365/16 Lecker Abendbrot Teil 3 – Brötchendreierlei

Heute gibt es mal wieder ein leckeres Abendbrot. Dieses besteht aus einem Brötchendreierlei, mit Bulette, Schnitzel oder Tofu. Für jeden sollte also was dabei sein. Dazu kann man sich ruhig mal ein kaltes Pils aufmachen…

16 Bulettenbrötchen etc_1

Links Schnitzel, rechts Bulette…

16 Bulettenbrötchen etc_2

Tofu…

Zutaten
3 Brötchen nach Wahl
Scharfer Senf
Ketchup
1 Bulette (vom Fleischer)
1 fertig gebratenes Schnitzel (vom Fleischer)
1 Japanisches Bratfilet (Taifun)
Sonnenblumenöl
Tomaten
Gewürzgurke
3 Käsescheiben

Zubereitung
Brötchen aufschneiden. Bulette, Schnitzel in Streifen schneiden. Tomaten und Gurke in Scheiben schneiden. Eine kleine Pfanne auf den Herd, mittlere Hitze. Etwas Sonnenblumenöl erhitzen. Das Bratfilet von beiden Seiten bräunen. Dann aus der Pfanne nehmen und auch in Streifen schneiden.

Brötchenboden mit Senf und den Deckel mit Ketchup bestreichen. Dann Bulette, Schnitzel und Bratfilet auf je ein Brötchen legen. Tomaten und Gurkenscheiben folgen. Als Abschluss eine Käsescheibe. Mit dem Deckel schließen. Fertig.

Werbeanzeigen

Schnitzeltopf

Schnitzeltopf

Zutaten
200g Kalbsschnitzel (Kann aber auch Huhn sein oder Schwein, wer es fleischiger mag verdoppelt einfach das Fleisch und lässt Gemüse weg…)
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Fenchelknolle
2 Möhren
1 Gemüsezwiebel
1 halbes Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Chili
Olivenöl
1 TL Paprikapulver
1 EL Tomatenmark
1 Dose gestückelte Tomaten
1 x Knorr Bouillon Pur Rind
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie

Zubereitung
Kalbsschnitzel in Streifen schneiden. Paprika waschen, Kerngehäuse entfernen, in Stücke schneiden. Fenchel waschen, halbieren, vierteln, Strunk entfernen, in Streifen schneiden. Möhre schälen, in Scheiben schneiden. Gemüsezwiebel schälen, grob hacken. Frühlingszwiebel und Chili in feine Ringe schneiden. Knoblauch hacken.

Pfanne auf den Herd, volle Hitze. Olivenöl heiß werden lassen. Fleisch kross anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Zwiebel, Frühlingszwiebel, Knoblauch und Chili in die Pfanne werfen. Anschwitzen. Nach ein paar Minuten restliches Gemüse hinzugeben. Auch anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen, anrösten lassen. Mit Paprikapulver bestäuben, unterrühren. Mit Tomaten ablöschen und ca. 200ml Wasser dazugießen. Umrühren. Mit Knorr, Salz und Pfeffer würzen. ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dafür die Hitze reduzieren.

Nach 10 Minuten das Fleisch wieder dazugeben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Währenddessen Petersilie hacken. In den Eintopf rühren. Erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich habe den Schnitzeltopf mit Couscous serviert.


Wiener Schnitzel

Wiener Schnitzel

Zutaten
1 EL Sonnenblumenöl
4 Kalbsschnitzel à ca. 160g aus der Kalbsoberschale
Salz und Pfeffer
50g Mehl
50ml Sahne
2 Eier (Größe M)
150g Semmelbrösel
200g Butterschmalz
Zitrone zur Garnitur

Zubereitung
Frischhaltefolie auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Dann dünn mit dem Öl bestreichen. Kalbsschnitzel auf die Folie legen. Mit Folie bedecken. Fleisch mit einem Plättiereisen oder einer schweren Pfanne 3-5mm dünn ausklopfen. Kalbsschnitzel salzen und pfeffern. Das Mehl auf einen Teller sieben. Das Fleisch in dem Mehl wenden. Das überschüssige Mehl abklopfen. Die Sahne halb steif schlagen. Eier in einer flachen Schüssel verquirlen. Die Sahne unter das Ei ziehen. Das melierte Schnitzel durch die Ei-Sahne Mischung ziehen. Gut abtropfen lassen. Semmelbrösel auf einen flachen Teller geben. Fleisch in den Semmelbröseln wälzen. Das Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Das Fett ist heiß genug, wenn kleine Blase aufsteigen, wenn man einen Zahnstocher hineinhält. Schnitzel im Fett schwimmend ausbacken. Die Pfanne vorsichtig schwenken, Fleisch dabei vorsichtig mit dem heißen Fett begießen. Wenn die Unterseite goldbraun ist, das Fleisch wenden. Diese auch goldbraun braten. Die fertigen Schnitzel auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit einem Zitronenschnitz garnieren.

Wiener Schnitzel_2

Wir haben unsere Wiener Schnitzel mit Kartoffeln aus dem Ofen und Kartoffelsalat von der Muddi gegessen.


Eighties Flashback

Das Abendessen bei meiner Mutter ist ein purer Eighties Flashback…

Eighties Flashback