Doppeltes Kotelett mit Apfel-Zwiebel-Kartoffelpü

Kotelett mit Apfel-Kartoffelpü_2

Zutaten (Doppeltes Kotelett)
1 doppeltes Kotelett (ca. 500g)
Meersalz
1 EL Butterschmalz

Zubereitung (Doppeltes Kotelett)
Ofen auf 150°C Ober- und Unterhitze vorheizen

Pfanne auf den Herd, volle Hitze. Die Pfanne schön heiß werden lassen. Butterschmalz erhitzen. Die Oberseite des Koteletts salzen. Das Kotelett mit der gesalzenen Seite nach unten in die Pfanne geben. Ca. 90 Sekunden bräunen. Die andere Seite salzen. Fleisch wenden. Wieder 90 Sekunden bräunen. Knochen- und Fettseite nicht vergessen.

Kotelett in einen Bräter geben und ca. 45 Minuten auf der 2. Schubleiste von unten in den Ofen geben. Fleisch herausnehmen, in Alufolie wickeln und 10 Minuten ruhen lassen.

Zutaten (Apfel-Zwiebel-Kartoffelpü)
ca. 700g mehlig kochende Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Apfel
ca. 80g Butter
etwas frischer Majoran
Salz und Pfeffer

Zubereitung (Apfel-Zwiebel-Kartoffelpü)
Kartoffeln und die Zwiebel schälen, dann in gefällige Stücke schneiden. Dann in einen Topf mit Salzwasser geben. Aufkochen lassen, dann in ca. 25 Minuten weich kochen. Apfel schälen, entkernen, in grobe Stücke schneiden. 5 Minuten bevor die Kartoffeln und die Zwiebeln weich sind, die Äpfel in den Topf geben. Majoran fein hacken. Wasser abgießen. Kartoffeln, Zwiebeln, Äpfel ein wenig ausdampfen lassen. Dann alles mit der Butter zu einem Pü stampfen. Grob oder fein ist jedem selbst überlassen. 2/3 des Majorans unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn beim ruhen des Koteletts Fleischsaft ausgetreten sein sollte, kann dies zu dem Pü gegeben werden.

Doppeltes Kotelett mit Apfel-Zwiebel-Kartoffelpü (Anrichten)
Fleisch in Streifen aufschneiden, auf einen Teller legen. Etwas Pü daneben klecksen. Mit etwas Pfeffer und dem restlichen Majoran bestreuen.

Kotelett mit Apfel-Kartoffelpü


Muddi macht mir grüne Bohnen

Muddi macht mir grüne Bohnen


Pasta mit Grilltomaten-Sugo

Gegrillte Tomaten

Zutaten
400g Tomaten
Olivenöl
Salz und Pfeffer
2 getrocknete Chili
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
250g Tortiglioni
100g Ricotta

Zubereitung
Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

Tomaten waschen. Stielansatz rausschneiden. Dann die Tomaten halbieren. Ein Backblech mit etwas Olivenöl einpinseln. Dann kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten mit der Schnittfläche nach unten auf das gewürzte Öl legen. Dann die Tomaten unter dem Backofen Grill 6-8 Minuten grillen. Die Haut wird schwarz und wirft blasen.

Währenddessen Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Petersilie fein hacken. Kleine Pfanne auf den Herd. Etwas Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch zusammen mit den Chilis glasig dünsten. Die Haut von den Tomaten abziehen. Dann zu den Tomaten geben. Einmal vorsichtig umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln abgießen. In eine Schüsseln geben. Mit dem Tomaten-Sugo übergießen. Hälfte der Petersilie und des Ricotta dazugeben. Alles vorsichtig vermischen. Restliche Petersilie und Ricotta obenauf geben. Nochmal mit etwas Pfeffer bestreuen. Enjoy!


Sausage Frittata Gordon Ramsay

Sausage Frittata

Zutaten
4 Lamm Merguez (ca. 200g)
1 kleine Zwiebel
5 Eier
Salz und Pfeffer
1 halber Mozzarella
etwas Parmesan (gerieben)
Olivenöl

Zubereitung
Ofen auf 180°C vorheizen. Würste aus der Pelle holen. Zwiebel fein würfeln. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Eier in eine Schüssel schlagen. Großzügig pfeffern. Moderat salzen. Etwas Parmesan dazugeben. Gut verrühren. Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Zwiebeln anbraten. Wurstfleisch dazu. Alles kross anbraten. Eier darüber gießen. Einmal rühren. Mozzarella einmal umschlagen und in die Eier drücken. Parmesan darüber verteilen. 10-12 Minuten in den Ofen schieben, bis die Eier gestockt sind. Auf einen Teller gleiten lassen.

Ich habe vergessen Petersilie zu kaufen. So konnte ich keine hacken und auch keine unter die Eier rühren. Deswegen ist meine Frittata auch etwas farblos geworden. Ich kann mich nur bei Gordon Ramsay entschuldigen. Sein Kommentar wäre wohl trotzdem:“No parsley, my arse! What a fucking muppet!!!“


Reis mit Currysoße und gebratener Paprika

Reis mit Currysoße und gerösteter Paprika

Zutaten
Restliche Currysoße
Reis
1 handvoll Baby (Muahahaha!!!) Paprikas
Olivenöl
etwas Meersalz

Zubereitung
Reis kochen. Soße aufwärmen. Baby (Muhahahaha!!!) Paprikas waschen. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Olivenöl erhitzen. Baby (Muahahaha!!!) Paprika runtherum braten. Mit Meersalz würzen. Alles zusammen anrichten. Essen ist fertig.


Currywurst mit Kartoffelspalten

Currywurst mit Kartoffelspalten

Zutaten (reicht für 4 Bratwürste, also 2 Portionen)
4 Berliner Bratwürste
1/2 Zwiebel
1 TL frischer Ingwer (gerieben)
1 TL Tomatenmark
1-2 TL Currypulver
1/2 – 1 TL Cayenne Pfeffer
75ml Cola
1 Dose stückige Tomaten (ca 400g)
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Zwiebel fein hacken. Topf auf den Herd, 2/3 Hitze. 1 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebel glasig dünsten. Ingwer dazu, 1 Minute angehen lassen. Tomatenmark rösten. Curry und Cayennepfeffer dazu. Einmal rühren. Mit Cola ablöschen-. Mit Tomaten auffüllen und mit Salz und Pfeffer würzen. Hitze reduzieren, sämig einkochen. Bratwürste in einer neuen Pfanne braten. Dann aufschneiden und auf einen Teller geben. Soße nochmal abschmecken, darüber verteilen. Mit etwas Currypulver garnieren.

Die Zubereitungsmethode der Kartoffelspalten finden Sie hier.


Spaghetti mit Gemüsebolognese

Spaghetti mit Gemüsebolognese

Zutaten
250g Spaghetti
1 Suppengrün
1 Zwiebel
1 Chili
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 Dose gehackte Tomaten
400ml Gemüsebrühe
2TL Rosmarin
2TL Oregano
Salz und Pfeffer
Parmesan
Petersilie

Zubereitung
Suppengrün, Zwiebel. Chili, Knoblauch in gefällige Stücke schneiden. In einen Blitzhacker geben, alles fein hacken. Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Etwas Olivenöl erhitzen. Gemüse ein paar Minuten anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen, etwas anrösten lassen. Mit Tomaten und Gemüsebrühe auffüllen. Gut rühren. Mit Rosmarin, Oregano, Salz und Pfeffer würzen. In ca. 20-30 Minuten sämig einkochen. In der Zwischenzeit die Spaghetti bissfest kochen. Nudeln abgießen, dann tropfnass mit einer ordentlichen Portion Soße vermischen. Erst mit Parmesan bestreuen, dann mit Petersilie dekorieren.

Restliche Bolo lässt sich problemlos einfrieren. Sie hält sich aber auch 2-3 Tage im Kühlschrank.


Lachs mit Kartoffeln und Paprikagemüse

Lachs mit Kartoffeln und Paprikagemüse

Zutaten
500g kleine Kartoffeln
Olivenöl
1 rote und eine gelbe Paprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Saft einer halben Zitrone
2 TK-Lachsfilets (à 125g)
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Ofen auf 225°C vorheizen. Kartoffeln waschen, halbieren. Schnittfläche mit Olivenöl bestreichen. Mit der Schnittseite nach oben in eine Auflaufform legen. Mit Salz würzen. 20 Minuten in den Ofen schieben. Währenddessen Paprika in 2cm Stücke schneiden. Zwiebel in Streifen schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Gemüse in eine Schüssel geben. Ca. 3EL Olivenöl mit dem Zitronensaft mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse mit der Zitronen-Öl Mischung marinieren. Nach 20 Minuten, das Gemüse zu den Kartoffeln in die Auflaufform geben. Die restliche Marinade auf den Lachs streichen. Nach 15 Minuten den Lachs auf die Kartoffeln und das Gemüse geben. Erneut 10 Minuten backen. Fertig.

Lachs mit Kartoffeln und Paprikagemüse_2

 


WM Essen Nr. 3 USA – Deutschland: Spinat Quesadilla

Spinat Quesadilla

Zutaten
150g Gouda
250g TK-Spinat
2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Chili Schote
Salz und Pfeffer
Saft einer halben Zitrone
4 Tortilla Fladen
Butter

Zubereitung
Spinat auftauen, gut ausdrücken, grob hacken. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Chili in feine Ringe schneiden. Käse grob reiben.

Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. 1 TL Butter erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili glasig anschwitzen. Spinat hinzufügen, ein paar Minuten mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Eine weiter Pfanne auf den Herd stellen, 1/2 Hitze. Pfanne heiß werden lassen. Einen Fladen in die Pfanne geben. Die Hälfte des Spinats, dann die Hälfte des Käses daraufgeben. Mit einem zweiten Fladen abschließen. Andrücken. 2 Minuten rösten. Mit Hilfe eines Tellers wenden. Erneut ca. 2 Minuten rösten. Prozess mit den anderen beiden Fladen wiederholen.


Tortellini-Auflauf

Tortelini Auflauf

Zutaten
450g Tortellini
1 Zwiebel
1 Knoblauch-Zehe
250g TK-Spinat
1 Kugel Mozzarella
50g Gouda
100ml Sahne
100ml Milch
Cayenne Pfeffer
Salz und Pfeffer
Butter

Zubereitung
Spinat auftauen, gut ausdrücken und grob hacken. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Mozzarella in Scheiben schneiden. Gouda grob reiben.

Kleine Pfanne auf den Herd, 2/3 Hitze. Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch glasig andünsten. Spinat hinzu, etwas mitbraten. Sahne und Milch angießen, einmal aufkochen lassen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Cayenne Pfeffer würzen.

Tortellini in eine Auflaufform geben. Spinat darüber gießen, alles gut vermengen. Mozzarella Scheiben darauf legen. Mit Gouda bestreuen. Im Ofen 30 Minuten oder bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen.