Apple Crumble Jamie Oliver

Apple Crumble

Zutaten
Streusel
125g Mehl
100g Haferflocken
115g Butter
90g Zucker
1 Prise Salz
(Optional: Zimt nach Geschmack)
Früchte
450g Äpfel (gewaschen, Kerngehäuse rausgeschnitten, in Spalten geschnitten)
2 El Zucker

Zubereitung
Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Mehl, Haferflocken, Butter, Zucker Salz und Optional Zimt mit den Händen oder Knethaken der Küchenmaschine zu Streuseln verarbeiten.

Äpfel in eine Auflaufform geben. 2 El Zucker untermischen. Einmal gut umrühren. Die Streusel auf die Früchte geben. Crumble auf der 2. Einschubleiste von unten in den Ofen schieben. 30 Minuten oder bis die Streusel gleichmäßig gebräunt sind backen.

Crumble aus dem Ofen holen. Ein paar Minuten abkühlen lassen. Dann mit etwas Vanilleeis, Vanillesoße oder Sahne auf einem Teller anrichten.

 

Apple Crumble_2

Advertisements

Pflaumenmarmelade mit etwas Zimt

Pflaumenmarmelade mit etwas Zimt

Zutaten
1 Kg Pflaumen
500g Gelierzucker 2:1
Saft einer Zitrone
1 Zimtstange

Zubereitung
Pflaumen waschen, entsteinen vierteln. Die Früchte in einen Topf geben. Gelierzucker und Zitronensaft hinzufügen. Alles 1h Stunde ziehen lassen. Nun die Zimtstange hinzugeben. Topf auf den Herd stellen, alles aufkochen. 5-10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei immer wieder umrühren. Zimtstange entfernen. Gelierprobe machen. Wenn diese gelingt, die Früchte mit dem Zauberstab pürieren. Heiß in sterilisierte Twist-Off Gläser abfüllen. Die Gläser 5 Minuten auf den Kopf stellen. Nun umdrehen und abkühlen lassen.


Pflaumenkuchen mit Zimt

Pflaumenkuchen mit Zimt

Zutaten
100g weiche Butter
100g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
200g Mehl
Ein halbes Päckchen Backpulver
etwas Milch
ca. 1 Kilo Pflaumen entsteint
1 EL Butter
1 EL Zucker
1EL Zimtzucker

Zubereitung
Ofen auf 200°C vorheizen.

Butter, Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers schaumig aufschlagen. Das dauert ein paar Minuten. Nun einzeln die Eier unterschlagen. Das Mehl und das Backpulver vermischen, Löffelweise unter die Eier-Zucker-Butter Mischung schlagen. Wenn der Teig zu dick wird, etwas Milch dazugeben.

Springform sorgfältig ausbuttern.

Teig in die Springform füllen. Kreisförmig die Pflaumen auf den Teig geben. Dabei von außen nach innen gehen. Wenn noch Pflaumen übrig sind, diese in eventuell vorhandene Lücken drücken. 1 EL Zucker über die Pflaumen streuen. Den EL Butter in kleinen Flöckchen auf die Pflaumen streichen.
Den Kuchen auf der mittleren Einschubleiste in den Ofen geben, ca. 60 Minuten backen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen und solange er noch heiß ist, den Zimtzucker über den Kuchen streuen.

Mir schmeckt der Kuchen am Besten, wenn er noch warm ist, verziert mit einem großen Klecks Schlagsahne.


Schwarze Bohne Tortillas

Schwarze Bohne Tortillas

Zutaten
250g schwarze Bohnen
1 kleine Tomate
2 Knoblauchzehen
1cm Ingwer
2 EL Olivenöl
1/2 TL Koriandersaat
1/2 Kreuzkümmel
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Zimt
1/2 TL Meersalz
1 Zwiebel
1 Dose gestückelte Tomaten
1 Bund Petersilie, gehackt
Salz und Pfeffer
1 Avocado
1 Orange
1 EL Zitronensaft
4 Weizen-Tortillas

Zubereitung
Bohnen für 24h in kaltem Wasser einweichen. Dann die Bohnen abgießen, abspülen. Die Bohnen mit kaltem Wasser in einen Topf geben. Eine kleine Tomate dazuwerfen. 90 – 120 Minuten köcheln lassen, oder bis die Bohnen weich sind. Dann abgießen und zur Seite stellen. Die Tomate kann entsorgt werden. Sie wird nur mitgekocht, weil Stoffe aus der Tomate, die Bohnen zarter machen sollen.

Koriandersaat und Kreuzkümmel in einen steinernen Mörser geben. Zerstoßen. Geschälten Knoblauch und Ingwer hinzufügen. Auch zerstoßen. Restliche Gewürze unterrühren. Mit Meersalz würzen. Mit 1 EL Olivenöl zu einer Paste verrühren.

Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Restliches Olivenöl erhitzen. Zwiebeln glasig andünsten. Bohnen in die Pfanne geben, mitbraten. Gewürzpaste hinzufügen, kurz rösten. Mit Tomatenwürfeln und einem Schwups Wasser ablöschen. 10 Minuten köcheln lassen.

Orange schälen, bis alles weiße weggeschnitten ist. Nun die Filets herauslösen. Avocado schälen, Kern entfernen, in Spalten schneiden. Beides Mit etwas Zitronensaft marinieren. Bohnen mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie unterrühren.

Tortillas nach Packungsanweisung erwärmen. Nun geht es ans Päckchen packen. Eine Portion Bohnen auf einen Tortilla geben. Obenauf ein paar Orangenschnitze und Avocadospalten. Seiten einklappen und zu einem handlichen Paket einrollen.


Für Euch ist es Kaffee und Kuchen…

… für mich ist es Frühstück. Ich habe auf dem Blog Die Küchenzuckerschnecke ein Rezept für einen Zimtschneckenkuchen gesehen, den ich sofort nachmachen musste. Leider habe ich keine Tonkabohne bekommen, deswegen habe ich sie durch eine Tahiti Vanilleschote ersetzt. Es war auch so sehr lecker, aber bestimmt nicht das Gleiche…

Zimtschneckenkuchen

Zimtschneckenkuchen_2


Nusskuchen

Nusskuchen

Zutaten
200g Zartbitterschokolade (Für den Teig)
100-150g Zartbitterschokolade (Für die Verzierung. Wer es schokoladiger will, nimmt einfach mehr Schokolade.)
6 Eier (Größe M)
1 Prise Salz
200g weiche Butter
250g Vollrohrzucker
1 TL Bio-Orangenschale
1 TL Zimtpulver
200g gemahlene Haselnüsse
150g Mehl
1 Päckchen Backpulver
Butter für die Form
Semmelbrösel für die Form

Zubereitung
Den Ofen auf 180°C vorheizen. Springform mit Kranzeinsatz ausbuttern und mit Semmelbröseln ausstreuen. 200g Schokolade fein hacken.

Die Eier trennen. Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Butter, mit Zucker und den Eigelben cremig aufschlagen. Mit Orangenschale und Zimt würzen. Haselnüsse unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Ebenso unterrühren. Dann den Eischnee in zwei Gängen unterziehen.

Teig in die Form geben. Denn Kuchen, auf der 2. Einschubleiste von unten, 60 Minuten backen. Dann auskühlen lassen. Vorsichtig den Ring entfernen und den Kuchen herausnehmen.
Die Schokolade für die Verzierung über dem Wasserbad schmelzen. Dann vorsichtig über den Kuchen streichen.

Nusskuchen_2


Clafoutis mit Zwetschgen und Heidelbeeren

Clafoutis mit Zwetschgen und Heidelbeeren

Zutaten
Zwetschgen
eine handvoll Blaubeeren
Butter
40g Mehl
75g gemahlene Mandeln
40g Vollrohrzucker (Rapunzel)
1 Prise Salz
1/4 Tl Zimt
1 Ei (Größe M)
75 ml Milch
Karamelleis (Hier Häagen Dazs – dulce de leche)

Zubereitung
Ofenfeste Form ausbuttern. Ofen auf 200°C vorheizen. Zwetschgen waschen entsteinen. Heidelbeeren waschen. Früchte in die gebutterte Form geben (Ein paar Früchte aufheben). Butter in einer Pfanne leicht bräunen. Mehl, Mandeln, Zucker, Salz und Zimt mischen. Ei und Milch mischen. Eier-Milch unter die trockenen Zutaten rühren. Dann Butter hinzufügen. Masse über die Früchte geben. Restliche Früchte auf den Teig geben. Im Ofen 25-30 Minuten oder bis zur gewünschten Bräune backen. Warm mit Karamelleis servieren.


Pflaumenmarmelade mit Rotwein und Zimt


Zutaten
1,5 Kg Pflaumen, gewaschen und entsteint
750 g Gelierzucker 2:1
200 ml trockener Rotwein
7 g Zitronensäure
1 Stange Zimt

Zubereitung
Pflaumen in beliebige Stücke schneiden. Rotwein aufkochen. Zimtstange hineinlegen. 30 Minuten ziehen lassen, dann den Zimt entfernen. Pflaumen, Gelierzucker, Zitronensäure, und Rotwein in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe machen. Wird die Marmelade fest – das ganze in Twist-off-Gläser abfüllen. Die Gläser 5 Minuten auf den Kopf stellen. Abgekühlt sofort verzehrfertig…

Dem treuen Leser, Herrn Hick Hack, wird selbstverständlich ein Glas zur Verköstigung aufgehoben.