Zitronenhuhn

Zitronenhuhn

Zutaten
4 Hähnchenkeulen
2 unbehandelte Zitronen
600g kleine Kartoffeln
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Thymian
4 Knoblauchzehen
200g Schalotten

Zubereitung
Ofen auf 160°C. Ober- und Unterhitze vorheizen.

Saft einer Zitrone auspressen. Andere Zitrone in 5mm große Scheiben schneiden. Kartoffeln gut schrubben. Von den Schalotten und dem Knoblauch die Haut abziehen.

Hähnchenkeule in eine flache Schale legen. Zitronensaft mit Salz und Pfeffer würzen. 6 El Olivenöl unterschlagen. Nun die Marinade über die Hähnchenkeulen geben. Ein halbes Bund Thymian auf dem Fleisch verteilen. Mit Klarsichtfolie abdecken. 2 Stunden ziehen lassen.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 4 El Olivenöl erhitzen. Kartoffeln, Schalotten und Knoblauch in dem Olivenöl andünsten. Dann das Gemüse in eine Saftpfanne geben.

Hähnchenkeulen mit der Hautseite nach oben auf das Gemüse legen. Zitronenscheiben auch dazulegen. Mit der restlichen Marinade beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Noch 2 El Olivenöl darüber träufeln. Die Saftpfanne auf der unteren Schiene in den Ofen schieben. Alles 90 Minuten garen. Mehrmals mit der Marinade bestreichen. Wenn die Haut braun und knusprig ist, Gemüse und Hähnchenkeulen auf Schüsseln verteilen. Bon Appetit!

Dazu serviere ich einen Spinatsalat.

Advertisements

Polenta mit Pilzen

Polenta mit Pilzen

Zutaten (Polenta)
100g Polenta
400ml Wasser
2 TL Butter
50g Parmesan

Zubereitung (Polenta)
400ml Wasser in einem Topf aufkochen. 1 TL Butter hinzufügen. Mit einem viertel TL Salz würzen. Nun langsam die Polenta einrieseln lassen. Dabei mit einem Schneebesen rühren, so das keine Klümpchen entstehen. Unter rühren erneut aufkochen lassen. Hitze reduzieren. Deckel drauf. Die Polenta sollte nun ganz sanft blubbern. Alle paar Minuten mit einem Holzlöffel rühren. Dabei die Polenta vom Rand und vom Boden kratzen. ca. 30 Minuten köcheln lassen. Nun die restliche Butter und den Parmesan hinzufügen. Alles gut verrühren. Deckel erneut aufsetzen. Herd ausschalten und die Polenta weitere 5 Minuten ruhen lassen.

Zutaten (Pilze)
20g getrocknete. Pfifferlinge / Steinpilze
250g Kräutersaitlinge
250g Champignons
100g magerer Speck
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
10 Kirschtomaten
Olivenöl
Gemahlener Pfeffer
Ein paar Stängel Thymian
Petersilie

Zubereitung (Pilze)
Die getrockneten Pilze in kochendem Wasser einweichen. Ca. 1h ziehen lassen. Frische Pilze säubern und vierteln. Speck in Streifen schneiden. Knoblauch grob hacken. Chili in Ringe schneiden. Petersilie fein hacken. Thymian von den Stängeln zupfen. Die eingeweichten Pilze durch ein Sieb gießen, Sud auffangen. Sud durch einen Filter oder Tuch passieren.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Speck eine Minute braten. Dann Knoblauch und Chili dazu. Nach einer weiteren Minute die Tomaten, die eingeweichten Pilze und den Sud dazu. Als letztes geben geben sie die frischen Pilze hinein. Kräftig mit Pfeffer würzen. 4/5 der Petersilie und den gesamten Thymian reinwerfen. Alles gut verrühren. Deckel drauf, 10 Minuten köcheln lassen. Deckel runter und je nach Flüssigkeitsmenge offen auf die gewünschte Menge einköcheln lassen. Salzgehalt kontrollieren. Dann können wir anrichten.

Anrichten
Polenta auf ein großes Brett streichen. Dabei einen Ring formen. Pilze in die Mitte geben. Mit der restlichen Petersilie und ein wenig Parmesan bestreuen. Brett in die Mitte des Tisches stellen. Jeder bekommt einen Löffel und kann direkt vom Brett essen. Dazu etwas Baguette mit Butter reichen.


Lachs aus dem Ofen

Lachs aus dem Ofen

Zutaten
4 Lachsfilets (à 125g)
Butter
1 Schalotte
50g Parmesan
200g Schlagsahne
1 TL Senf
1 EL Zitronensaft
50ml Wermut (z.B. Noilly Prat)
Salz und Pfeffer
1 TL getrockneter Thymian
500g Bandnudeln

Zubereitung
Lachs auftauen. Ofen auf 225°C vorheizen. Schalotte fein hacken. Parmesan reiben. Beides mit der Sahne, dem Senf, dem Zitronensaft und dem Wermut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Auflaufform ausbuttern. Fisch hineinlegen. Soße darüber gießen. 15-20 Minuten im Ofen garen.

Währenddessen die Bandnudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Wenn der Fisch fertig ist, zusammen mit den Bandnudeln anrichten.


Kartoffelauflauf

Kartoffelauflauf

Zutaten
1Kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
600g Zwiebeln
Salz und Pfeffer
2 EL Olivenöl
100ml Sherry (süß)
Thymian
400ml Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
100g Haselnüsse
50g Butter
Petersilie
Butter für die Form

Zubereitung
Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben hobeln. Zwiebel schälen, in Streifen schneiden. Haselnüsse grob hacken. Thymian fein hacken. Ofen auf 180°C vorheizen.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Dann die Zwiebeln ca. 10 Minuten dünsten. Dann mit Sherry ablöschen. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen.

Auflaufform ausbuttern, Kartoffeln zur Hälfte einschichten. Dann die Zwiebelmischnung auf die Kartoffeln geben. Zweite Hälfte Kartoffeln drauflegen. Die Butter-Haselnüsse drüberstreuen. Gemüsebrühe in einem kleinem Topf mit den Lorbeerblättern aufkochen. Dann über die Kartoffeln geben. Auflaufform auf der untersten Einschubleiste in den Ofen schieben. 60 Minuten backen. Ofen auf 200°C hochdrehen. Weitere 20 Minuten backen. Ofen ausschalten. Den Auflauf 10 Minuten im Ofen ruhen lassen. Petersilie hacken und den Auflauf damit garnieren.


Muschelnudel-Auflauf

Muschelnudel-Auflauf

Zutaten
30g getrocknete Steinpilze
3 Schalotten
1 halbes Bund Thymian
1 EL Butter
2 EL Semmelbrösel
200g Frischkäse
Salz und Pfeffer
2 Tomaten
200g große Muschelnudeln
1 Ball Mozzarella
Butter für die Form

Zubereitung
Pilze 2 Stunden in 450ml kaltem Wasser einweichen. Schalotten abziehen, dann fein hacken. Thymian ebenfalls fein hacken. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Butter erhitzen. Schalotten glasig dünsten. Thymian und Semmelbrösel hinzufügen und ebenso andünsten. In einer Schüssel abkühlen lassen. Die Steinpilze abgießen. Den Sud auffangen. Steinpilze klein schneiden. Frischkäse, Pilze, Zwiebelmischung und 50ml Pilzsud miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Tomaten waschen, in Scheiben schneiden. Nudeln in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten kürzer als auf der Packungsanweisung vorgegeben kochen. Abgießen und auf einem Geschirrtuch abtropfen lassen. Auflaufform mit etwas Butter fetten. Die Hälfte der Tomaten in die Auflaufform legen. Muschelnudeln mit der Pilz-Frischkäse-Mischung füllen. Nebeneinander in die Auflaufform legen. Restliche Tomaten obenauf legen. Mozzarella in Scheiben schneiden. Auf die Muschelnudeln geben. Restlichen Pilzsud angießen. In 30 Minuten goldbraun backen.


Pasta mit Kräutern

Pasta mit Kräutern

Hier mal wieder ein kleines Reste-Rezept. Ich hatte noch zwei Packungen Nudeln (jeweils 125g Maccheroni und Spaghetti), ein paar Kräuter, etwas Knoblauch und ganz viel Pfeffer. Wie kann man daraus was zu schmackhaftes zu essen zaubern. Das habe ich gemacht:

Zutaten
250g Nudeln (Maccheroni, Spaghetti, Linguine…)
Thymian
Rosmarin
Petersilie
Knoblauch
Olivenöl
Ein Schuss Weißwein
Meersalz
1-2 TL Butter
grob gestoßener Pfeffer

Zubereitung
Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Thymian, Rosmarin und Petersilie fein hacken. Knoblauch schälen auch fein hacken. Pfanne auf den Herd, mittlere Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Kräuter und Knoblauch anschwitzen, am Besten 2-3 Minuten. Dann mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Pfanne vom Herd ziehen. Die Butter unterrühren. Wenn die Spaghetti fertig sind abgießen und tropfnass und die Kräuter Knoblauch Mischung geben. Alles gut verrühren. In eine Servierschüssel geben. Noch eine große Prise gestoßenen Pfeffer darüber streuen.


Champignons mit Zucchini und Thymian

Champignon mit Zucchini und Thymian

Zutaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Zucker
eine handvoll Champignons
1 Zucchini
etwas Kokosöl
Saft einer halben Zitrone
1 EL gehackter Thymian
1 TL Butter

Zubereitung
Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden. Champignons mit einen trockenen Tuch sauber reiben. Dann nach Größe entweder in Hälften oder Viertel schneiden. Zucchini in gefällige Stücke schneiden. Schneiden, schneiden, schneiden – Wir wollen endlich kochen…

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Kokosöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Gleich etwas salzen. Nach 2-3 Minuten den Zucker darüber geben. Pilze in die Pfanne geben, braten. Die Pilze dürfen ruhig braun werden. Dann die Zucchini hinzufügen, dünsten. Nach weiteren 2-3 Minuten salzen und pfeffern. Dann den Thymian reinwerfen. Zitronensaft mit 2 EL Wasser vermischen. Das Gemüse damit ablöschen. Einmal aufkochen. Dann die Pfanne vom Herd ziehen. Die Butter einrühren. Nochmals abschmecken. Mit Reis servieren.


Zwiebel-Weißkohl-Tarte

Zwiebel-Kohl-Tarte

Zutaten
4 weiße Zwiebeln
4 rote Zwiebeln
Ein Viertel eines kleinen Weißkohls
Olivenöl
4-5 Stängel Thymian
3 EL Crème fraîche
Salz und Pfeffer
1 TL Paprikapulver
1/2 TL Cayenne-Pfeffer
4 Blätterteigplatten
1 TL Flüssiger Honig

Zubereitung
Ofen auf 225°C vorheizen.

Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Weißkohl auch in Streifen schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Kohl in die Pfanne geben. Gleich salzen. Dann 10 Minuten dünsten. Immer mal wieder umrühren. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Cayenne-Pfeffer würzen. Thymian hacken auch unter die Zwiebeln rühren

Blätterteigplatten überlappend auf eine bemehlte Arbeitsplatte legen. Mit einem Nudelholz ausrollen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Blätterteig drauf. Crème fraîche mit Salz und Pfeffer würzen. Dann auf den Blätterteig streichen.

Zwiebelmischung auf den Blätterteig verteilen. Den Honig über die Zwiebeln träufeln. 25-30 Minuten auf der 2. Einschubleiste von unten backen.

Zwiebel-Kohl-Tarte_2


Ofenkotelett mit Möhren

Ofenkotelett mit Möhren

Zutaten
2 Koteletts vom Schwein
1 Kilo bunte Möhren
Saft einer Orange
Saft einer Zitrone
Olivenöl
1 halbes Bund Thymian (Blätter abgezupft)
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Ofen auf 220°C vorheizen. Möhren schälen. Orangensaft mit Zitronensaft mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 4-5 ELOlivenöl unterquirlen. Thymian hinzufügen. Die Möhren damit marinieren. In einen Bräter geben. Dann etwas 20 Minuten in den Ofen stellen.

Pfanne auf den. Etwas Olivenöl hineingeben. Die Koteletts von beiden Seiten 1 Minute anbraten. Den Bräter aus dem Ofen holen. Die Koteletts auf die Möhren legen. Alles wieder in den Ofen schieben. Nochmals 15 Minuten braten oder bis alles braun ist.

Zu diesem Rezept hat mich Jamie Oliver inspiriert. Der Ablauf bei mir ist etwas anders. Ich bereite das Kotelett und die Möhren zusammen zu und nicht getrennt. Dies erschien mir einfacher. Mann kann aber auch die separat Möhren zubereiten. Das Kotelett kommt dann in der Pfanne in den Ofen. Wenn man den Bratensatz am Ende noch mit etwas Zitronensaft ablöscht (vorher das Fleisch rausnehmen), hat man noch etwas extra Soße. Also machen wie man will…


Pilaw

Pilaw

Zutaten
50g gehackte Mandeln
2 kleine Zwiebeln
3 Möhren
1 frischer Rosmarinzweig (gehackt)
1 kleines Bund Thymian (gehackt)
400g Rinderhack
150g Paella Reis
1 Knoblauchzehe
1 Chili
Tomatenmark
100ml Rotwein
Olivenöl
500 ml Wasser
1 x Knorr Bouillon Pur Rind
Salz und Pfeffer
Petersilie (gehackt)
2 Tomaten
150g griechischer Joghurt

Zubereitung
Mandeln in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze rösten. Abkühlen lassen. Zwiebeln, Möhren, Knoblauch und Chili fein würfeln. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Olivenöl in einem kleinen Bräter erhitzen. Dann das Hack rundherum krümelig anbraten. Reis hinzufügen mitrösten lassen. Dann das Gemüse dazugeben, auch anschwitzen lassen. Mit etwas Tomatenmark tomatieren. Mit Rotwein ablöschen. Wasser und das Knorr Bouillon Pur Rind dazu. Kräuter unterrühren. Salz und Pfeffer nicht vergessen. Aufkochen lassen. Deckel drauf. 30 Minuten in den Ofen. Dann weitere 10 Minuten ohne Deckel schmoren. In der Zwischenzeit die Tomaten in feine Scheiben schneiden. Pilaw auf einen Teller geben. Mit Tomate, Mandeln, Petersilie und Joghurt garnieren.