365/22 Vanilleeis mit heißen Heidelbeeren

Von dem gestrigen Kirschkuchen hatten wir noch Saft übrig. Die Devise hier lautet: So wenig wie möglich verschwenden. Daher habe ich den Saft, als Grundlage für ein warmes Heidelbeerkompott genommen. Damit können dann diverse Süßspeisen verfeinert werden.

22 Vanilleeis mit heißen Heidelbeeren

Zutaten (Heidelbeerkompott)
350ml Kirschsaft
300g TK-Heidelbeeren
1 El Zucker
3 Tl Vanillepuddingpulver
Saft einer halben Zitrone

Zubereitung (Heidelbeerkompott)
3El Kirschsaft mit dem Puddingpulver in einer Schüssel verrühren. Topf auf den Herd, starke Hitze. Zucker karamellisieren lassen. Mit restlichen Kirschsaft ablöschen. Vorsicht, der Zucker ist heiß. Kann etwas spritzen. Alles aufkochen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Topf vom Herd ziehen, Stärke mit einem Schneebesen einrühren. Erneut aufkochen. Mit Zitronensaft abschmecken. Heidelbeeren unterrühren. Erneut aufkochen.

Zutaten (Vanilleeis mit heißen Heidelbeeren)
Heiße Heidelbeeren
Vanilleeis
Geschlagene Sahne (mit etwas Vanillezucker gesüßt)
Schokostreusel

Zubereitung (Vanilleeis mit heißen Heidelbeeren)
Vanilleeis in ein Glas geben. Etwas von den Heidelbeeren darüber löffeln. Eine Schicht Sahne darüber verteilen. Mit Schokostreuseln dekorieren.

Advertisements

Versunkener Apfelkuchen

Versunkener Apfelkuchen

Zutaten
600g säuerliche Äpfel (Ich habe Elstar genommen)
3 EL Zitronensaft
150g Mehl
50g gemahlene Mandeln
1 1/2 TL Backpulver
100g weiche Butter
100g Vollrohrzucker
1 Pk. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier (Größe M)
3-4 EL Milch
3 EL Aprikosenkonfitüre
1 EL Orangensaft

Zubereitung
Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Äpfel schälen, Vierteln, entkernen. Mit dem Messer mehrmals längs einschneiden, aber darauf achten nicht komplett durchzuschneiden. Mit dem Zitronensaft marinieren. Das verhindert das die Äpfel braun werden.

Mehl, Mandeln und Backpulver vermischen

Butter, Vollrohrzucker und Salz mit den Quirlen des Handrührer schaumig aufschlagen. Das sollte so 5 Minuten dauern. Einzeln die Eier unterschlagen. Die Hälfte der Mehlmischung hinzufügen und unterrühren. Nun die Milch. Dann die restliche Mehlmischung. Je nach Festigkeit des Teiges, noch etwas Milch hinzufügen.

Eine Springform gut ausbuttern. Teig gleichmäßig einfüllen und glatt streichen. Die Äpfel mit den Einschnitten nach oben auf den Teig setzen.

Springform auf der 2. Einschubleiste von unten in den Ofen schieben. Ca. 40 Minuten backen.

Konfitüre mit dem Orangensaft glatt rühren. Kuchen auf dem Ofen nehmen. Die Oberfläche des Kuchens sofort mit der Konfitüre bestreichen.

Den versunkenen Apfelkuchen mit geschlagener Sahne und etwas Vanilleeis servieren.

Versunkener Apfelkuchen_2


Apple Crumble Jamie Oliver

Apple Crumble

Zutaten
Streusel
125g Mehl
100g Haferflocken
115g Butter
90g Zucker
1 Prise Salz
(Optional: Zimt nach Geschmack)
Früchte
450g Äpfel (gewaschen, Kerngehäuse rausgeschnitten, in Spalten geschnitten)
2 El Zucker

Zubereitung
Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Mehl, Haferflocken, Butter, Zucker Salz und Optional Zimt mit den Händen oder Knethaken der Küchenmaschine zu Streuseln verarbeiten.

Äpfel in eine Auflaufform geben. 2 El Zucker untermischen. Einmal gut umrühren. Die Streusel auf die Früchte geben. Crumble auf der 2. Einschubleiste von unten in den Ofen schieben. 30 Minuten oder bis die Streusel gleichmäßig gebräunt sind backen.

Crumble aus dem Ofen holen. Ein paar Minuten abkühlen lassen. Dann mit etwas Vanilleeis, Vanillesoße oder Sahne auf einem Teller anrichten.

 

Apple Crumble_2


Heißer Bananensplit

Mal ein wirklich dekantes Dessert…

Heißer Bananensplit

Zutaten
Bananen (nicht zu reif, pro Person eine Banane)
etwas Zitronensaft
Marshmallows (am Besten kleine, Menge nach Geschmack)
Haselnüsse (Menge nach Geschmack)
Schokoladensoße
Vanille-Eis
Butter für die Form

Zubereitung
Ofen auf 160°C vorheizen. Eine Auflaufform mit etwas Butter ausfetten. Bananen in Hälften schneiden. Sofort mit etwas Zitronensaft marinieren. Dies verhindert das die Bananen braun anlaufen. Dann die Bananen in die Auflaufform legen. Nach Wunsch mit Marshmallows bestreuen. Haselnüsse sehr grob hacken. Über die Marshmallows streuen. Dann auf der unteren Einschubleiste in den Ofen schieben. Nach 10 Minuten den Ofen ausschalten. Bananen noch 5 Minuten im Ofen lassen. Die Marshmallows sollten zerlaufen. Bei mir wurden sie komischerweise sehr knusprig und sind nicht richtig zerlaufen. Das war aber auch lecker. Auflaufform aus dem Ofen nehmen. Mit Schokoladensoße verzieren Dann die Bananen auf Teller geben. Bei jeder Portion eine Kugel Vanilleeis dazulegen. Viel Spaß damit.


Linzer Torte

Mann zwei Kugeln Eis - Frau eine!

 

Zutaten
200g Mehl (Type 405)
100g gemahlene Haselnüsse
100g Rohrzucker
130g Butter
1 Prise Salz
Zimt nach Geschmack
1 Ei Größe M
1 Eigelb
340g Johannisbeerkonfitüre
etwas Milch
Vanille-Eis

Zubereitung
Eine Springform 30cm ausbuttern. Backofen auf 180°C vorheizen.

Mehl, Haselnüsse, Rohrzucker, Butter, Salz, Zimt, Ei zu einem Teig verkneten. Ein Drittel des Teiges ausrollen und in der Springform ausrollen. Einen Rand hochziehen.

Johannisbeerkonfitüre in einem Topf erwärmen und auf den Teigboden streichen.

Den Restteig ausrollen, in Streifen schneiden und Gitterförmig auf den die Konfitüre legen. Eigelb mit Milch verrühren, auf das Teiggitter streichen.

25 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Vanille-Eis anrichten.