Tortellini mit Zitrone

Tortellini mit Zitrone

Zutaten
400g Tortellini Spinat-Ricotta
Ein paar Frühlingszwiebeln
Olivenöl
1 TL Zucker oder Agavendicksaft
40ml Zitronensaft
250ml Gemüsebrühe
250ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie
75g Parmesan

Zubereitung
Frühlingszwiebeln putzen, dann in feine Ringe schneiden. Petersilie hacken. Parmesan reiben.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 EL Olivenöl erhitzen. Frühlingszwiebeln in die Pfanne geben, glasig dünsten. Zucker oder Agavendicksaft dazugeben. Kurz rösten. Mit Zitronensaft, Gemüsebrühe und Schlagsahne auffüllen. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tortellini in die Soße geben. Weiter 5 Minuten köcheln lassen. Petersilie und 50g Parmesan unterheben. Tortellini in eine Schüssel füllen. Mit restlichem Parmesan bestreuen.

Advertisements

Farfalle mit Pilzen

Farfalle mit Pilzen

Zutaten
250g Farfalle
250g Champignons
Ein paar Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Chili
Butter
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Parmesan

Zubereitung
Champignons putzen, dann in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Knoblauchzehe und Chili fein hacken.

Farfalle nach Packungsanweisung zubereiten.

Pfanne auf den Herd, volle Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Pilze in die Pfanne, kräftig salzen. Dann braun braten. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Einen großzügigen EL Butter hineingeben. Etwas bräunen lassen. Dann Knoblauch und Chili darin anschwitzen.

Nudeln abgießen. Gut abtropfen lassen. Zu den Pilzen geben. Chili-Knoblauch-Butter zu den Nudeln. Alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Schüssel anrichten. Mit Parmesan bestreuen.


Penne mit Ziegenkäse

Penne mit Ziegenkäse

Zutaten
250g Penne
Ein paar Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 TL Olivenöl
1 TL Butter
1 TL Tomatenmark
250ml Gemüsesaft (z.B. von Voelkel)
100ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer
ca. 75g Ziegenkäse-Rolle

Zubereitung
Penne nach Packungsanweisung nicht zu weich zubereiten.

Frühlingszwiebeln und Knoblauch fein hacken. Kleinen Topf auf den Herd stellen, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Dann die Butter dazugeben. Zwiebeln und Knoblauch glasig anschwitzen. Tomatenmark etwas anrösten lassen. Mit Gemüsesaft ablöschen ein paar Minuten köcheln lassen. Sahne hinzufügen. Wieder ein paar Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Ziegenkäse fein würfeln. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen. Zurück in den Topf geben und auf den Herd stellen. Soße dazugeben. Eine Minute unter rühren einziehen lassen. 2/3 des Ziegenkäses unterrühren. Penne in eine Schüssel geben. Mit dem restlichen Ziegenkäse dekorieren.


Schnitzeltopf

Schnitzeltopf

Zutaten
200g Kalbsschnitzel (Kann aber auch Huhn sein oder Schwein, wer es fleischiger mag verdoppelt einfach das Fleisch und lässt Gemüse weg…)
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Fenchelknolle
2 Möhren
1 Gemüsezwiebel
1 halbes Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Chili
Olivenöl
1 TL Paprikapulver
1 EL Tomatenmark
1 Dose gestückelte Tomaten
1 x Knorr Bouillon Pur Rind
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie

Zubereitung
Kalbsschnitzel in Streifen schneiden. Paprika waschen, Kerngehäuse entfernen, in Stücke schneiden. Fenchel waschen, halbieren, vierteln, Strunk entfernen, in Streifen schneiden. Möhre schälen, in Scheiben schneiden. Gemüsezwiebel schälen, grob hacken. Frühlingszwiebel und Chili in feine Ringe schneiden. Knoblauch hacken.

Pfanne auf den Herd, volle Hitze. Olivenöl heiß werden lassen. Fleisch kross anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Zwiebel, Frühlingszwiebel, Knoblauch und Chili in die Pfanne werfen. Anschwitzen. Nach ein paar Minuten restliches Gemüse hinzugeben. Auch anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen, anrösten lassen. Mit Paprikapulver bestäuben, unterrühren. Mit Tomaten ablöschen und ca. 200ml Wasser dazugießen. Umrühren. Mit Knorr, Salz und Pfeffer würzen. ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dafür die Hitze reduzieren.

Nach 10 Minuten das Fleisch wieder dazugeben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Währenddessen Petersilie hacken. In den Eintopf rühren. Erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich habe den Schnitzeltopf mit Couscous serviert.


Ofengemüse

Ofengemüse

Zutaten
1 halber Hokkaido Kürbis
2 Möhren
1 kleine Zuckerrübe
Frühlingszwiebeln
1 Zucchini
2 Pastinaken
Saft einer Zitrone
1 TL Honig
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Ofen auf 200°C vorheizen. Kürbis waschen, Kerngehäuse entfernen. Möhren, Zuckerrübe, Pastinaken schälen. Frühlingszwiebeln putzen. Zucchini waschen. Dann das Gemüse in gefällige Stücke schneiden. Zitronensaft mit Honig Salz und Pfeffer würzen. Dann das Olivenöl mit einem Schneebesen unterschlagen. Das Gemüse damit marinieren. In einen Bräter geben. Den Bräter in den Ofen schieben. 45 Minuten oder bis das Gemüse gebräunt ist backen. Immer wieder mit der Flüssigkeit bestreichen.

 

Ofengemüse_2


Kisir (Bulgursalat)

Kisir

Zutaten
500g feiner Bulgur
1 Glas Ajvar
50g Tomatenmark
1 Bund Frühlingszwiebeln (Schluppen)
Saft einer Zitrone
Olivenöl
Meersalz
Zucker
Granatapfel-Soße (zu verwenden wie Essig)
2 Bund Petersilie

Zubereitung
1 Liter Wasser in einen Topf zum kochen bringen. 1 TL Meersalz hinzufügen. Dann den Bulgur einrieseln lassen. Sanft köchelnd quellen lassen. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.Pfanne auf den Herd, mittlere Hitze. 2 EL Olivenöl hinein. Zwiebeln hinein, 2-3 Minuten dünsten. Dann Tomatenmark hinzu, rösten. Ajvar hinzu, ein paar Minuten köcheln lassen. Ajvar-Tomatenmark-Zwiebel-Mischung unter den Bulgur rühren. 2 EL Granatapfel-Soße in eine kleine Schüssel geben. Zitronensaft hinzu. Mit Salz, Pfeffer und einer großzügigen Prise Zucker würzen. 4EL Olivenöl hinzufügen. Alles gut vermischen, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Dressing unter den Bulgur mischen. Petersilie sehr fein hacken und zu dem Salat geben. Etwas ziehen lassen. Vor dem servieren, erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Grüne Sommerpasta

Grüne Sommerpasta

Zutaten
250g Penne Lisce
1 Fenchel-Knolle
1 Bund Schluppen
200g Buschbohnen
100g TK-Erbsen
150g Mascarpone
Saft einer Zitrone
Zitronenzeste einer halben Zitrone
Olivenöl
1 Schuss Wermut (Noilly Prat)
Salz und Pfeffer
Basilikum, gehackt
Parmesan

Zubereitung
Fenchel putzen, in Streifen schneiden. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Buschbohnen putzen, in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Topf Salzwasser aufkochen. Bohnen 5 Minuten kochen. Dann in Eiswasser abschrecken. Bohnenwasser aufheben. Nudeln in dem gleichen Wasser al dente kochen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Fenchel anbraten. Nach ein paar Minuten Frühlingszwiebeln hinzufügen. Dann Bohnen hinzu. Mit einem Schuss Noilly Prat ablöschen. Zitronensaft hinzu. Mascarpone zu dem Gemüse geben und unterrühren. 3 Minuten vor Kochende der Nudeln, Erbsen in das Wasser geben. Die Soße mit etwas Nudelwasser verdünnen. Dann mit Zitronenzeste, Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen, zu der Soße geben. Ganz zum Schluss Basilikum unterheben. Nudeln auf einem Teller anrichten. Mit etwas Olivenöl beträufeln, dann Parmesan darüber reiben.


Geschmorte Lammschulter

Lammschulter_4

 

Zutaten
2 Kg Lammschulter mit Knochen
Knoblauch-Knolle
5-6 Zwiebeln
Rosmarin
Thymian
Salz
Olivenöl

Zubereitung
Ofen auf volle Hitze vorheizen. Bei mir sind das 250°C. Die Oberfläche der Lammschulter mit einem scharfen Messer einritzen. Knoblauch Knolle in einzelne Zehen teilen. Zwiebeln schälen, Strunk aber dran lassen, halbieren. Einen großen Bräter (mit Deckel) nehmen. Rosmarin, Zwiebeln und die Hälfte des Knoblauchs in den Bräter legen. Fleisch salzen. Fleisch auf das Bett legen. Restlichen Knoblauch und Thymian obenauf legen. Etwas Olivenöl drüber gießen.

Deckel auf den Bräter legen, in den Ofen schieben. Wenn sie keinen Bräter mit Deckel haben, Bräter mit zwei Lagen Alufolie versiegeln. Sofort die Hitze auf 180°C runter drehen. 4-5 Stunden schmoren. Bräter aus dem Ofen nehmen. Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch auf einem großen Brett anrichten.

Ich habe mein Fleisch mit Stampfkartoffeln (Süßkartoffeln und Kartoffeln) und etwas sautiertem Babyspinat serviert.
.
.
Lammschulter
.
.
Lammschulter_2
.
.
Lammschulter_3
.
.
Lammschulter_5


Hähnchenpfanne

Fleisch, Kartoffeln und Gemüse - was braucht man mehr...

Fleisch, Kartoffeln und Gemüse – was braucht man mehr…

 

 

Ich mag wenn jemand für mich kocht...

Ich mag wenn jemand für mich kocht…


Spaghetti mit Sherry-Sahne

Zutaten
Spaghetti
1 Möhre
1 Bund Schluppen
Olivenöl
200 ml trockener Sherry
1 Becher Sahne
1 Beet Kresse
Salz und Pfeffer
Parmesan

Zubereitung
Spaghetti in kochendem Salzwasser kochen (ja, was auch sonst…). Möhre putzen und in feine Würfel schneiden. Schluppen in Ringe schneiden. Eine Pfanne aufstellen und erhitzen. Olivenöl hineingeben, Möhre und Schluppen anschwitzen. Sherry hinzugeben aufkochen lassen. Dann die Sahne hinzugeben. Die Flüssigkeit cremig einköcheln lassen. Kresse mähen und in die Soße geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Soße mit den Spaghetti vermischen und auf einem tiefen Teller anrichten. Etwas Parmesan und ev. noch etwas Pfeffer drüber geben.