365/87 Lecker Abendbrot Teil 10 – Cloud Eggs on Toast

Eier können auf so vielfältige Arten und Weisen zubereitet werden. Sie können gekocht, gebraten, fritiert, pochiert werden. Von Cloud Eggs hatte ich allerdings noch nie was gehört. Zuerst habe ich es als Internet Trend wahrgenommen. Heute abend habe ich mir dann gedacht, probier das doch mal aus…

87 Cloud Eggs on Toast

Zutaten (für 2 Toast)
2 große Eier
Salz und Pfeffer
ca. 50g geriebener Käse
2 Toast
etwas Käse für die Deko
Ketchup

Zubereitung
Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eier in Eiweiß und Eigelb trennen. Das Eiweiß mit Salz und Pfeffer würzen. Dann zu einem sehr festen Eischnee schlagen. Geriebenen Käse vorsichtig unterheben. Backblech mit Backpapier belegen. 2 Wolken aus Eischnee darauf setzen. Mit dem Löffelrücken eine kleine Mulde hineindrücken. Im Ofen 3-5 Minuten backen. Backblech aus dem Ofen nehmen. In die Mulde jeweils ein Eigelb gleiten lassen. Erneut 3-4 Minuten backen.

In der Zeit 2 Toast goldbraun rösten. Auf Teller legen. Jeweils ein Cloud Egg darauf setzen. Mit etwas Ketchup und Käse dekorieren. Mit Salat servieren.

Advertisements

365/17 Egg in a hole

Fang mich doch, Du Eierloch… Ein sehr einfaches, aber dennoch effektvolles Frühstück: Egg in a hole auch bekannt als Egg in a basket…

Egg in a hole

Zutaten (pro Portion)
1 Sandwich Toast
1 Ei
Butter
Frischkäse
Salz und Pfeffer
Ketchup

Zubereitung
Aus dem Toast einen kleinen Kreis ausstechen. Ich habe dafür ein dünnwandiges Glas benutzt. Eine kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Butter heiß werden lassen. Den ausgestochenen Kreis in die Pfanne legen und von beiden Seiten braun braten. Raus nehmen und zur Seite legen. Noch etwas Butter in die Pfanne. Auch heiß werden lassen. Dann den Toast mit dem Loch in die Pfanne legen. Gleich das Ei in die Pfanne schlagen und stocken lassen. Wenn die Unterseite braun und das Ei gestockt ist, einmal wenden. Nochmal ca. 1-2 Minuten braten. In der Zeit den Kreis mit Frischkäse bestreichen. Beides auf einem Teller anrichten. Salzen und Pfeffern. Mit etwas Ketchup servieren.


365/12 Lecker Abendbrot Teil 2 – Rührei-Toast

Heute Abend zaubern wir wieder ein schnelles Gericht. Es gibt einen absoluten Klassiker: Rührei-Toast.

12 Rührei-Toast

Zutaten
4 Eier
1 El Butter
Salz und Pfeffer
2-3 Toastbrotscheiben
1 Spritzer scharfe Soße (Mein Tipp im Moment: Mic`s Chilli Inferno Extreme extrem)
Petersilie

Zubereitung
Eine kleine Pfanne auf den Herd, mittlere Hitze. Die Eier in die kalte Pfanne schlagen. Die Butter hinzugeben. Unter rühren die Eier erhitzen. Nach ein paar Minuten beginnen die Eier zu stocken. Immer weiter rühren. Wenn die Eier zu heiß werden vom Herd ziehen. Rühren. Dann wieder rauf. Durch die kontrollierte Hitze und dem langsamen stocken, bekommen die Eier eine sehr cremige, fluffige Konsistenz. Wenn die Eier fertig sind, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Toast in den Toaster schmeißen, nach Wunsch bräunen. Dann die Toast mit etwas Butter bestreichen, mit dem Rührei belegen, mit der scharfen Soße würzen und mit etwas Petersilie dekorieren.


365/11 Lecker Abendbrot Teil 1 – Lachsschnittchen

Die Zeit ist in unserem Leben ein bestimmender Faktor. Nicht jeden Tag können wir aufwendig kochen. Daher beginne ich hier eine kleine Reihe Abendbrot, mit leckeren Sandwich, Brot, Schnittchen Varianten. Heute gibt es Lachsschnittchen.

11 Lachsschnittchen

Zutaten
100g Räucherlachs
2 Tl Crème fraîche
1 Tl Senf
Zitronensaft
1 Tl Svens Fischgewürz (Sonnentor)
Salz und Pfeffer
4 Toastbrotscheiben

Zubereitung
Räucherlachs in feine Streifen schneiden. In einer kleinen Schüssel die Crème fraîche und den Senf verrühren. Mit einem Spritzer Zitronensaft, Svens Fischgewürz, Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch dazugeben und vorsichtig unterheben. Toast in einen Toaster werfen und nach Wunsch bräunen. Dann mit dem Lachs belegen. Fertig.


Toast Hawaii

Hawaii Toast

Zutaten
4 Toastbrot
Butter
4 Scheiben Kochschinken
4 Ananasscheiben
Nach belieben Ziegenkäse-Camembert

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Camembert in dünne Scheiben schneiden. Toastscheiben in einem Toaster rösten. Dann mit Butter bestreichen und mit Kochschinken belegen. Ananasscheibe daraufsetzen. Käse auf die Ananas legen. Dann im Ofen 13-15 Minuten backen.


Veggie Burger – Produkttest

Mir ist langweilig, ich habe Zeit und ich bin ein neugieriges Wesen. Das ist keine gute Kombination, wenn man in einem dieser neuen Bio-Fresstempel steht. Also habe ich mir die Produktpalette mal etwas näher angesehen. Das schlimme ist das ich mir sogar etwas in den Einkaufskorb gelegt habe: Vegetarischer Vita Burger mit Tofu und Grünkern.

Veggie Burger_1

Allein die Verpackung ist schon abschreckend. Eingeschweißt liegt das Bio-Produkt vor mir. Ich habe Angst, bin aber wie bereits erwähnt, brutal neugierig. Es ist schon schon eine Aufgabe für sich, die Bratlinge aus dem Plastiksarg zu befreien. Nach Minuten des Kampfes hat man einen super-fettigen Klops in der Hand. Die Anleitung sagt, Braten ist die Zubereitungsweise. Also Pfanne auf den Herd und etwas Olivenöl erhitzt. Klops rein und langsam braten. Fünf Minuten, sowie 2 mal wenden später bildet sich eine fettige Kruste.

Veggie Burger_2

Mein Veggie-Burger Sandwich ist bestrichen mit einer Chili-Creme und belegt mit Salat, Avocado und halt dem Veggie-Burger. Nun zum Geschmack: Es hat überraschenderweiser die Textur von Fleisch. Ich weiß nicht wie sie das hinbekommen. Es hat den fasrigen Biss von Hackfleisch, kombiniert mit einem plumpen Buletten Geschmack. Salzige, fettige Röstaromen überlagern alle anderen Geschmäcker. Vegetarisch hat das Potential eine leichte leckere Küche zu sein. Der Vegetarische Vita Burger hat gar nichts davon. Zu allem Überfluss bekomme ich gerade Magenschmerzen.

Die kommenden Woche werde ich der vegetarischen Küche widmen. Vegetarische Küche kann ich tausendmal besser und ich werde es beweisen…


French Toast mit Schokolade / Schnell, schneller, Henssler! (5)

Dieses Frühstück wäre wohl definitiv etwas für den Herrn Hick Hack…

.

.

.

.

.

.