Reis mit Currysoße und gebratener Paprika

Reis mit Currysoße und gerösteter Paprika

Zutaten
Restliche Currysoße
Reis
1 handvoll Baby (Muahahaha!!!) Paprikas
Olivenöl
etwas Meersalz

Zubereitung
Reis kochen. Soße aufwärmen. Baby (Muhahahaha!!!) Paprikas waschen. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Baby (Muahahaha!!!) Paprika runtherum braten. Mit Meersalz würzen. Alles zusammen anrichten. Essen ist fertig.


Currywurst mit Kartoffelspalten

Currywurst mit Kartoffelspalten

Zutaten (reicht für 4 Bratwürste, also 2 Portionen)
4 Berliner Bratwürste
1/2 Zwiebel
1 TL frischer Ingwer (gerieben)
1 TL Tomatenmark
1-2 TL Currypulver
1/2 – 1 TL Cayenne Pfeffer
75ml Cola
1 Dose stückige Tomaten (ca 400g)
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Zwiebel fein hacken. Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. 1 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebel glasig dünsten. Ingwer dazu, 1 Minute angehen lassen. Tomatenmark rösten. Curry und Cayennepfeffer dazu. Einmal rühren. Mit Cola ablöschen-. Mit Tomaten auffüllen und mit Salz und Pfeffer würzen. Hitze reduzieren, sämig einkochen. Bratwürste in einer neuen Pfanne braten. Dann aufschneiden und auf einen Teller geben. Soße nochmal abschmecken, darüber verteilen. Mit etwas Currypulver garnieren.

Die Zubereitungsmethode der Kartoffelspalten finden Sie hier.


Spaghetti mit Gemüsebolognese

Spaghetti mit Gemüsebolognese

Zutaten
250g Spaghetti
1 Suppengrün
1 Zwiebel
1 Chili
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 Dose gehackte Tomaten
400ml Gemüsebrühe
2TL Rosmarin
2TL Oregano
Salz und Pfeffer
Parmesan
Petersilie

Zubereitung
Suppengrün, Zwiebel. Chili, Knoblauch in gefällige Stücke schneiden. In einen Blitzhacker geben, alles fein hacken. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Gemüse ein paar Minuten anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen, etwas anrösten lassen. Mit Tomaten und Gemüsebrühe auffüllen. Gut rühren. Mit Rosmarin, Oregano, Salz und Pfeffer würzen. In ca. 20-30 Minuten sämig einkochen. In der Zwischenzeit die Spaghetti bissfest kochen. Nudeln abgießen, dann tropfnass mit einer ordentlichen Portion Soße vermischen. Erst mit Parmesan bestreuen, dann mit Petersilie dekorieren.

Restliche Bolo lässt sich problemlos einfrieren. Sie hält sich aber auch 2-3 Tage im Kühlschrank.


Penne mit Ziegenkäse

Penne mit Ziegenkäse

Zutaten
250g Penne
Ein paar Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 TL Olivenöl
1 TL Butter
1 TL Tomatenmark
250ml Gemüsesaft (z.B. von Voelkel)
100ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer
ca. 75g Ziegenkäse-Rolle

Zubereitung
Penne nach Packungsanweisung nicht zu weich zubereiten.

Frühlingszwiebeln und Knoblauch fein hacken. Kleinen Topf auf den Herd stellen, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Dann die Butter dazugeben. Zwiebeln und Knoblauch glasig anschwitzen. Tomatenmark etwas anrösten lassen. Mit Gemüsesaft ablöschen ein paar Minuten köcheln lassen. Sahne hinzufügen. Wieder ein paar Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Ziegenkäse fein würfeln. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen. Zurück in den Topf geben und auf den Herd stellen. Soße dazugeben. Eine Minute unter rühren einziehen lassen. 2/3 des Ziegenkäses unterrühren. Penne in eine Schüssel geben. Mit dem restlichen Ziegenkäse dekorieren.


Bohnen mit Reis

Bohnen mit Reis

Zutaten
100g schwarze Bohnen
1 kleine Tomate
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 Schuss Weißwein
1 Dose gestückelte Tomaten
1 TL getrockneter Rosmarin
1 x Knorr Bouillon Pur Rind
Salz und Pfeffer
1 EL guter Balsamico Essig

Zubereitung
Bohnen in reichlich Wasser 24h einweichen. Wasser abgießen, Bohnen spülen, dann mit reichlich kaltem Wasser aufkochen. Wer möchte kann eine kleine Tomate mitkochen (Soll die Bohnen weicher machen). Bohnen solange köcheln lassen bis sie weich sind. Dann abgießen.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 1 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Tomatenmark mitrösten lassen. Dann mit Weißwein ablöschen. Verkochen lassen. Mit Tomaten auffüllen. Mit Rosmarin und Knorr würzen. 20 Minuten köcheln lassen. Dann mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken. Mit Basmati Reis servieren.


Hackbraten

Hackbraten

Zutaten
1 Kg Rinderhack
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
1 gelbe Paprika
1 rote Paprika
2 TL Kräuter der Provence
2 TL Paprikapulver
1 EL Tomatenmark
2 Eier
50g Semmelbrösel
1-2 TL Meersalz
1 EL Olivenöl

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Hack in eine Schüssel geben. Zwiebel, Knoblauch und Paprika fein würfeln. Petersilie fein hacken. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Nach ein paar Minuten Tomatenmark hinzufügen, etwas rösten lassen. Zu dem Hackfleisch geben. Die restlichen Zutaten dazugeben. Mit den Händen gut verkneten. Kosten, um die Würzung zu überprüfen. Wer kein rohes Fleisch essen möchte, kann sich schnell eine kleine Bulette abbraten. Wenn alles gut gewürzt ist, einen Fleisch-Leib formen. In eine Auflaufform setzen. Etwas heißes Wasser oder heiße Brühe (250ml) angießen. 2h in den Ofen geben. Wenn der Hackbraten zu dunkel wird, mit etwas Alufolie abdecken.

Hackbraten_2

Hackbraten_3


Fenchelpasta

Fenchelpasta

Zutaten
400g Eliche
3 Fenchelknollen
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 Dose Pizza Tomaten
2 TL getrockneter Oregano
1 x Knorr Bouillon Pur Rind
100g Kirschtomaten
1 EL Zitronensaft
1 EL Aceto Balsamico
1/2 TL Zucker
1 Ball Büffelmozzarella

Zubereitung
Fenchel waschen, halbieren, vierteln. Strunk entfernen, in Streifen schneiden. Zwiebel schälen, ebenfalls in Streifen schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 1 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch reinwerfen, anschwitzen. Nach ein paar Minuten Fenchel hinzufügen. Alles weiter anschwitzen. Tomatenmark dazugeben, anrösten. Mit Tomaten ablöschen. 200 ml Wasser hinzufügen. Mit Knorr, Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken. 10 Minuten köcheln lassen.

Pasta nach Packungsanweisung zubereiten.

Tomaten halbieren, in eine Schüssel geben. Zitronensaft mit Balsamico vermischen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. 1 EL Olivenöl unterrühren. Dressing mit den Tomaten vermischen. Mozzarella in feine Würfel schneiden.

Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln abgießen, mit dem Fenchel vermischen. In einer Servierschüssel geben. Tomaten auf die Pasta geben. Obenauf die Mozzarellawürfel.


Schnitzeltopf

Schnitzeltopf

Zutaten
200g Kalbsschnitzel (Kann aber auch Huhn sein oder Schwein, wer es fleischiger mag verdoppelt einfach das Fleisch und lässt Gemüse weg…)
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Fenchelknolle
2 Möhren
1 Gemüsezwiebel
1 halbes Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Chili
Olivenöl
1 TL Paprikapulver
1 EL Tomatenmark
1 Dose gestückelte Tomaten
1 x Knorr Bouillon Pur Rind
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie

Zubereitung
Kalbsschnitzel in Streifen schneiden. Paprika waschen, Kerngehäuse entfernen, in Stücke schneiden. Fenchel waschen, halbieren, vierteln, Strunk entfernen, in Streifen schneiden. Möhre schälen, in Scheiben schneiden. Gemüsezwiebel schälen, grob hacken. Frühlingszwiebel und Chili in feine Ringe schneiden. Knoblauch hacken.

Pfanne auf den Herd, volle Hitze. Olivenöl heiß werden lassen. Fleisch kross anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Zwiebel, Frühlingszwiebel, Knoblauch und Chili in die Pfanne werfen. Anschwitzen. Nach ein paar Minuten restliches Gemüse hinzugeben. Auch anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen, anrösten lassen. Mit Paprikapulver bestäuben, unterrühren. Mit Tomaten ablöschen und ca. 200ml Wasser dazugießen. Umrühren. Mit Knorr, Salz und Pfeffer würzen. ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dafür die Hitze reduzieren.

Nach 10 Minuten das Fleisch wieder dazugeben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Währenddessen Petersilie hacken. In den Eintopf rühren. Erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich habe den Schnitzeltopf mit Couscous serviert.


Hühnersuppe

Ein einfaches Süppchen für die kalten Tage. Mit den Gemüsesorten können sie ruhig experimentieren. Ich wollte es einfach, Kartoffeln und Möhren.

Hühnersuppe

Zutaten (Hühnerbrühe)
2 Bio-Hähnchenkeulen
1 Zwiebel
1 Bund Suppengrün
10 Pfefferkörner
Meersalz

Zubereitung (Hühnerbrühe)
Zwiebel halbieren. In einer Pfanne ohne Fett die Schnittfläche rösten. Die Zwiebel darf ruhig dunkel werden. Suppengrün waschen und klein schneiden. Hähnchenkeulen mit dem Gemüse und den Pfefferkörnen mit 2 Liter kaltem Wasser in einen Topf geben. Deckel drauf aufkochen lassen. Nun eine Stunde simmern lassen. Den eventuell aufsteigenden Schaum entfernen.

Hähnchenkeulen rausnehmen. Brühe durch ein Sieb passieren. Gemüse wegschmeißen. Brühe eventuell entfernen. Mit Meersalz würzen. Hähnchenfleisch vom Knochen lösen. Beiseite stellen.

Zutaten (Hühnersuppe)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Kartoffeln
Möhren
Olivenöl
2 EL Tomatenmark
Hühnerbrühe
Hühnerfleisch

Zubereitung (Hühnersuppe)
Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Kartoffeln und Möhren schälen, in 1 cm große Würfel schneiden. Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. 1 EL Olivenöl erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln anschwitzen. Kartoffeln und Möhren hinzufügen. Unter rühren anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen, mitschwitzen lassen. Mit Hühnerbrühe auffüllen. Mit geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Gemüse bissfest ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hühnerfleisch hinzufügen. Alles nochmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Heiß servieren.


Tex-Mexx-Burger (Vegan)

Ronald McDonald ist vor kurzem 50 Jahre alt geworden. Aus diesem Grunde gab es bei uns vegane Tex-Mexx-Burger…

Tex-Mexx-Burger

Zutaten (Salsa)
2 Tomaten
200g Kidneybohnen
2 EL gehackte Petersilie
2 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl
1 Chili
1 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung (Salsa)
Tomate fein würfeln, Chili fein hacken. Tomaten, Kidneybohnen, Petersilie, Tomatenmark und Chili in eine Schüssel geben. Olivenöl mit Zitronensaft vermischen. Dann über die Salsa geben, gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten (Guacamole)
1 Avocado
1 TL Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung (Guacamole)
Avocado schälen, entkernen. Fruchtfleisch auslöffeln, dann in einer Schüssel zerdrücken. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Zutaten (Tofubouletten)
300g Tofu
2 Zwiebeln
1/2 Bund Petersilie
50g Maiskörner
50g Kidneybohnen
60g Paniermehl
2 gestrichen volle TL Meersalz
2 TL Paprikapulver
2 TL Tomatenmark
1TL Johannisbrotkernmehl
Salz und Pfeffer
Pflanzenöl zum braten

Zubereitung (Tofubouletten)
Tofu mit einer Gabel zerdrücken, Zwiebel und Petersilie sehr fein hacken. Restliche Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen. Pfanne auf den Herd stellen, 2/3 Hitze. Pflanzenöl erhitzen. Aus der Masse Boulettten formen und in dem heißen Fett ausbraten.

Zutaten (Tex-Mexx-Burger)
Salsa
Guacamole
Tofu Bouletten
Tortilla Chips
Salatblätter
Hamburger Brötchen

Zubereitung (Tex-Mexx-Burger)
Brötchen rösten. Untere Hälfte mit Salat und Boulette belegen. Salsa auf die Boulette streichen. Dann die Chips drauflegen. Guacamole auf die Chips. Mit der oberen Brötchenhälfte abschließen.

Tex-Mexx-Burger_2