Rosenkohlauflauf

Rosenkohlauflauf

Zutaten
600g Kartoffeln
200ml Milch
200ml Schlagsahne
Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer
Salz
300g Rosenkohl
100g Emmentaler, gerieben

Zubereitung
Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Kartoffeln schälen, dann in Spalten schneiden. Milch und Sahne in einen Topf geben. Mit Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln reingeben. 10 Minuten köcheln lassen.

Rosenkohl putzen. Den Strunk kreuzweise einschneiden. Den Rosenkohl 5 Minuten in Salzwasser kochen.

Rosenkohl abgießen. Unter die Kartoffeln mischen. In eine Auflaufform geben. Mit dem Parmesan bestreuen. Die Form auf der 2. Einschubleiste von unten in den Ofen schieben. 20 Minuten überbacken. Das hängt ein bisschen davon ab, wie braun man seinen Käse mag.

Advertisements

Versunkener Apfelkuchen

Versunkener Apfelkuchen

Zutaten
600g säuerliche Äpfel (Ich habe Elstar genommen)
3 EL Zitronensaft
150g Mehl
50g gemahlene Mandeln
1 1/2 TL Backpulver
100g weiche Butter
100g Vollrohrzucker
1 Pk. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier (Größe M)
3-4 EL Milch
3 EL Aprikosenkonfitüre
1 EL Orangensaft

Zubereitung
Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Äpfel schälen, Vierteln, entkernen. Mit dem Messer mehrmals längs einschneiden, aber darauf achten nicht komplett durchzuschneiden. Mit dem Zitronensaft marinieren. Das verhindert das die Äpfel braun werden.

Mehl, Mandeln und Backpulver vermischen

Butter, Vollrohrzucker und Salz mit den Quirlen des Handrührer schaumig aufschlagen. Das sollte so 5 Minuten dauern. Einzeln die Eier unterschlagen. Die Hälfte der Mehlmischung hinzufügen und unterrühren. Nun die Milch. Dann die restliche Mehlmischung. Je nach Festigkeit des Teiges, noch etwas Milch hinzufügen.

Eine Springform gut ausbuttern. Teig gleichmäßig einfüllen und glatt streichen. Die Äpfel mit den Einschnitten nach oben auf den Teig setzen.

Springform auf der 2. Einschubleiste von unten in den Ofen schieben. Ca. 40 Minuten backen.

Konfitüre mit dem Orangensaft glatt rühren. Kuchen auf dem Ofen nehmen. Die Oberfläche des Kuchens sofort mit der Konfitüre bestreichen.

Den versunkenen Apfelkuchen mit geschlagener Sahne und etwas Vanilleeis servieren.

Versunkener Apfelkuchen_2


Apple Crumble Jamie Oliver

Apple Crumble

Zutaten
Streusel
125g Mehl
100g Haferflocken
115g Butter
90g Zucker
1 Prise Salz
(Optional: Zimt nach Geschmack)
Früchte
450g Äpfel (gewaschen, Kerngehäuse rausgeschnitten, in Spalten geschnitten)
2 El Zucker

Zubereitung
Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Mehl, Haferflocken, Butter, Zucker Salz und Optional Zimt mit den Händen oder Knethaken der Küchenmaschine zu Streuseln verarbeiten.

Äpfel in eine Auflaufform geben. 2 El Zucker untermischen. Einmal gut umrühren. Die Streusel auf die Früchte geben. Crumble auf der 2. Einschubleiste von unten in den Ofen schieben. 30 Minuten oder bis die Streusel gleichmäßig gebräunt sind backen.

Crumble aus dem Ofen holen. Ein paar Minuten abkühlen lassen. Dann mit etwas Vanilleeis, Vanillesoße oder Sahne auf einem Teller anrichten.

 

Apple Crumble_2


Pflaumenkuchen mit Zimt

Pflaumenkuchen mit Zimt

Zutaten
100g weiche Butter
100g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
200g Mehl
Ein halbes Päckchen Backpulver
etwas Milch
ca. 1 Kilo Pflaumen entsteint
1 EL Butter
1 EL Zucker
1EL Zimtzucker

Zubereitung
Ofen auf 200°C vorheizen.

Butter, Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers schaumig aufschlagen. Das dauert ein paar Minuten. Nun einzeln die Eier unterschlagen. Das Mehl und das Backpulver vermischen, Löffelweise unter die Eier-Zucker-Butter Mischung schlagen. Wenn der Teig zu dick wird, etwas Milch dazugeben.

Springform sorgfältig ausbuttern.

Teig in die Springform füllen. Kreisförmig die Pflaumen auf den Teig geben. Dabei von außen nach innen gehen. Wenn noch Pflaumen übrig sind, diese in eventuell vorhandene Lücken drücken. 1 EL Zucker über die Pflaumen streuen. Den EL Butter in kleinen Flöckchen auf die Pflaumen streichen.
Den Kuchen auf der mittleren Einschubleiste in den Ofen geben, ca. 60 Minuten backen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen und solange er noch heiß ist, den Zimtzucker über den Kuchen streuen.

Mir schmeckt der Kuchen am Besten, wenn er noch warm ist, verziert mit einem großen Klecks Schlagsahne.


Tortellini mit Zitrone

Tortellini mit Zitrone

Zutaten
400g Tortellini Spinat-Ricotta
Ein paar Frühlingszwiebeln
Olivenöl
1 TL Zucker oder Agavendicksaft
40ml Zitronensaft
250ml Gemüsebrühe
250ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie
75g Parmesan

Zubereitung
Frühlingszwiebeln putzen, dann in feine Ringe schneiden. Petersilie hacken. Parmesan reiben.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 EL Olivenöl erhitzen. Frühlingszwiebeln in die Pfanne geben, glasig dünsten. Zucker oder Agavendicksaft dazugeben. Kurz rösten. Mit Zitronensaft, Gemüsebrühe und Schlagsahne auffüllen. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tortellini in die Soße geben. Weiter 5 Minuten köcheln lassen. Petersilie und 50g Parmesan unterheben. Tortellini in eine Schüssel füllen. Mit restlichem Parmesan bestreuen.


Eine Schüssel Eis

Eine Schüssel Eis

Ben & Jerry’s Karamel Sutra Core


WM Essen Nr.5 Frankreich – Deutschland: Stachelbeer Clafoutis

Stachelbeer-Clafoutis

Zutaten
Stachelbeeren
125g Mehl
70g Zucker
30g selbstgemachter Vanillezucker (Ersatzweise 100g Zucker mit einem Pck. Vanillezucker mischen)
1 Prise Salz
200ml Sahne
300ml Milch
6 Eier (Größe M)
Butter für die Form
Zucker zum bestreuen

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Stachelbeeren putzen. Trockene Zutaten mischen. Sahne mit Milch und den Eiern verrühren. Mit einem Schneebesen, die Eier-Sahne-Milch-Mischung in das Mehl rühren. Es entsteht ein flüssiger Teig. Auflaufform buttern. Teig hinein gießen. Die Stachelbeeren gleichmäßig in den Teig geben. Auf einer unteren Einschubleiste in den Ofen schieben. In meinem Rezept stand 40 Minuten. Doch nach der Stäbchenprobe, war der Teig noch sehr flüssig. Habe noch mal 20 Minuten dazugeben. Nach 60 Minuten habe ich den Auflauf mit Zucker bestreut. Dann noch mal ca. 10 Minuten in den Ofen geben. Der Zucker karamellisiert dann schön. Die Zeiten sind aber alles Schätzwerte. Immer schön die Stäbchenprobe machen und gucken ob der Teig noch flüssig ist. Wenn der Auflauf fertig ist, aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Mit etwas Vanillesoße oder Vanilleeis servieren.


Tortellini-Auflauf

Tortelini Auflauf

Zutaten
450g Tortellini
1 Zwiebel
1 Knoblauch-Zehe
250g TK-Spinat
1 Kugel Mozzarella
50g Gouda
100ml Sahne
100ml Milch
Cayenne Pfeffer
Salz und Pfeffer
Butter

Zubereitung
Spinat auftauen, gut ausdrücken und grob hacken. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Mozzarella in Scheiben schneiden. Gouda grob reiben.

Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch glasig andünsten. Spinat hinzu, etwas mitbraten. Sahne und Milch angießen, einmal aufkochen lassen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Cayenne Pfeffer würzen.

Tortellini in eine Auflaufform geben. Spinat darüber gießen, alles gut vermengen. Mozzarella Scheiben darauf legen. Mit Gouda bestreuen. Im Ofen 30 Minuten oder bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen.


WM Essen Nr.2 Deutschland-Ghana: Waffeln mit Pudding und Erdbeeren

Waffel

Zutaten
250g weiche Butter
200g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen. Vanillezucker
5 Eier (Größe M)
500g Mehl
2 TL Backpulver
125ml Schlagsahne
125ml Milch

Zubereitung
Butter in eine Schüssel geben. Zucker, Salz und Vanillezucker dazu. Mit den Quirlen eines Handrührers schaumig aufschlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Sahne und Milch dazugeben. Mehl und Backpulver vermischen. Nun in kleinen Portionen das Mehl unterheben. Den Teig in einem heißen Waffeleisen backen.

Waffel_2

Mit geschlagener Sahne, Pudding, Erdbeeren, Schlagsahne etc… servieren.


Ziegenkäse-Carbonara

So langsam könntet Ihr der Meinung sein, das die Carbonara meine Lieblingspasta ist…

Ziegenkäse-Carbonara

Zutaten
250g Bavette
100g durchwachsener Speck
2 Eier (Größe M)
100g Ziegenfrischkäse
100ml Schlagsahne
Olivenöl
1 Bund Petersilie
Pfeffer

Zubereitung
Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Speck in Streifen schneiden. Petersilie fein hacken. Eier mit Ziegenfrischkäse, Sahne und der Petersilie vermischen. Mit viel Pfeffer würzen. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Speck goldbraun anbraten. Pfanne vom Herd nehmen etwas abkühlen lassen. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen. Tropfnass in die Pfanne geben. Gut mit dem Speck verrühren. Nun die Eier-Käse-Sahne Mischung unterheben. Sofort servieren.

 

Wer es nicht so flüssig mag, kann die Menge der Sahne halbieren. Müsstet ihr ausprobieren… 🙂