365/43 Blumenkohl mit Kapern-Mandel-Tomaten Dressing

Die letzten Tage war mit der Hackpfanne und ein paar Wiener Würstchen zwischendurch sehr fleischlastig. Daher erlauben wir uns eine vegetarische Zeit. Blumenkohl mal anders, mit leckeren Kartöffelchen…

43 Blumenkohl mit Kapern-Mandeln-Tomatendressing

Zutaten
1 Blumenkohl
500g Kartoffeln
Salz
1 Zwiebel
1 El Butter
40g Kapern
1 Zitrone (unbehandelt)
1 Orange
Ein paar Kirschtomaten
50g Mandeln
Ein paar Kirschtomaten
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie
Olivenöl

Zubereitung
Blumenkohl putzen, den Strunk etwas herausschneiden. Den Blumenkohl in gesalzenem Wasser, mit dem Kopf nach oben 15 Minuten kochen.

Kartoffeln schälen, auch in gesalzenem Wasser, weich kochen.

Zwiebel schälen grob hacken. Kapern hacken. Zitrone die Haut abschälen, möglichst ohne weiße Zwischenhaut. Dann in Streifen schneiden, fein hacken. Restliche Zitrone auspressen. Orange auch auspressen. Kirschtomaten vierteln. Mandeln grob hacken. Bei der Petersilie die Blätter abzupfen und auch auch grob hacken.

Kleine Pfanne auf den Herd, mittlere Hitze. Butter schmelzen (Wer es vegan mag, kann hier schon auf Olivenöl zurückgreifen). Zwiebeln in der Butter bräunen lassen. Kapern und Mandeln hinzufügen. Zitronenschale unterrühren. Mit Zitronensaft und Orangensaft ablöschen. Einmal aufkochen lassen. In eine Schüssel füllen. Nun die Tomaten und Petersilie rein. 5 El Olivenöl unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn der Blumenkohl gar ist, mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser heben. Gut abtropfen lassen. Auf einem Teller platzieren. Die Kartoffeln abgießen. Neben den Blumenkohl legen. Das Dressing über den Blumenkohl und die Kartoffeln geben.

Advertisements

365/26 Gemüse Nudeln mit Pesto

In einer halben Stunde etwas leckeres Essen wollen, das geht am Besten mit Nudeln. Hier ein Rezept mit viel Gemüse. Die Würze kommt von etwas Basilikum-Pesto aus dem Glas. Vor allem hat man viele Freiheiten in der Zutatenauswahl. Wer mehr Möhren will, nimmt mehr Möhren oder am Besten das Gemüse welches man eh im Kühlschrank hat. Viel Spaß beim ausprobieren…

26 Gemüse Nudeln mit Pesto

Zutaten
300g TK-Rosenkohl
300g Möhren
1 rote Spitzpaprika
1 Zwiebel
Knoblauch
3 El Olivenöl
Salz und Pfeffer
150ml Gemüsebrühe (instant)
2-3 El Basilikum-Pesto (Glas)
300g Nudeln (z.B. Penne)
Etwas gehackte Petersilie
etwas Parmesan

Zubereitung
Rosenkohl etwas antauen lassen. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Zwiebel schälen, in Streifen schneiden. Knoblauch schälen in Scheiben schneiden. Großen Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Gemüse ein paar Minuten anschwitzen. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Gemüsebrühe in den Topf gießen. Das Gemüse ein paar Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Pesto würzen. Wenn die Nudeln fertig sind abgießen und abtropfen lassen. Nudeln mit Gemüse mischen. Auf einem Teller anrichten. Mit Petersilie dekorieren und Parmesan drüber hobeln.


365/9 Fenchel-Möhren-Pasta

8 Tage essen wir uns nun schon durch das Jahr 2018 und es gab noch keine Nudeln??! Das müssen wir aber sofort ändern: Fenchel-Möhren-Pasta…

9 Fenchel-Möhren-Pasta

Zutaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 große / oder 2 kleine Fenchelknollen
2 Möhren
Olivenöl
1 EL Apfelsüße
1 TL Tomatenmark
1 kleine Dose gestückelte Tomaten
1 TL Suppegewürz (z.B. Suppen Allerlei von Lebensbaum)
2 TL Italienisches Gewürz (z.B. von Lebensbaum)
Salz und Pfeffer
1 EL gehackte Petersilie
1 halber Mozzarella Ball
250g Nudeln nach Wunsch

Zubereitung
Gemüse waschen und putzen, in gefällige Stücke schneiden. Dann in einen Blitzhacker oder Küchenmaschinegeben und fein hacken lassen.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Gemüse rein und anschwitzen lassen. Das sollte man schon so 5 Minuten machen oder bis der austretende Gemüsesaft verkocht ist. Apfelsüße dazu. Dann das Tomatenmark unterrühren und anrösten lassen. Tomaten draufgießen. Die Tomatendose mit Wasser füllen und ebenfalls dazugießen. Alles gut verrühren. Mit Suppenallerlei, italienischem Gewürz und Salz / Pfeffer würzen. Nun die Soße schön sämig einkochen lassen.

In der Zeit die Pasta nach Packungsanweisung zubereiten. Kurz vor dem servieren die Soße mit Petersilie aufpimpen und erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen und auf einem Teller anrichten. Soße darüber geben. Etwas Mozzarella darüber reißen. Zum Abschluß mit etwas Olivenöl beträufeln. Fertig!


365/6 Käsekartoffeln mit Rosenkohl

Kartoffeln und Käse bilden eine magische Verbindung. Wenn man dann noch etwas Rosenkohl dazugibt, ist das Abendbrot perfekt.

6 Käsekartoffeln mit Rosenkohl

Zutaten
30g Butter
30g Mehl
250ml Milch
250ml Sahne
Gemüsebrühpulver
Pfeffer
1 Kg Kartoffeln
300g Rosenkohl
Salz
200g geriebenen Bergkäse

Zubereitung
Für die Bechamel: Kleinen Topf auf den Herd stellen, 2/3 Hitze. Die Butter schmelzen. Das Mehl einrühren und farblos 2-3 Minuten anschwitzen. Nun langsam mit einem Schneebesen die Milch und die Sahne einrühren. Kräftig rühren, so das keine Klümpchen entstehen. So weitermachen bis die gesamte Flüssigkeit eingerührt ist. Alles aufkochen lassen und ein paar Minuten köcheln lassen. Nun mit Gemüsebrühpulver und Pfeffer abschmecken.

Ofen auf 200°C vorheizen. Topf auf den Herd stellen und Wasser aufkochen. Das Wasser mit Salz würzen. Kartoffeln waschen und in gefällige Stücke schneiden. Dann den Rosenkohl putzen. Kartoffeln und Rosenkohl 5 Minuten im Wasser kochen. Dann das Gemüse abgießen und gut abtropfen lassen. In eine Auflaufform geben. Bechamel drüber gießen. Gut vermischen. Mit Käse bestreuen. 25 – 30 Minuten im Ofen garen lassen.


Rostbratwürste im Brötchen mit Kraut

In der aktuellen Essen und Trinken für jeden Tag (12/2017) habe ich ein interessantes Rezept über einen Rostbratwurst Burger gefunden. Da habe ich mich gefragt, ob ich das zumindest vegetarisch hinbekomme. Unten kann man das Ergebnis bestaunen. Wer es sogar Vegan mag, kann die Butter mit einem neutralen Pflanzenöl und den Senf mit einem veganen Ersatzprodukt austauschen. Wenn das jemand ausprobiert, wäre ich für einen Kommentar dankbar…

BratwurstBrötchen

Zutaten Sauerkraut
1 Dose 3 Minuten Sauerkraut
1 Zwiebel
1Tl Butter
Salz und Pfeffer

Zubereitung Sauerkraut
Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Sauerkraut aus der Dose befreien und abtropfen lassen. Einen kleinen Topf auf den Herd stellen. Bei mittlerer Hitze die Butter schmelzen lassen. Zwiebeln in den Topf geben und unter rühren etwas bräunen lassen. Sauerkraut hinzufügen und langsam erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten Karamellisierte Äpfel
1 kleiner säuerlicher Apfel
1 Tl Butter
1 Tl Zucker
1 El Apfelessig

Zubereitung Karamellisierte Äpfel
Den Apfel waschen, Vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel in dünne Scheiben schneiden. Einen kleinen Topf auf den Herd stellen. Bei mittlerer Hitze die Butter schmelzen. Die Apfelscheiben hinzufügen. 2 – 3 Minuten braten lassen. Mit dem Zucker bestäuben. Den Zucker etwas karamellisieren lassen. Mit dem Apfelessig ablöschen. Den Essig einköcheln lassen.

Zutaten für den Burger
4 Brötchen (Ich habe herzhafte Sauerteigbrötchen gewählt)
Senf
1 Tl Butter
Vegane Bratwürste (z.B. von Taifun)
Sauerkraut (siehe oben)
Apfelscheiben (siehe oben)

Zusammensetzung des Burgers
Kleine Pfanne auf den Herd. 2/3 Hitze. Butter in die Pfanne und aufschäumen lassen. Dann die Bratwürste unter gelegentlichem wenden, braun braten lassen.

Brötchen aufschneiden, die untere Hälfte mit Senf bestreichen. Als erstes mit Sauerkraut, dann mit 3 Bratwürsten, abschließend mit Apfelscheiben belegen. Deckel drauf und genießen.


We can Rapunzel – Möhrenstreich

DSC05314

Zutaten Möhrenstreich
30g Paranüsse
225g Karotten
1 TL Kokosöl
½ TL Currypulver (mild oder scharf nach belieben)
2 EL Zitronensaft
1 EL Crème fraîche
Salz

Zubereitung Möhrenstreich
Paranüsse grob hacken. In einer fettfreien Pfanne ein paar Minuten rösten. Auf einem Teller abkühlen lassen.

Möhren schälen, grob raspeln. Kokosöl in der Nusspfane erhitzen. Currypulver hinzufügen, ein paar Sekunden rösten (bis es duftet). Möhren hinzugeben. Braten lassen bis sie weich sind. Dann auch etwas abkühlen lassen.

Nüsse und Möhren, mit dem Zitronensaft, sowie der Crème fraîche in einen Mixer geben. Alles zu einer feinen Masse pürieren. Wenn sie zu fest ist, etwas Wasser hinzugeben. Mit Salz abschmecken.

Zutaten Brot
4 Scheiben Pumpernickel
4 Eier
Gurke
Möhrenstreich (siehe oben)

Zubereitung Brot
Eier kochen. Flüssig oder hart? Wie jeder möchte. Pumpernickel im Ofen ein paar Minuten rösten. Gurken in Scheiben schneiden.

Möhrenstreich auf das Brot streichen. Ei in Scheiben schneiden. Mit Gurkenscheiben dekorieren.


Rosenkohlauflauf

Rosenkohlauflauf

Zutaten
600g Kartoffeln
200ml Milch
200ml Schlagsahne
Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer
Salz
300g Rosenkohl
100g Emmentaler, gerieben

Zubereitung
Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Kartoffeln schälen, dann in Spalten schneiden. Milch und Sahne in einen Topf geben. Mit Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln reingeben. 10 Minuten köcheln lassen.

Rosenkohl putzen. Den Strunk kreuzweise einschneiden. Den Rosenkohl 5 Minuten in Salzwasser kochen.

Rosenkohl abgießen. Unter die Kartoffeln mischen. In eine Auflaufform geben. Mit dem Parmesan bestreuen. Die Form auf der 2. Einschubleiste von unten in den Ofen schieben. 20 Minuten überbacken. Das hängt ein bisschen davon ab, wie braun man seinen Käse mag.


Kürbis Curry

Dieses Rezept ist aus einem spontanen Kochwunsch heraus geboren. Wir haben zusammengeklaubt was wir noch so in der Küche hatten. Ich kann daher nicht genau sagen wieviel wir von den jeweiligen Zutaten genommen haben. Die Zutaten können dem jeweiligen Geschmack und Vorrat angepasst werden. Es kommt vielmehr auf die Zubereitungsart an.

Kürbis-Curry

Zutaten
Ein paar Schalotten
1 Knoblauchzehe
ca. 500g Muskat Kürbis
Ein paar Möhren
Olivenöl
1 Tasse rote Linsen
1 EL Curry-Gewürz
1 Schuss Rotwein
1 Dose stückige Tomaten
1 Dose Kokosmilch
2-3 Zucchinis

Zubereitung
Schalotten und Knoblauch fein hacken. Kürbis in 1cm Würfel und Möhren in Scheiben. Pfanne auf den Herd. 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Schalotten und Knoblauch anschwitzen bis er glasig ist. Kürbis und Möhren dazu, auch anschwitzen. Nun die Linsen hinzufügen. Mit dem Curry-Gewürz abstäuben. Etwas rösten lassen. Mit Rotwein ablöschen. Einköcheln lassen. Tomaten und Kokosmilch dazugießen. Kräftig salzen und pfeffern. Alles gut verrühren. Aufkochen lassen. Hitze runterdrehen. 15-20 Minuten köcheln lassen. Während dessen die Zucchinis in gefällige Stücke schneiden. Wenn das Gemüse weichgekocht ist, die Zucchinis hinzufügen. Erneut 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit etwas Brot und Butter servieren.


Schnelle Tomatenpasta

Schnelle Tomatenpasta

Zutaten
250g Spaghetti
1 Knoblauchzehe
50g scharfe Oliven
250g Kirschtomaten
Pfeffer
Olivenöl
Zucker
1 Tl Butter

Zubereitung
Spaghetti nach Packungsanweisung zubereiten.

Knoblauch fein hacken. Tomaten halbieren. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Knoblauch andünsten. Dann die Tomaten und Oliven dazugeben. 3 Minuten anbraten. 100ml Nudelwasser hinzufügen. Mit Pfeffer und etwas Zucker würzen. Ein paar Minuten köcheln lassen. Falls es zu trocken wird, mehr Nudelwasser dazugeben. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen. Pfanne vom Herd. Butter unterrühren. Die Spaghetti in die Pfanne geben, alles gut vermischen. Nudeln in eine Schüssel füllen. Mit ein paar Parmesan Spänen dekorieren.


Tortellini mit Zitrone

Tortellini mit Zitrone

Zutaten
400g Tortellini Spinat-Ricotta
Ein paar Frühlingszwiebeln
Olivenöl
1 TL Zucker oder Agavendicksaft
40ml Zitronensaft
250ml Gemüsebrühe
250ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie
75g Parmesan

Zubereitung
Frühlingszwiebeln putzen, dann in feine Ringe schneiden. Petersilie hacken. Parmesan reiben.

Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 2 EL Olivenöl erhitzen. Frühlingszwiebeln in die Pfanne geben, glasig dünsten. Zucker oder Agavendicksaft dazugeben. Kurz rösten. Mit Zitronensaft, Gemüsebrühe und Schlagsahne auffüllen. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tortellini in die Soße geben. Weiter 5 Minuten köcheln lassen. Petersilie und 50g Parmesan unterheben. Tortellini in eine Schüssel füllen. Mit restlichem Parmesan bestreuen.