sahara Gewürzmischung
300g Basmati Reis
Salz und Pfeffer
Joghurt, 3,8% Fettgehalt

Zubereitung
Backofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein Hacken. Schweinefilet in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Getrocknete Tomaten fein pürieren.

Ofenfeste Pfanne auf den Herd stellen, volle Hitze. 2-3 El Olivenöl erhitzen. Schweinefleisch rundherum braun anbraten. Knoblauch und Zwiebeln hinzufügen. Tomatenpüree unterrühren. Etwas mitbraten lassen. Reis hinzufügen. Mit 2-3 Tl Sahara Gewürz würzen. Mit 600ml Wasser auffüllen. Salzen und Pfeffern. Einmal aufkochen lassen. 15-20 Minuten im Ofen backen.

1 Tl Sahara Gewürz mit einem El Olivenöl mischen. Das unter den Joghurt mischen.

Gebackenem Reis aus dem Ofen nehmen. Die Oberfläche etwas auflockern. Den Joghurt drüber träufeln. Mit Salat servieren.